Youth Olympic GamesPrivate Fragen waren bei Herzog äußerst populär

Eisschnelllauf-Weltmeisterin Vanessa Herzog (24) fungierte bei den Jugendspielen als „Athlete role model“.

×
Artikel gemerkt

Gemerkte Artikel können Sie jederzeit in Ihrer Leseliste abrufen. Zu Ihrer Leseliste gelangen Sie direkt über die Seiten-Navigation.

Zur Leseliste
Vanessa Herzog traf in der Schweiz Emese Hunyady (rechts)
Vanessa Herzog traf in der Schweiz Emese Hunyady (rechts) © KK/Privat
 

Während sich Philip Hoffmann bei den Olympischen Jugendspielen in Lausanne zum Sensationssieger im Riesentorlauf krönte, schlüpfte Eisschnellläuferin Vanessa Herzog als „Athlete role model“ in eine komplett andere Rolle. „Ich war quasi eine Art Mentorin für die jungen Sportler, hab Vorträge gehalten, es gab eine Interviewschulung. Ich durfte die Maskottchenzeremonie leiten und hab mit den Athleten Snookerball und Tischfußball gespielt“, erzählt die 24-Jährige, die in der Früh immer auf dem St. Moritzersee ihre Runden zog. „Der See ist auf 1900 Metern, das bekam ich zu spüren. Das Eis war hart und wellig und bis auf den Rauschelesee bin ich vorher noch nie auf Seeeis gelaufen. Hat Spaß gemacht.

Diskutieren Sie mit - posten Sie als Erste(r) Ihre Meinung!