AccessControl ac = AccessControl.getAccessControl(request);

Volksschul-CupTitelverteidigung und neue Siegergesichter

Die Volksschulen Goritschach bei den Mädchen und Rennerschule Klagenfurt sind die Gewinner des Jubiläums-Volksschulcups.

Die siegreichen Teams des Volksschul-Cups 2018: VS Rennerschule Klagenfurt und VS Goritschach © (c) Weichselbraun (Weichselbraun Helmuth)
 

Den Titel verteidigen, dass war die Devise der VS 8 Rennerschule Klagenfurt im Finale des 25. Raiffeisen Volksschul-Fußballcups. Und dieses Unterfangen der Mannschaft, die sich aus Kindern zahlreicher Klagenfurter Fußballclubs zusammensetzte, verlief erfolgreich, mit einem knappen 3:2-Sieg über die VS St.  Michael/Lav. holte sich das Team um Trainer Bernhard Stocker den Titel. „Das taugt mir wirklich. Jetzt gibt es für die Mannschaft einen tollen Grillnachmittag als Belohnung“, freute sich der Schulwart mit seinem Team. Platz drei ging an die VS Feistritz Drau, die Bleiburg nach einem regulären 2:2 im Siebenmeterschießen bezwang.

Volksschul-Cup: Die Bilder vom Finalturnier

Weichselbraun
Weichselbraun
Weichselbraun
Weichselbraun
Weichselbraun
Weichselbraun
Weichselbraun
Weichselbraun
Weichselbraun
Weichselbraun
Weichselbraun
Weichselbraun
Weichselbraun
Weichselbraun
Weichselbraun
Weichselbraun
Weichselbraun
Weichselbraun
Weichselbraun
Weichselbraun
Weichselbraun
Weichselbraun
Weichselbraun
Weichselbraun
Weichselbraun
Weichselbraun
Weichselbraun
Weichselbraun
Hude
1/29

Der Titel bei den Mädchen ging an die VS Goritschach, die quasi im Bezirksduell Villach Land die VS Nötsch mit 2:0 bezwang. Sehr zur Freude des Direktors Gerhard Oberrauner, der gemeinsam mit Tatiana Sulzbacher, Nachwuchstrainerin beim SV Wernberg die Kinder betreute. „Zur Belohnung werden die Mädels jetzt von Bürgermeister Franz Zwölbar auf ein Rieseneis eingeladen“, meinte er. Dritter wurde die VS SG Sirnitz/Steuerberg vor der VS Wölfnitz.

Das Siebenmeter-Schießen, unter Patronanz der Kleinen Zeitung gegen den WAC-Torman Raphael Sallinger, brachte 900 Euro ein, 18 der 24 Schützen konnten ihren Strafstoß verwerten.   Der Betrag wurde durch Christopher Weiß vom Raiffeisen Club auf 1000 Euro aufgewertet, der Erlös geht an das Kinderhospiz MOMO.

Arnulf Perdacher

Foto © Hude

Das Publikum und die Prominenz waren begeistert

Zum 25. Landesfinale in der Jaques-Lemans-Arena in St. Veit schaute trotz eines dicht gedrängten Terminkalenders auch LH  Peter Kaiser vorbei, der gemeinsam mit KFV-Präsident Klaus Mitterdorfer beim Endspiel der Buben den Ehrenankick vornahm und dem engagierten Funktionärsteam seinen Dank aussprach.

Von der Schulaufsicht hatten sich als Daumendrücker Bildungsdir. Rudolf Altersberger, die PSI Franz Fister und Jovita Trummer sowie FI für Bewegung und Sport Hannes Wolf eingefunden. Von der „KLEINEN ZEITUNG“, schon jahrelang Medienpartner dieser tollen Veranstaltung, schauten den jungen FußballerInnen Chefredakteurin Antonia Gössinger, Sportchef Martin Quendler und Marketingchef Christoph Wallner auf die Beine, waren vom Flair der Veranstaltung sehr angetan.

Auch ASKÖ Kärnten-Präsident Anton Leikam war unter den Gästen zu finden. KFV-Präsident Mitterdorfer, der von KFV-Sekretär Richard Watzke, Sportdir. Wolfgang Robatsch und Dietmar Triebnig begleitet wurde, bezeichnete den VS-Cup als eine wichtige Einrichtung auf die man zurecht stolz sein kann. Sein Wunsch: „Ich hoffe, dass viele dieser Kinder letztlich bei einem Verein landen, dem Fußball nicht verloren gehen und Karriere machen.“ Die Vertreter der Stadtgemeinde St. Veit, Vizebgm. Martin Kulmer und Sportstadtrat Stefan Kerschbaumer, waren von der tollen Stimmung angetan. Kulmer: „Wir haben für den Nachwuchs viel übrig und bleiben weiter Partner dieses Cups.“

Auch Raiffeisen-Clubchef Christopher Weiss, der von Annemarie Krassnitzer assistiert wurde, sprach allen seinen Dank für dieses tolle Fußballfest aus.

Für den gesamten Turnierablauf zeichnete das Team der ARGE Sport an Volksschulen unter der Führung von Stefan Lesjak verantwortlich. Dessen Vorgänger Albert Ulrich war gleichfalls in der Arena anwesend, freute sich über die Weiterentwicklung des Turniers. Nicht zu vergessen das von Ex-FIFA Referee Alfred Wieser angeführte Schiedsrichterteam mit Josef Kandolf, Christian Allmann, Peter Haring, Herbert Gajsek und Walter Dietz, das immer für den richtigen Pfiff sorgte.

Hans Schlemitz

Zwischen 0 Uhr und 6 Uhr ist das Erstellen von Kommentaren nicht möglich.
Danke für Ihr Verständnis.