Bitte warten - Ihr Zugang wird eingerichtet.

Prämien von der UEFAMehr als 10 Millionen Euro hat das ÖFB-Team schon kassiert

Die EM bringt dem ÖFB einen Geldregen. Nur weitere Erfolge bringen dem österreichischen Fußballverband noch mehr Einnahmen.

×
Artikel gemerkt

Gemerkte Artikel können Sie jederzeit in Ihrer Leseliste abrufen. Zu Ihrer Leseliste gelangen Sie direkt über die Seiten-Navigation.

Zur Leseliste
© Joachim Wendler - stock.adobe.co
 

Die Kassen klingeln! Dafür sorgt der europäische Fußballverband (UEFA), der an die teilnehmenden EM-Nationen fette Prämien ausschüttet. An Startgeld regnet es für jeden Verband 9,25 Millionen Euro. Österreich hat schon eine Million mehr kassiert – für den Sieg gegen Nordmazedonien. Ein Remis spült übrigens weitere 500.000 Euro auf das Konto. Sollte die Truppe von Teamchef Franco Foda das Achtelfinale erreichen, gibt es weitere 1,5 Millionen Euro. Sollte eine Nation ohne Punktverlust (Italien, Belgien und die Niederlande sind dafür noch im Rennen) gibt es maximal 28,25 Millionen Euro zu verdienen. Die Prämien für den weiteren Verlauf sind wie folgt dotiert: Viertelfinale (2,5 Millionen), Halbfinale (4 Millionen), Finale (5 Millionen) und der Europameistertitel (8 Millionen).

Zwischen 0 Uhr und 6 Uhr ist das Erstellen von Kommentaren nicht möglich.
Danke für Ihr Verständnis.