GAK - Wacker InnsbruckDer GAK kann wieder auf Top-Assistgeber Josef Weberbauer zählen

Josef Weberbauer steht heute gegen Innsbruck wieder im Kader. Sportdirektor Dieter Elsneg gibt sich optimistisch.

×
Artikel gemerkt

Gemerkte Artikel können Sie jederzeit in Ihrer Leseliste abrufen. Zu Ihrer Leseliste gelangen Sie direkt über die Seiten-Navigation.

Zur Leseliste
 

Für den GAK gibt es nach der 2:4-Cupniederlage gegen die WSG Tirol heute (10.30 Uhr) das zweite Heimspiel binnen fünf Tagen gegen einen Klub aus dem „Heiligen Land“. Wie auch die Rotjacken ist Wacker Innsbruck nach einem 0:1 gegen Amstetten nicht mehr im Pokal vertreten. In der Liga trennen den Vierten Innsbruck, bei dessen letzten sechs Ligaspielen unglaubliche acht Rote Karten (drei für Wacker) verteilt wurden, vier Punkte vom Neunten GAK.

Diskutieren Sie mit - posten Sie als Erste(r) Ihre Meinung!