AccessControl ac = AccessControl.getAccessControl(request);

Neuer ObmannRannegger tritt beim GAK zurück, Ziesler übernimmt

Harald Rannegger ist überraschend als Obmann des GAK zurückgetreten. "Es braucht einen Vorstand für den nächsten Schritt." Neuer Obmann wird der bisherige Stellvertreter Rene Ziesler.

Der neue Obmann Rene Ziesler (links) und sein Vorgänger Harald Rannegger
Der neue Obmann Rene Ziesler (links) und sein Vorgänger Harald Rannegger © Georg Michl
 

Harald Rannegger hat die Funktion als Obmann des GAK zurückgelegt. Dieser Zug kommt sehr überraschend. "Es braucht einen neuen Vorstand für den nächsten Schritt", erklärt der nunmehrige Ex-GAK-Obmann. "Es war ein langer Weg in den sieben Jahren mit viel Widerständen. Man wird auch müde, Fragen gestellt zu bekomnmen, wie lang man noch bleibt und ob man Kraft für den nächsten Schritt haben würde. Ich kann mich in Zukunft mehr auf die Spiele konzentrieren."

Was passiert nun beim GAK? Obmann-Stellvertreter Rene Ziesler wird den Verein interimistisch übernehmen. "Streng dich an, alles Gute!", gab Rannegger seinem Nachfolger mit auf den Weg. Obmann-Stellvertreter wird Klub-Manager Matthias Dielacher.

Verabschiedung und Ehrung beim nächsten Heimspiel

Der Schwerpunkt der nächsten Monate liege nun darin, "professionelle Strukturen, für die es auch schon eine Idee gibt". "Klarerweise werden wir Harald Rannegger beim nächsten Heimspiel gegen Amstetten (Freitag, 19.10 Uhr, Anm.) einen würdigen Abschied bereiten", sagt Dielacher. Die Ehrung erfolgt in der Pause.

Aktuell liegen die Rotjacken, die im Sommer aufgestiegen waren, auf Platz elf der 2. Liga. Bei der Generalversammlung des GAC am 4. Juni 2013 wurde nach dem Rücktritt von Piet Hoyos erwartungsgemäß Rannegger als neuer Obmann kooptiert. Nun - nach 2361 Tagen - sagt er Servus.

"Ehrenvolle Aufgabe"

Der neue Obmann Rene Ziesler hatte auch seine ersten Worte "für die GAK-Familie" übrig: "Es ist eine sehr ehrenvolle Aufgabe, dieses Amt bis zur nächsten Generalversammlung ausüben zu dürfen. Harald Rannegger hat mit heutigem Tag seinen Rücktritt bekannt gegeben. Ich werde mit meinem starken Team diesen Weg weitergehen und den GAK wirtschaftlich gesund weiterführen."

Ende 2012 schlitterte der GAK in den Konkurs, nachdem drei Zwangsausgleiche innerhalb von drei Jahren zu keiner Rettung des Klubas geführt hatten. Einige Monate später gründeten GAK-Anhänger den GAC, an vordester Front werkte damals Harald Rannegger. Das Projekt begann gut, im März 2014 wurde der GAC sogar wieder in den GAK-Stammverein eingegliedert. Somit war der GAK „wiedergeboren“.

Durchmarsch

Sportlich lief es in den vergangenen Jahren für die „Roten“ sehr erfolgreich. Die Stationen: 1. Klasse Mitte A, Gebietsliga Mitte, Unterliga Mitte, Oberliga Mitte/West, Landesliga, Regionalliga, 2. Liga. Nach jeder Saison spielte der GAK eine Liga höher und landete schließlich in diesem Spieljahr in der 2. Liga. Ein perfekter Durchmarsch, den wohl kaum jemand den GAK zugetraut hatte. Es gab viel zu jubeln. Nun ist ein Kapitel, nämlich jenes von Harald Rannegger – zu Ende.

Der Klub macht weiter und ist sportlich bereits am Freitag (19.10 Uhr) gefordert, wenn Amstetten zu Gast ist in der Merkur-Arena.

Zwischen 0 Uhr und 6 Uhr ist das Erstellen von Kommentaren nicht möglich.
Danke für Ihr Verständnis.

Andreas74
0
13
Lesenswert?

Danke lieber Harry...

, dass du den GAK wiederbelebt hast🔴⚪️

Antworten
gamig
0
18
Lesenswert?

Danke Harald

Danke Harald, für den Mut und das Bekenntnis zu unserem Weg in den letzten 6 Jahren. Glückwunsch zu den großen Erfolgen vom ersten Einlaufen gegen Ligist 2013 über den Cup Sieg gegen die Austria Wien und den Wiederaufstieg in die Bundesliga. Nur die besten können im richtigen Zeitpunkt sowohl kräftig zupacken als auch wiederum loslassen. Auf viele weitere denkwürdige Spiele unseres GAK 1902.

Antworten
Kreatonaton
1
2
Lesenswert?

In der Bundesliga

seid ihr Roten noch lange nicht "Gamig". Steiniger Weg wenn es denn irgendwann mal klappt.
Nichts desto Trotz! Riesigen Respekt vor diesem Mann und vor allem was er geleistet hat. Manchmal brauchts solche Persönlichkeiten damit Tradition weiterleben kann.
Lieber Harald, lehn dich zurück und schau dir deine Roten in der zweiten Liga an. Ohne dich wären sie ganz sicher nicht dort.
Solche Menschen wie dich braucht unsere Stadt und unser Sport.
Von einem tiefschwarzen Fan aus ganzem Herzen: "Danke".

Antworten
gamig
1
3
Lesenswert?

Bundesliga

Nun denn, die 2. Liga gehört zur Bundesliga, und da sind wir seit heuer. Fakt.

Antworten
Kreatonaton
1
3
Lesenswert?

Wohl nicht wirklich -

Es gibt nur eine Bundesliga in Österreich und dort spielen wir. Und es gibt eine zweite Liga. Dort spielt ihr!
Nur in Deutschland gibt es eine erste und zweite Bundesliga. Die dritte Liga in Deutschland heisst dritte Liga und ist keine Bundesliga auch wenn bundesweit gespielt wird.
Dorthin - also in die österreichische Bundesliga - ist es für den GAK noch ein sehr langer, steiniger Weg. Das meinte ich nicht abwertend! Hut ab was ihr alles erreicht habt in den letzten 8 Jahren. Aber wir wollen doch bei den Fakten bleiben.
Ausserdem: Ich habe ja keinen Schmähkommentar geschrieben. Ich meinte die respektvollen Worte an euren scheidenden Obmann sehr ernst.
Wir hatten Hans Fedl und - für immer in unseren Herzen - Hans Rinner ohne die es unseren Klub wohl in dieser Form nicht mehr geben würde. Ihr hattet euren roten Harald. Der hat euch - alle Ehre - weit gebracht und den Grundstein für die Bundesliga gelegt.
Also ruhig Blut - kommt Zeit kommt Bundesliga.
Und keine Angst - wir warten auf euch und werden da sein wenn ihr aufsteigt und wenn ihr wieder absteigt. Wir sind Sturm. Wir werden immer da sein - in der Bundesliga. Und wir werden euch voller Freude vor vollem Haus aus dem Stadion schiessen. So wie es sein sollte - eine "Bundesliga" mit zwei Grazer Klubs - die Schwoazen vorne und die Roten irgendwo dahinter.

Antworten
Internepavek
0
1
Lesenswert?

Schlauberg

... so interessant, wie das Rad, welches in China umfällt 🙄

Antworten
Kreatonaton
1
0
Lesenswert?

offenbar interessant genug

für dich wenn du das kommentierst - oder weist nix mit deiner Zeit anzufangen Schlauberger

Antworten