BundesligaSturm mit gutem Test, ein Neuer bei Hartberg

Der SK Sturm holt im Test gegen NK Bravo ein 1:1, Nemanja Belakovic ist ab sofort ein Hartberger.

×
Artikel gemerkt

Gemerkte Artikel können Sie jederzeit in Ihrer Leseliste abrufen. Zu Ihrer Leseliste gelangen Sie direkt über die Seiten-Navigation.

Zur Leseliste
Manprit Sarkaria © GEPA pictures
 

Mit einem 1:1-Remis endete das Testspiel zwischen dem SK Sturm und dem NK Bravo vor rund 300 Zusehern in Lebring. Manprit Sarkaria (7.) brachte die Grazer in Führung und hätte gleich nach der Pause die Führung ausbauen können. Hat er nicht und so kam der aktuelle slowenische Tabellenzweite durch Amar Memic (56.) zum Ausgleich. Das war der Endstand in diesem Spiel, das Sturm über weite Strecken kontrollierte. „Mit manchen Phasen war ich zufrieden, in denen die Intensität gepasst hat. Es waren aber auch weniger gute Sachen dabei, die uns Anhaltspunkte für das Training geben“, sagte Trainer Christian Ilzer. Neuzugang Alexandar Borkovic hat sein erstes Spiel im Sturm-Trikot gezeigt. Gregory Wüthrich ist umgeknöchelt, musste in der 27. Minute vom Platz. Es soll sich um keine gröbere Verletzung handeln. Unklar ist derweilen, wie schwer die Adduktoren-Verletzung von Otar Kiteishvili ist, der beim georgischen Team nach elf Minuten vom Platz musste. Kelvin Yeboah kam bei Italiens U21-Team im Spiel gegen Luxemburg zur Pause in die Partie, Tor gelang dem 21-Jährigen beim 3:0-Sieg keines.

Nach zahlreichen Abgängen dürfen sich die Hartberger über einen weiteren Neuzugang freuen. Nemanja Belakovic wechselt nun doch zu den Oststeirern und ist bereits für das Auswärtsspiel gegen den WAC (11. September) spielberechtigt. Der Transfer lag nach Unstimmigkeiten bei der FIFA.

Zwischen 0 Uhr und 6 Uhr ist das Erstellen von Kommentaren nicht möglich.
Danke für Ihr Verständnis.