Sturm - Monaco 1:1Starke Grazer holen zum Europa-League-Abschluss einen Punkt

Sturm holte am letzten Spieltag der Europa-League-Gruppe G gegen Gruppensieger Monaco ein 1:1. Jakob Jantscher brachte Sturm durch einen Handelfmeter früh in Führung (6.), Kevin Volland glich nach einer halben Stunde aus (30.).

×
Artikel gemerkt

Gemerkte Artikel können Sie jederzeit in Ihrer Leseliste abrufen. Zu Ihrer Leseliste gelangen Sie direkt über die Seiten-Navigation.

Zur Leseliste
SOCCER - UEFA EL, Sturm vs Monaco
© GEPA pictures
 

Sturm Graz hat einen versöhnlichen Abschluss der Fußball-Europa-League-Saison geschafft. Der steirische Bundesligist erkämpfte am Donnerstagabend im letzten Gruppe-B-Spiel gegen AS Monaco ein 1:1 und holte damit den zweiten Punkt nach einem 1:1 bei Real Sociedad. Gruppenrang vier und damit das Ausscheiden der Truppe von Coach Christian Ilzer war schon zuvor fix, genauso wie der Pool-Sieg für die von Niko Kovac gecoachten und ins Achtelfinale eingezogenen Monegassen.

Nach einem frühen Treffer von Jakob Jantscher (7./Elfmeter) durften die Grazer vom ersten Sieg träumen. Kevin Volland (30.) gelang aber noch vor der Pause der Ausgleich. Kovac hatte trotz des anstehenden Ligaschlagers bei Ligue-1-Leader Paris St. Germain am Sonntag in der Startformation auf eine große Rotation verzichtet. Erst nach dem Seitenwechsel gönnte der Kroate einigen Stammkräften eine Pause.

Nach starken Schneefällen war die Austragung der Partie zu Mittag noch auf der Kippe gestanden, auch dank tatkräftiger Bundesheer-Unterstützung konnte der Rasen in der Merkur Arena allerdings rechtzeitig geräumt werden. Und die Hausherren starteten fulminant. Manprit Sarkaria schoss Strahinja Pavlovic im Strafraum an der Hand an, der Video-Schiedsrichter schaltete sich ein und der schwedische Referee Mohammed Al-Hakim entschied nach Ansicht der TV-Bilder auf Strafstoß. Diesen verwertete Jantscher souverän hoch im Eck.

Monaco schlug beinahe postwendend zurück, bei einem Volland-Kopfball nach Golowin-Ecke rettete die Latte (9.). Sonst war aber Sturm gut in der Partie drinnen, hatte zwar deutlich weniger Ballbesitz, aber mehr gefährliche Momente. Nach missglückter Matsima-Kopfballrückgabe kam Sarkaria aus bester Position zum Abschluss, verfehlte aber das Tor (11.). Ein Abschluss von Alexander Prass wurde von Ruben Aguilar gerade noch geblockt (17.).

Kelvin Yeboah vergab noch den Sieg

Das rächte sich in der 30. Minute, und wieder einmal wurde es nach einer Golowin-Ecke - einem von fünf Cornern vor der Pause gegenüber keinem von Sturm - brandgefährlich. Über Umwege kam der Ball zu Volland, der zuerst an Jörg Siebenhandl scheiterte, den Sturm-Tormann im zweiten Versuch aber bezwang. Nach Wiederbeginn wirkten sich die durchgeführten Wechsel aufseiten der Gäste nicht negativ aus, sie hatten die Partie im Griff und drückten auf den Siegtreffer, auch da die Kräfte bei Sturm etwas schwanden.

Eliot Matazo schoss drüber (49.), Wilson Isidor wurde alleine auf Siebenhandl zulaufend vom Sturm-Tormann gestoppt (58.) und setzte zudem den Ball drüber (66.). Von den Gastgebern war offensiv nicht wirklich mehr was zu sehen, bis zur 92. Minute. Da tauchte Kelvin Yeboah alleine vor Majecki auf, brachte einen Heber aber nicht aufs Tor. Trotzdem nahmen die Grazer im Gegensatz zur 0:1-Niederlage im Fürstentum diesmal Zählbares aus der Partie mit.

Nicht wirklich besser wurde die aktuell magere Bilanz: Von den vergangenen elf Pflichtspielen konnte weiter nur eines gewonnen werden. Die letzte Möglichkeit das aufzubessern bietet sich am Sonntag (14.30 Uhr) im Liga-Auswärtsspiel bei Austria Klagenfurt.

Zwischen 0 Uhr und 6 Uhr ist das Erstellen von Kommentaren nicht möglich.
Danke für Ihr Verständnis.

Geom38
1
3
Lesenswert?

Wurde er also doch eingefahren...

..der erwartete zweite Punkt. Wenigstens hat die Gruppe damit optisch besser geendet, als es anfangs zu erwarten war. Und es wurden auch wieder mal die üblichen Schwächen aufgedeckt, an denen man dann in der Winterpause hoffentlich arbeiten wird. Ein bissl was eingenommen im EC, vorne trotz Doppelbelastung immer noch mit dabei....so schlecht war der Herbst dann auch wieder nicht, wenn man sich ansieht wo etwa Rapid und der LASK punktemäßig stehen. Klar wären ohne EC wahrscheinlich ein paar Punkte mehr am Konto. Aber auch die würden demnächst ja noch geteilt werden. Ist in Wahrheit also trotz punktemäßiger Magerkost der letzten Runden nicht wirklich was passiert, solange es sich letztlich ausgeht mit den Top-6. Und das wird man wohl irgendwie schaffen, sobald die Mannschaft erst wieder komplett ist.

JohannAmbros
1
19
Lesenswert?

Danke BUNDESHEER

Und an die ewigen Nörgler - haltet doch mal endlich den Rand - schaufelt vor eurer eigenen Haustür!!

lombok
0
0
Lesenswert?

So ist es!

Der Name "Bundesheer" ist halt ein bisserl falsch. "Hilfskraft in der Not" wäre besser. Zivildienst und Bundesheer gehören zusammengelegt! Sie sind ja im Grunde total zueinander gerückt. Es gibt keinen Unterschied mehr! ...

JohannAmbros
1
20
Lesenswert?

Gratulation STURM

Im großen und ganzen ein lehrreicher EL Auftritt. Daraus kann der Verein viel für den Rest der Saison positiv mitnehmen. Alles Gute!

schteirischprovessa
3
20
Lesenswert?

Heute war das ein absolut verdienter Punkt.

Natürlich ist Monaco nicht mit der allerstärksten Mannschaft angetreten. Doch allein der Kapitän Ben Yedder hat einen höheren Marktwert als der gesamte Sturmkader.
Man hat gesehen, dass die Mannschaft Fortschritte gemacht hat.
Jetzt fehlt nur noch ein Sieg gegen Klagenfurt, dann geht es mit den jetzt Verletzten wieder los und die Doppelbelastung ist auch weg.
Weiter so!

Ragnar Lodbrok
2
22
Lesenswert?

Ein Punkt!

Bravo!

Vonherzengrazer
1
16
Lesenswert?

Tolle erste….

Halbzeit! Sogar mit einem leichten Chancen-Plus der Schwoarzen. Leider wurde das klare Foul an Prass in der Nachspielzeit nicht geahndet 😏

SOEDING1956
1
5
Lesenswert?

wird sicher gut aussehen ..............................

Grüner Rasen und grünes Licht für das Spiel, ich hoffe nicht das die Dressen auch noch grün sind - weil dann sehe ich schwarz

Vonherzengrazer
0
29
Lesenswert?

Ein herzliches Dankeschön….

an das Bundesheer! 👍
Hoffe die Beteiligten werden mit VIP- Karten für ein Spiel freier Wahl belohnt….

stprei
80
36
Lesenswert?

Bundesheer

Das Bundesheer zum Freischaufeln des Stadions einzusetzen grenzt an Missbrauch öffentlicher Mittel für private Zwecke. Weil die überragende öffentliche Bedeutung eines Fußballspiels, die den Bundesheer-Einsatz rechtfertigt, erkenne ich beim besten Willen nicht.

Ewald Koller
3
13
Lesenswert?

Bundesheer

Und was ist mit Kitzbühel? Dort ist das Bundesheer jährlich auf der Rennstrecke im Einsatz! Regt sich auch niemand auf.

Lodengrün
2
17
Lesenswert?

Was haben Sie doch für Probleme!

Was hätten die sonst heute gemacht? Abwechslung tut gut neben der Routine. Und sie hat es sicher gefreut maßgeblich mitgewirkt zu haben das das Spiel über die Bühne geht. Man findet den Wurm wenn man ihn sucht. 😁

Geom38
0
14
Lesenswert?

Davon abgesehen

dass das Heer bei allem möglichen um Mithilfe gebeten wird, würde ich das nicht gerade als Privatangelegenheit eines Klubs sehen, der im Stadion letztlich ja selbst nur Mieter ist. Da gibt's also durchaus auch andere, die ein Interesse daran haben, dass ein Spiel stattfinden kann. Darunter natürlich auch UEFA und TV-Rechte Inhaber. Irgendeine Aufwandsentschädigung wird's schon geben, bezahlt von wem auch immer. Kann mich aber auch noch an Zeiten erinnern, wo Fans zur Schaufel gegriffen haben. Spielt's aber derzeit sowieso nicht.

Hellimaria
3
55
Lesenswert?

Es scheint

Das das generelle anpatzen, anschei.... voll in Mode ist. Statt einem Miteinander wird es immer mehr zum Gegeneinander.

salziere
1
11
Lesenswert?

zumindest stechen die ewigen Miesepeter

unangenehm heraus. Aber für irgendwas muss man ja bekannt sein.

EventHorizon
1
20
Lesenswert?

Hellimaria: auf den Punkt gebracht, danke

Es scheint nicht nur so, es ist so.

donots1
7
35
Lesenswert?

Und

ich erkenne die überragende öffentliche Bedeutung von so manch Abgeordneten im Parlament nicht. Verbraten auch mein Steuergeld, säen aber Zwietracht. Die Soldaten tun wenigstens was nützliches!

rb0319
26
6
Lesenswert?

"Was nützliches"

Ist Betrachtungssache, ob dieser Einsatz von Steuermitteln nützlich für die Allgemeinheit ist...

HPHP
1
42
Lesenswert?

laut Posting von Sturm

wird dieser Einasetz des Bundesheeres bezahlt.

donots1
0
9
Lesenswert?

Schneespiel

Ich erinnere nur an den 10.2.2010. Wir haben zwar gegen die Dosen gewonnen u sind in Folge dann Cupsieger geworden. Aber von einem Fußballspiel konnte man nicht wirklich sprechen!

Vielgut1000
1
13
Lesenswert?

Nehme an, auch in Liebenau gibt es ca 20 cm Schnee.

In anderen Teilen unserer StADT ist es jedenfalls so.

Vonherzengrazer
31
7
Lesenswert?

Wieder einmal...

...wurde mit Sicherheit die Rasenheizung zu spät aktiviert! Hatten wir schon zu CL- Zeiten einmal, dass ein Spiel deswegen abgesagt werden musste! Liebe Stadionveranwortliche- eine Absage wegen 12 cm Schnee wäre eigentlich skandalös! Ich hoffe der SK Sturm bekommt keine Strafe aufgebrummt!

stefan7888
3
36
Lesenswert?

Sie als Experte

Wenn Sie so ein Experte sind , bitte rufen Sie gleich in Bergamo an.
Denn da musste das Spiel gestern auch auf heute verschoben werden , zwecks zu viel Schnee.
Vielleicht können Sie mit Ihrer anscheinend sehr kompetenten und praxisnahen Expertise europaweit einen Namen machen !!!

Nur zur Info: selbst die beste Rasenheizung , hält keinen Platz Schneefrei , wenn es zu heftig schneit !!

DergeerdeteSteirer
8
13
Lesenswert?

Der SK Sturm kämpft mit Schnee in der Merkur-Arena


Ich würde mal sagen der Stadionplatzwart, .........

Oder machen die Sturm'ler mit'n Gegner a Schneeballschlacht.......;-))

hfg
13
4
Lesenswert?

Warum unbedingt heute

Ein Nachtragsspiel könnte wahrscheinlich mit Publikum durchgeführt werden!!!!!

SagServus
0
6
Lesenswert?

Ein Nachtragsspiel könnte wahrscheinlich mit Publikum durchgeführt werden!!!!!

Wenns heute nicht stattfindet, dann mit ziemlicher Sicherheit morgen. Die warten da nicht wochenlang zu bis es den zwei Clubs wieder passt.

 
Kommentare 1-26 von 28