Bitte warten - Ihr Zugang wird eingerichtet.

Austria - Sturm 0:4Die Grazer setzen Siegesserie in Wien fort

Sturm feierte bei der Wiener Austria den vierten Pflichtspielsieg in Folge. Für den entscheidenden Treffer sorgte David Nemeth. Für den Verteidiger war es der erste Treffer in der Bundesliga. Die Grazer klettern zumindest bis Sonntag auf Platz drei in der Tabelle.

Sturm darf wieder jubeln
Sturm darf wieder jubeln © (c) GEPA pictures (GEPA pictures/ Christian Ort)
 

Sturm-Trainer Christian Ilzer sah bei seiner Rückkehr an die alte Wirkungstätte eine ruhige erste Hälfte. Seine Mannschaft stand gegen die Austira in der Defensive stark und ließ nicht viel zu. Offensiv kamen die Grazer lange Zeit gar nicht vor. Die erste Möglichkeit im Spiel hatte die Heimmannschaft in Form von Patrick Wimmer. Seinen Kopfball konnte Jörg Siebenhandl in der 12. Minute gerade noch entschärfen. Zwar hatten die Wiener weiterhin mehr vom Spiel, mit Torraumszenen geizten beide Teams jedoch bis kurz vor der Pause. Denn in der 40. Minute brachte David Nemeth mit seinem ersten Tor in der Bundesliga die Grazer ein wenig glücklich in Führung. Nach einem Eckball von Jakob Jantscher verlängerte Kevin Friesenbichler per Kopf genau auf den 19-Jährigen. Der Verteidiger hatte dann keine Probleme mehr, den Ball mit dem Fuß über die Linie zu drücken.

Mit der Führung im Rücken startete Sturm im zweiten Durchgang stark. Bereits in Minute 47 erhöhte Ivan Ljubic auf 2:0, dachten zumindest alle. Das Schiedsrichterteam rund um Christopher Jäger sah beim Pass von Otar Kiteishvili auf Jakob Jantscher nämlich eine Abseitsposition. Wie die Kamerabilder zeigten, dürfte es sich jedoch um gleiche Höhe gehandelt haben. Die Mannschaft von Christian Ilzer zeigte sich wenig beeindruckt davon und drückte weiterhin auf das zweite Tor. Aber auch die Austria wachte nach knapp einer Stunde auf und hatte mehrere Möglichkeiten. Die beste Chance auf den Ausgleich vergab Dominik Fitz in Minute 56. Etwas mehr als zehn Minuten später war der Arbeitstag für Fitz dann vorbei. Er sah nach einem harten Einstieg gegen Jantscher verdient die Rote Karte (68.).

Sturm zeigte darauf die perfekte Antwort und erhöhte wenige Augenblicke später auf 2:0. Amadou Dante schickte Jantscher auf die Reise. Der Routinier brachte den Ball dann ideal auf Kiteishvili, der aus kurzer Distanz für die vorzeitige Entscheidung sorgte (70.). Drei Minute später stellte der Georgier mit einem Doppelpack den Zwischenstand von 3:0 her. In der Nachspielzeit durfte sich auch noch der eingewechselte Bekim Balaj in die Torschützenliste eintragen. Er besorgte den Endstand von 4:0. Für Sturm war es der dritte Pflichtspielsieg in Folge. Zumindest bis Sonntag rangieren die Grazer in der Tabelle auf Platz drei.

 

Kommentare (13)
Kommentieren
bimsi1
16
2
Lesenswert?

Bitte Ergebnisse nicht überbewerten.

Toll die letzten Ergebnisse für Sturm, doch diese nicht überbewerten. Salzburg hat ja auch heute verloren, Austria hätte heute viele Ausfälle, ein Ausschluss kam auch dazu.

Kicklgruber
0
13
Lesenswert?

Welche Ausfälle

hatte die Austria, bitteschön? Also außer jene, die auf dem Platz waren ...

AntiK
0
2
Lesenswert?

..

...@Kickgruber... für uns Rote ist es schwer zu ertragen, das Sturm erfolgreich ist Daher dieser Beitrag von Bismsi.

Ich persönlich finde das ja unpassend, wegen Frust über den Erfolg eines anderen mit solchen Postings zu provozieren. Aber auch bei uns Rote gibt es eigenwillige Fans.....

Ich gratuliere den Schwarzen zu dem Lauf und hoffe, dass unsere Kicker ähnlich bemüht werden, weil was da zur Zeit abgeht....

schteirischprovessa
0
17
Lesenswert?

Die Basics passen.

Vor allem der Einsatz aller und wie man in Zweikämpfe geht.
Und was besonders Hoffnung macht, ist dir Tatsache, daß Sturm nicht nach 1 zu 0 nicht zum Spielen aufhört sondern weitere Tore erzielen will.
Das wird vielleicht mal in die Hose gehen, ist aber die Basis für eine Entwicklung nach oben.
Ausserdem geht es wohl mindestens genauso so oft in die Hose, wenn man verkrampft versucht, eine knappe Führung über die Runden zu bekommen.

Kicklgruber
3
6
Lesenswert?

Jammern auf hohem Niveau, aber

bei den Aussenverteidigern sehe ich noch eine große Baustelle. ... Ingolitsch lässt sich von schnellen Gegenspielern immer wieder überlaufen - und Dante ist zwar schnell, aber wegen seiner Unerfahrenheit ein latenter Gefahrenherd: waghalsige Dribblings, gefährlich viele Fehlpässe, unnötige "Kunststücke".

Was wirklich stark ist: die Bank. Da hat Ilzer recht, wenn er immer wieder betont, dass die Einwechselspieler von einer derart guten Qualität und Motivation sind, dass sie immer noch eins draufsetzen können.

schteirischprovessa
3
7
Lesenswert?

Welche Baustelle meint der Herr Ex-Schiedsrichter?

Dante hat zwar einige Haken gegen anpressende Gegner gemacht, aber die haben so ziemlich alle funktioniert.
Ingolitsch wird von Spiel zu Spiel besser. Von einem modernen Außenverteidiger erwartet man, dass er sich in Angriffe einschaltet.
Nicht nur heute haben Wüthrich und Nemeth bei Kontern der Gegner so ziemlich alles im Griff gehabt.

Kicklgruber
1
3
Lesenswert?

Der Schicklgruber war genauso ...

.... eine der größten Pfeifen des Schiedsrichterwesens wie es der Kickl in der Politik ist, aber ich hab mit dem einen wie dem anderen so viel zu tun wie der Mayer mit dem Maier. Nur so viel zum Nicknamen.

Ich hatte doch gesagt: Jammern auf hohem Niveau. Ich habe jedenfalls etliche Szenen mit beiden Aussenverteidigern in diesem Spiel gesehen, die gegen eine bessere Mannschaft als die Austria brandgefährlich werden. Ändert nichts daran, dass beide hervorragend gekämpft und ihr Möglichstes getan haben.

schteirischprovessa
0
1
Lesenswert?

Ich hab eigentlich einen ehemals

berüchtigten Schiedsrichter des steirischen Unterhauses gemeint, auch wenn ich deine Meinung zum Kickl teile.
Und was den Schicklgruber betrifft, den kenne ich nur als Sturm - Goalie.
Meinst gar die Schiris Schüttengruber, von es inzwischen ja die 2. Generation Selbstdarsteller gibt?

elloco1970
3
16
Lesenswert?

A Rote....

Karte für den ORF...schsu gerade Sport im ORF1 ein Beitrag von der niederlage Salzburgs aber kein Bericht der Grazer !!! Frechheit!!

Kicklgruber
1
2
Lesenswert?

Der ORF

hat die TV-Rechte nicht, die dürfen im Abendsport nur Ausschnitte aus einem Spiel zeigen.

soni1
0
4
Lesenswert?

Hab' ich mir auch gedacht ...

... die Niederlage der Wiener wird nicht gezeigt.

SKSG1909
1
21
Lesenswert?

Weiter so 👍🏻

Gemeinsam sind wir stark zusammen sind wir STURM ⚫️⚪️

Kürassier
1
31
Lesenswert?

Wenn's laft,

dann laft's ... Schöner Erfolg! Einige glückliche Momente. Aber eines ist klar: diese Mannschaft funktioniert und kann noch viel erreichen.