Bitte warten - Ihr Zugang wird eingerichtet.

Noch keine BestätigungLASK trennt sich offenbar von Trainer Ismael

Nach nur einem Jahr muss der Franzose die Linzer wohl verlassen.

Bitterer Abschied für Valerien Ismael © GEPA pictures
 

Er hatte das Erbe von Oliver Glasner angetreten und war lange Zeit erfolgreich. Aber nun folgte der Knalleffekt. Der LASK trennt sich offenbar nach nur einer Saison von Valerien Ismael. Auch Vizepräsident Jürgen Werner ist beim Verein wohl Geschichte. Die offizielle Bestätigung des Klubs steht noch aus.

Der LASK hatte vor Corona lange Zeit als ernsthafter Herausforderer der Salzburger im Kampf um den Meistertitel gegolten. Doch nach der Pandemie kam alles anders. Das verbotene Mannschaftstraining bescherte den Linzern einen Vier-Punkte-Abzug und am Ende verspielten die Athletiker sogar noch den fixen Europa-League-Platz und beendeten die Meisterschaft nur an vierter Stelle.

Kommentare (18)

Kommentieren
georgXV
0
1
Lesenswert?

???

Valerien Ismael hatte mit dem LASK (vor Corona) eine sehr erfolgreiche Saison gespielt - vielen Dank dafür.
Davor aber war er bei Hannover, Nürnberg, Wolfsburg und Smyrnis weniger erfolgreich. Offensichtlich gab es bei einigen dieser Vereine irgendwelche Probleme.
Warum mußte er jetzt wirklich den LASK verlassen ? Doch NICHT weil er erfolgreich war ...
Wer weiß mehr ?

joe1406
7
21
Lesenswert?

Schlechter Trainer - guter Trainer - Wundertrainer

Um die Trainer wird einfach zu viel Tam-Tam gemacht. Wenn es läuft mit Lob überschüttet, wenn es nicht läuft ausgetauscht. Entscheidend ist immer ob die mannschaft an einem Strang zieht. Da kann auch der Trainer nicht viel daran ändern.

einmischer
0
13
Lesenswert?

joe1406

glaub mir, ehe ein Klopp geht, geht die halbe Mannschaft.
Blöd ist nur wenn ein Präsident oder Manager klüger ist als der Trainer den er geholt hat. Ein Hitzfeld oder Heynkes waren bei den Bayern mit Franz, Hoeneß & Co. auf Augenhöhe und daher unantastbar. Genauso Baric bei Salzburg und Rapid. Der Schneckerl bei der Austria. Aber den Trainer der den Experten in der Sturmführung gewachsen ist, den muss man erst klonen.

CBP9
2
14
Lesenswert?

Wenn nicht der Trainer, wer dann?

Natürlich ist es die Hauptaufgabe des Trainers zuerst einmal ein Team zu formen. Alles andere ist „primär“! Zitat Ernst Happel: „Wenn ein Apfel in der Kiste faul ist, werden es bald alle sein!“ - Wie wahr!

Nixalsverdruss
1
16
Lesenswert?

Für eine langfristiges Konzept ...

... wäre Ismael sicher der richtige Trainer.
Aber wie machen wir das, dass sich unsere "Wichtigmacher" Kreissl - und auch ein bisschen der Schicker - nicht wieder so einbringen, dass dem Trainer die Hände gebunden sind.
Er wäre sicher auch ein guter Technischer Direktor und Geschäftsführer Sport - aber das war doch schon einer, oder???

melahide
12
6
Lesenswert?

Wo

hat er das bewiesen? Der LASK war seine längste Station als Trainer - 1 Jahr! Und charakterlich ein schwieriger Typ

schteirischprovessa
4
41
Lesenswert?

Endlich ein Trainer am Markt,

dem man zutrauen kann, einen langfristigen Aufbau bei Sturm durchzuführen, nachdem Aufhauser, Schopp und Feldhofer wohl wenig bis gar kein Interesse haben.
Spricht deutsch, war selbst ein herausragender Fussballer, kann Spieler motivieren und vor allem spielt er ein System mit hoch attackieren, viel Laufleistung und sehr schnellem Umschalten.

Lodengrün
1
7
Lesenswert?

Ja

aber würde sich der von Kreissl/Schicker sagen lassen was zu tun ist und wen er als Spieler haben darf. Und das ist ja die Funktion des Sportdirektors bzw. des technischen Direktors. Dann wäre er nur ein Übungsleiter.

HerbRen
1
20
Lesenswert?

Super Trainer

Sie haben recht, aber ich denke er wird sich das nicht antun

Sicherheitsfachkraft
0
4
Lesenswert?

Wie Sie meinen HerbRen

.... also stehen schon folgende Trainer auf der "Nichtkommen-Liste" Aufhauser, Schopp, Feldhofer und jetzt Ismael auch schon??????? Wer bleibt denn da noch über???

HerbRen
0
19
Lesenswert?

Kreisl

Ich würde sogar noch in Kauf nehmen, den Herrn kreisl an den Lask abgeben... ha,ha, ha

one2go
1
39
Lesenswert?

Sind die gestört

Der mit Abstand sympathische Trainer muss gehen - verstehe die Fußballwelt nicht mehr!
Besser der tätowierte Proletenpräsident nimmt seinen Hut!

Ragnar Lodbrok
0
18
Lesenswert?

Noch ein freier Trainer,

auch der wäre blöd unter Jauk, Schicker und Kreissl zu Sturm zu gehen. Ich fürchte mich jetzt schon vor den nächsten Verpflichtungen. Neue Spieler sollte ausschließlich der Trainer vorschlagen. Der weiß am besten wer zu seinem System passt. Kreissl und Schicker haben die guten Spieler gehen lassen und letztklassige Ausländer geholt. Aufgeschwatzt von dubiosen Spielervermittlern. Hosiner - 5.000,- / Woche... zbsp.

Neolithikum
0
34
Lesenswert?

Bauernopfer

Das sind meiner Meinung nach Bauernopfer, und der unsympathische Gruber bleibt natürlich. Da wussten bestimmt mehr Leute bescheid, vielleicht gab es ja sogar eine Anweisung von oben. Aber natürlich wird sich der Präsident nicht selbst austauschen, das sieht man ja auch bei Sturm.
Zumindest kann man sich jetzt aber denken, mit wem Markus Schopp in letzter Zeit intensive Gespräche führte :).

Nixalsverdruss
1
23
Lesenswert?

Wir könnten tauschen ....

Kreissl gegen Ismael?
Entschuldigung, ich hab nichts gegen den LASK - aber es wäre ein fairer Tausch! :-) :-) :-)

Ragnar Lodbrok
1
20
Lesenswert?

Wir legen auch noch Jauk und Schicker

drauf! Kostenlos! Wir zahlen sogar noch was, wenn der Lask die drei nimmt!

Neolithikum
0
22
Lesenswert?

Da ich ja selbst Sturm Fan bin, sekundiere ich diesen Vorschlag :)

Bodensee
2
20
Lesenswert?

bitte zu Sturm kommen......

......DANKE!