Bitte warten - Ihr Zugang wird eingerichtet.

ÖFBMarko musste gehen, kommt jetzt Kreissl?

Der Österreichische Fußball-Bund in Person von Sportdirektor Peter Schöttel trennte sich von U19- und U16-Trainer Rupert Marko. Gerüchten zufolge übernimmt Günter Kreissl den Posten.

Rupert Marko © GEPA pictures
 

Rupert Marko und der Österreichische Fußball-Bund (ÖFB) gehen ab sofort getrennte Wege. Die Trennung nach neuneinhalb Jahren ist im Einvernehmen. Der 57-Jährigen war seit 2011 als Nachwuchs-Teamchef tätig. Zuletzt trainierte er das U19-Nationalteam, dessen Eliterunde und EM-Endrunde der Coronavirus-Pandemie zum Opfer gefallen ist, sowie die U16. "Wenn man einen unterschiedlichen Zugang zum Fußball hat, ist es legitim, dass der Sportdirektor in dieser Art entscheidet", sagte Marko und fügt hinzu: "Ich bedanke mich beim ÖFB, dass ich diese Chance erhalten habe."

"Ich danke Rupert Marko für seinen Einsatz und die Leistungen, die er in der Nachwuchsarbeit und der Talente-Entwicklung erbracht hat. Ich wünsche ihm für seine berufliche und private Zukunft alles Gute und viel Erfolg", wurde Peter Schöttel in einer ÖFB-Aussendung zitiert. Der ÖFB-Sportdirektor will noch in diesem Jahr einen Nachfolger für die U16-Nationalmannschaft präsentieren. Gerüchte zufolge ist Günter Kreissl ein ganz heißer Kandidat für diesen Posten. Der 46-jährige Wiener ist nach seiner dreimonatigen Auszeit nicht mehr zum SK Sturm zurückgekehrt. Darauf haben sich der ehemalige Geschäftsführer und Sturm-Präsident Christian Jauk nach einem Vier-Augen-Gespräch geeinigt.

Zwischen 0 Uhr und 6 Uhr ist das Erstellen von Kommentaren nicht möglich.
Danke für Ihr Verständnis.

sonja65
0
9
Lesenswert?

Egal

Hauptsache, Kreissl ist weit weg von Sturm.Frage: welche Verbindungen muss man haben, um als kläglich Gescheiterter so einen Posten zu bekommen??

Ronnie
0
0
Lesenswert?

Fussball

Warum bekommen solche Leute so ein Job. (Arbeit)
FREUDENPOLITIK1111111111111111111
Dass er weg ist von Sturm ist Richtig, soll sich aber von gesamte Fußball entfernen.
Diese Mann weißt nicht einmal das der Ball rund ist.
Mein Beileid für den ÖFB.
Vielleicht tut sich die COVID-Krise auch nicht gut.(Gehirntechnisch)

LG aus der Steiermark.

Peterkarl Moscher
0
4
Lesenswert?

Wahrheit tut weh !

Wenn der Schöttel die Flachzange Kreissl nimmt sollte er auch selbst gleich
den Hut nehmen. Die Rolle vom Herrn Schöttel sollte man auch einmal
hinterfragen. Kosten und keine Leistung für den ÖFB; sondern nur Aufwand!

Baerli6
1
21
Lesenswert?

Kreissl!

Viel Spaß, da tun mir die Burschen schon heute leid!