Bitte warten - Ihr Zugang wird eingerichtet.

Weston McKennieNächster Spieler infiziert: Ganzes Juventus-Team in Quarantäne

Auch Weston McKennie von Juventus Turin wurde positiv auf das Coronavirus getestet. Das gesamte Fußball-Team befindet sich nun in Quarantäne. Die bevorstehenden Liga-Spiele sind aber vorerst nicht gefährdet.

Weston McKennie (links) mit Leonardo Bonucci
Weston McKennie (links) mit Leonardo Bonucci © AFP
 

Nach Portugals Superstar Cristiano Ronaldo ist auch sein Teamgefährte Weston McKennie von Juventus Turin positiv auf das Coronavirus getestet worden. Wie der italienische Fußball-Meister am Mittwoch mitteilte, schicke der Club deshalb sein komplettes Team wieder in die Quarantäne. Der US-amerikanische Nationalspieler McKennie wurde am Mittwoch positiv getestet, Ronaldo am Dienstag im Camp der portugiesischen Nationalmannschaft.

Der Club stehe in ständigem Kontakt mit den zuständigen Gesundheitsbehörden, teilte Juve mit. Die Spieler und das Personal der Turiner waren bis vergangene Woche im Hotel des Clubs isoliert, nachdem zwei Mitarbeiter positiv auf das Coronavirus getestet worden waren. Die negativ getesteten Profis können aber weiterhin regelmäßig Trainingseinheiten und auch Spiele absolvieren, stellte Juve klar. Der Meister ist in der Serie A am Samstag auswärts bei Crotone im Einsatz.

Zuvor war bereits das U23-Team von Juventus in Quarantäne geschickt worden, nachdem Trainer Lamberto Zauli einen positiven Test abgeliefert hatte.

Diskutieren Sie mit - posten Sie als Erste(r) Ihre Meinung! Kommentieren