Bitte warten - Ihr Zugang wird eingerichtet.

Europa LeagueBalljunge attackierte Verteidiger von AS Rom mit Spielball

Kuriose Szenen im Spiel zwischen Ajax Amsterdam und AS Rom. Ein Balljunge warf in der Nachspielzeit den auf Zeit spielenden Riccardo Calafiori mit dem Spielball an.

Photo Fabio Rossi/AS Roma/LaPresse 08/04/2021 Amsterdam (NLD)) Soccer Ajax-Roma Round of 8 , 1st leg - Europa League 202
Riccardo Calafiori © (c) imago images/LaPresse (Fabio Rossi/AS Roma/LaPresse via www.imago-images.de)
 

Nicht nur ein Flitzer sorgte im Viertelfinale der Europa League für Aufsehen. Beim Spiel zwischen Ajax Amsterdam und AS Rom spielte oder besser gesagt warf sich ein Balljunge in den Mittelpunkt des Geschehens.

In der Nachspielzeit des Hinspiels, welches die Italiener am Ende mit 2:1 gewannen, feuerte ein wohl wütender Balljunge Gäste-Verteidiger Riccardo Calafiori einen Ball an den Hals. Der Italiener war davor mit einem angebotenen Spielball des Jungen nicht einverstanden und legte ihn vor einem Einwurf wieder hin. Als Calafiori zum nächsten Ball spazieren wollte, warf der Balljunge mit voller Kraft.

Zunächst überlegte sich der Verteidiger, theatralisch zu Boden zu gehen, entschied sich dann jedoch dafür, den Balljungen verbal heftig zu attackieren. Für dieses Zeitspiel sah er die Gelbe Karte.

 

Kommentare (2)
Kommentieren
OE39
4
2
Lesenswert?

Stadionverbot

für den Balljungen, der wohl schon ein wenig größer ist, wäre angebracht anstelle der gelben Karte für den Spieler!

lumpi50
1
1
Lesenswert?

gelbe Karte

für den Spieler zu Recht. Der wollte nur auf Zeit spielen und hat beim 3. Ball auch kurz überlegt, ob er den überhaupt nehmen soll.
Das hat er sich dann überlegt, weil der Linienrichter schon daneben stand.