Bitte warten - Ihr Zugang wird eingerichtet.

Klub-Boss stellt klarDavid Alaba erhält kein Abschiedsspiel bei den Bayern

David Alaba wird bei seinem bevorstehenden Abgang von Bayern München im Sommer kein Abschiedsspiel erhalten.

David Alaba
David Alaba © AFP
 

Das stellte Bayerns Vorstandsvorsitzender Karl-Heinz Rummenigge in einem Interview mit dem TV-Sender "Sport1" klar. "Das Abschiedsspiel hätten wir ihm geschenkt, wenn er seine Karriere hier beendet hätte", betonte Rummenigge. David Alaba wird den deutschen Fußball-Meister nach 13 Jahren zu Saisonende nach Auslaufen seines Vertrages verlassen.

Die Bayern hatten ihr letztes Angebot auf eine Vertragsverlängerung im November medienwirksam zurückgezogen. Das Verhältnis zu Alaba sei aber nach wie vor in Ordnung, betonte Rummenigge. "Als vor kurzem die Gerüchte um Real Madrid aufkamen, ist er auf einen Espresso zu mir ins Büro gekommen", sagte der Bayern-Boss. Nun gilt nach Informationen der Kleinen Zeitung der FC Barcelona als Top-Kandidat.

"Ich habe ihm gesagt, dass er bis zum letzten Tag beim FC Bayern seriös und fair behandelt wird und ich mir wünsche, dass bei seinem letzten Spiel für den FC Bayern wieder Zuschauer möglich sind. Denn wir wollen ihn vor den Fans verabschieden", führte Rummenigge weiter aus. Sportlich ist Alaba bei den Münchnern weiter unumstritten. Auch beim 1:0 am Freitagabend in der Liga bei Hertha BSC Berlin agierte der 28-jährige Wiener als Abwehrchef. Die Bayern haben zehn Punkte Vorsprung auf Leipzig, das am Samstag bei Schalke gastiert.

Kommentare (16)
Kommentieren
georgXV
1
1
Lesenswert?

David Alaba

lernt David Alaba schon fleißig Spanisch ?

Peterkarl Moscher
23
3
Lesenswert?

Kaltstellen !

Wenn ich bei den Bayern wäre würde er bis zum Ende des Vertrages nicht
mehr spielen und auch nicht mehr an den Trainings Einheiten mitmachen
dürfen !

Carlo62
0
9
Lesenswert?

Soviel gesunde Abwehrspieler...

...hat Bayern derzeit nicht, dass so etwas möglich wäre!

dieRealität2019
0
6
Lesenswert?

da mache ich mir letztendlich keine Sorgen

Alaba? Kein Problem. Wer den Verein mit seiner Entwicklung durch Jahrzehnte kennt, der weiß, dass sie schon mehrere sportliche Skandale um ihre Spieler Trainer usw. überlebt haben

einmischer
0
4
Lesenswert?

dieRealität2019

Stimmt. Aber wo ist da ein Skandal?

Expat
16
5
Lesenswert?

Ein geldgieriger Kicker, mit der Kraft durch Jesus

Wenn es so weiter geht mit dem Alaba muss er am Ende froh sein weiter bei den Bayern spielen zu dürfen.

einmischer
0
6
Lesenswert?

Expat

Sind Lewandovski, Götze, Hummels, Hitzfeld, usw. wegen der schönen Biergärten nach München gegangen? Oder Kahn, Scholl, Kreutzer,......
Wohl alle geldgierig

einmischer
0
0
Lesenswert?

Expat


Naja, eigentlich habe ich eh keine Antwort erwartet.
Hauptsache hirnlos "motschkern"

hbauer2580
3
22
Lesenswert?

Um jetzt mal für David zu sprechen...

Klar kann man sagen der Berater is geldgierig (is er sicher auch) und David fordert zu viel. Aber ganz ehrlich: Auch wenn seit Jahren in Foren seine Leistungen nicht honoriert werden, er hat seit 13 Jahren einen sehr großen Wert und Anteil an den Erfolgen. Ein Spieler der so konstant auf so vielen verschiedenen Positionen, hauptsächlich ohne größere Verletzung auskommt , eingesetzt wird, ist für einen Topclub Gold wert. Und ich denke Bayern setzt nicht jemanden so lange ein, von dem sie nicht überzeugt sind, dass er Weltklasse ist. Also ich für meinen Teil wünsch es ihm, dass er noch eine Herausforderung sucht und auch dort wird er gesetzt sein. Er hats für mich verdient und die Bayern werden es schwer haben einen adäquaten Ersatz zu finden.....

wollanig
0
16
Lesenswert?

Abschiedsspiel? Warum?

Niemand bekommt ein Abschiedsspiel bei einem Wechsel. Die gibt's, wenn ein verdienstvoller Spieler dort seine Karriere beendet. Also was soll der komische Artikel?

leserderzeiten
8
12
Lesenswert?

David Alaba geh....

Selbst wenn es nicht Real, Barca oder Juve wird. Bei allen Clubs, die "niedriger" gesehen werden, ist der Stammplatz fix, bei den genannten wirds sicher schwerer, aber offensichtlich möchte er die Herausforderung annehmen. Die Bayern haben es nicht anders verdient.
Es ist sein gutes Recht aufgrund seiner Klasse Forderungen zu stellen, genauso können die Bayern diese auch ablehnen.
Alaba schuldet den Bayern nichts.
Jetzt auf beleidigen Leberkas machen, sehr unprofessionell FC Bayern München.
Bin schon gespannt auf die neue Verteidigung.

Lodengrün
13
2
Lesenswert?

Die haben den Hals dick

nach seiner ganzen Spielerei. Wenn er wo eine Zusage gemacht hat soll er es sagen. Der FCB könnte ihn bis Ende der Meisterschaft auf der Bank hocken lassen mit dem Hinweis das der neue Spieler sich akklimatisieren muss. Tut er nicht was irgendwo anerkennenswert ist. Auf alle Fälle geht er netten Wind zu Rummenigge machen. Ist ja so etwas von falsch.

leserderzeiten
1
6
Lesenswert?

Die Bayern

lassen Alaba spielen, weils so großzügig sind.
Genau 😂

Nixalsverdruss
22
10
Lesenswert?

Dieser undankbare Lümmel ...

... soll seinen Manager feuern und noch zwei Jahre bei den Bayern anhängen.
Das wäre er dem Verein wohl schuldig!

checker43
2
19
Lesenswert?

Es

gibt keine Schuldigkeit. Alaba wurde von den Bayern bezahlt und dafür hat er auch die geforderte Arbeitsleistung erbracht. Damit sind gegenseitige Schuldigkeiten erledigt.

MJ74
7
3
Lesenswert?

Auf der anderen Seite

....ist Bayern auch beinhart, wenn es es um Verlängerungen von Verträgen für Spieler über 30 geht. Trotzdem wäre es schön, wenn David noch verlängern würde.