Bitte warten - Ihr Zugang wird eingerichtet.

MedienberichteBayern will Alaba nicht vorzeitig abgeben

Im Vertragspoker mit David Alaba will der FC Bayern München seinen Abwehrchef einem Medienbericht zufolge auch ohne Einigung über eine Verlängerung nicht vorzeitig ziehen lassen.

David Alaba
David Alaba © AFP
 

Im Vertragspoker mit David Alaba will der FC Bayern München seinen Abwehrchef einem Medienbericht zufolge auch ohne Einigung über eine Verlängerung nicht vorzeitig ziehen lassen. Der 28-jährige Österreicher solle mindestens bis Sommer 2021 beim deutschen Fußball-Rekordmeister bleiben, berichtete die "Bild"-Zeitung (Mittwoch). Dies habe der Bayern-Vorstand beschlossen.

Seit Monaten pokern die Münchner mit Alaba und dessen Berater um die Verlängerung des im kommenden Sommer auslaufenden Vertrages. Die Bayern wollen den Nationalspieler weiter langfristig binden und ihn nicht 2021 ablösefrei verlieren. Zuletzt gab es öffentliche Wortgefechte beider Seiten. Sollte es keine Einigung geben, könnte Alaba in knapp einem Jahr ohne Ablöse zu einem anderen Verein wechseln.

Für die am Montag endende aktuelle Transferperiode hatte sich Trainer Hansi Flick zuletzt optimistisch geäußert, dass die Münchner ihren Kader weiter verstärken können. "Ich bin guter Dinge, weil jedem bewusst ist, dass die Saison keine normale Saison ist, wenn wir alle drei, vier Tage ein Spiel haben", sagte der Coach. Ein Name, der dabei diskutiert werde, sei der französische Mittelfeldspieler Thomas Lemar von Atletico Madrid, berichtete die "Sport Bild".

Kommentare (5)

Kommentieren
einmischer
0
3
Lesenswert?

Bayern will Alaba nicht vorzeitig abgeben

Also die unerfahrene Bayerführung täte gut darin sich in diesem Forum die Meinung der Experten einzuholen.........

Lodengrün
1
8
Lesenswert?

Das Verhältnis

ist zerrüttet. Und was hat der gute David alles von sich gegeben wie dankbar er dem FCB wäre. Mit Tränen in den Augen hat er Rummenigge bei einem Vertragsabschluss geküsst.

Balrog206
0
3
Lesenswert?

Loden

Sind wir ehrlich im Grunde wissen wir nicht was hier im Hintergrund überhaupt abläuft ! Medien schreiben viel bla bla in solchen Fällen Sid Leben ja davon !

Lodengrün
0
2
Lesenswert?

Richtig @Bali

die Leser, wir, müssen unterhalten werden. Wenn Du Schlagzeile wie die Bild lieferst hast du Auflage. Und bei der Politik verhält es sich nicht anders. Die Politiker sollten für ihre Performance bezahlt werden. Und ein Trump verdient doch den Oscar. Könnte ihn mir auch in einem Film von Otto oder Bully vorstellen.

Balrog206
0
2
Lesenswert?

Man

Merkt dies doch bestens in den transfer Zeiten ! Ich bin ja Bvb Fan und was man da immer zu lesen bekommt wer wieder dort am Radar ist !! Täglich grüßt das Murmeltier !