Bitte warten - Ihr Zugang wird eingerichtet.

1:4 gegen HoffenheimFür Alaba hagelt es nach Pleite schwere Kritik

Nach der überraschenden Niederlage gegen Hoffenheim schießen die deutschen Medien gegen David Alaba - der Österreicher hätte die Bayern-Abwehr nicht im Griff.

Alaba war gegen Hoffenheim oft im Hintertreffen © AFP
 

Nur etwas mehr als 60 Stunden nach dem Gewinn des Supercups gegen den FC Sevilla setzte es für die Bayern nach 32 Pflichtspielen mit dem überraschenden 1:4 in Hoffenheim die erste Niederlage. Im Fokus stand dabei auch David Alaba. Der österreichische Abwehrchef der Münchner musste sich harte Kritik gefallen lassen.

Die "Münchner Tageszeitung" urteilte etwa: "Alaba konnte für keinerlei Stabilität in der Defensivreihe sorgen." Die Ursache glaubt das Blatt auch bereits gefunden zu haben - so sei der zähe Poker um die Vertragsverlängerung Schuld an der mäßigen Darbietung des Wieners gewesen.

Aber auch die Bild-Zeitung zerpflückte Österreichs Teamspieler: "Der Abwehrchef hatte seine Defensive überhaupt nicht im Griff, vor allem das Abseits-Stellen funktionierte nicht.“ Neben Alaba erhielten übrigens auch Goalie Manuel Neuer, Corentin Tolisso, Serge Gnabry, Joshua Zirkzee und Jerome Boateng die schlechteste Note, also eine Fünf!

Zwischen 0 Uhr und 6 Uhr ist das Erstellen von Kommentaren nicht möglich.
Danke für Ihr Verständnis.

dieRealität2020
1
2
Lesenswert?

die Praxis der letzten Jahrzehnte hat gezeigt wie benachteiligt derartige Verhandlungen nicht nur im Fußball

unter Führung von Verwandten und Manger mehrfach zum Nachteil abgelaufen sind. Alaba sollte nur aufpassen, dass er letztendlich sportlich und finanziell nicht übrigbleibt. Das Problem ist wie bei allen Familien, jeder möchte halt gerne einen Anteil haben. Keine Frage, ich denke die letzten Wochen haben gezeigt, dass Alaba immer mehr davon beeinträchtigt wird, dass kann sich vorwiegend im mentalen Bereich auswirken.



georgXV
2
7
Lesenswert?

???

David Alaba und Pini Zahavi müssen aufpassen, daß sie sich NICHT verzocken und es am Ende nur Verlierer gibt.
Vielleicht sollte David Alaba selbst das "Heft des Handelns" in die Hand nehmen und die Verhandlungen zum abschluß bringen ...
O.K., der Vertrag zwischen ihm und Pini Zahavi wird sicher wasserdicht sein ...

Freeskier
11
35
Lesenswert?

Na ja.....

jetzt wird es schwer für ihn. Er ist halt einfach kein Chef Typ. Hat auch im Nationalteam nie geglänzt! Ich verstehe überhaupt den Hype um ihn nicht. Wird froh sein müssen wenn er überhaupt einen Verein findet oder hat schon einer angefragt um ihn?

mafoX
76
5
Lesenswert?

"Lieblinge" der KLZ

Schön langsam fällt es auf, das die KLZ es besonders auf "andersfarbige" abgesehen hat, und nur so auf Fehler und Äußerungen wartet. Von Hamilton über Alaba usw..

petera
4
13
Lesenswert?

Was bist du für ein Rassist

mit Minderwertigkeitskomplex.

Liverpudlian88
4
39
Lesenswert?

@mafox

so ein Blödsinn...

Ragnar Lodbrok
2
37
Lesenswert?

das fällt mir nicht auf...

Die Hautfarbe spielt auch keine Rolle.
Alaba pokert um ein gewaltiges Gehalt und bringt derzeit seine Leistung nicht.
Da spielt es keine Rolle ob man in der Unterhaut mehr oder weniger Melanin hat.

Hintschi
3
29
Lesenswert?

Lassen Sie sich behandeln!

Irgendetwas stimmt bei Ihnen so gar nicht!

Lodengrün
7
42
Lesenswert?

Er war

aber auch nur Staffage. Nimmt keine gute Entwicklung für ihn. Links draußen ist Davies der Sonderklasse ist. Im Mittelfeld wen sollte er da verdrängen? Nach dieser Leistung sieht er sich bald auf der Bank und dann war es das mit dem Marktwert und gleichzeitig mit jeder weiteren Vertragsverhandlung. Dann muß er noch Glück haben den unterschreiben zu dürfen der vorliegt.

scionescio
7
44
Lesenswert?

... wenn er nicht bald die Kurve bekommt, wird es das mit der großen Karriere gewesen sein und er kann sich dann wie Arnautovic bei den Bloßfüßigen abklopfen lassen ...

... Schade um ihn - aber gegen die Gier ist kein Kraut gewachsen!

einmischer
3
3
Lesenswert?

scionescio und grosse Karriere

Vielfacher deutscher Meister, 2 x Championsleague, Barca und Chelsea aus dem Stadion geschossen,…….
Und Alaba mittendrinn statt nur dabei.
Nicht sooooooo schlecht, oder?
Sag einfach du magst ihn nicht.
Mir geht´s halt mit dem Ronaldo und Neymar so.

Lodengrün
16
2
Lesenswert?

Ja

China bleibt die Option. Aber deren Fußball ist wie der der USA ernst zu nehmen. Die Zeit der Bloßfüßigen dort ist vorbei. Denke die ersten 3 können in jeder europäischen Liga mithalten.

Lodengrün
1
1
Lesenswert?

Wer mich

auch immer rot stricherlt. Ich möchte sehen wie sich die österreichischen Vereine bei einem Vergleich schlagen würden. Schon einmal deren Akademien gesehen? Die ausländischen Trainer machen dort hervorragende Arbeit. Aber es ist halt so das wir immer noch den Wunderteamglauben pflegen.

Balrog206
1
10
Lesenswert?

Bitte

Wie kann man Alaba mit dem Balkan Messi vergleichen !!! Alaba spielt seit zig Jahren beim amtierenden Dauer Meister( leider ) und jetzt auch champions League Sieger als Stammspieler !!
Astronauto wurde nur zum Star geredet dem fehlt es mal fix am Köpfchien um ein Weltklasse Kicker zu sein !
Warum wechselt er nach China ? Da hätte er in 5 Jahren auch noch hingehen können !

Lodengrün
1
5
Lesenswert?

@Bali

bei dem Köpfchen und Marko stimme ich Dir bei. Recht musst Du mir geben bei den fußballerischen Fähigkeiten. Da ist er außerordentlich. Das wird und wurde auch international so gesehen. Warum er nach China ging, dafür habe ich nur eine Erklärung. Durch seine "lustigen" Jahre war er um 1-2 Jahre zu spät dran um noch bei einem Topverein zu landen. Ja ein Suarez, ein Ibrahimovic kommen da noch spät unter aber das sind nochmals andere Kaliber. Und weil er das wusste, er in China mehr verdient als in Westham ging er gleich dorthin. In 5 Jahren hätte ihn dort niemand, vor allem nicht um diese Kasse genommen. So gesehen war er da nicht ungeschickt. Wie überall hat er auch dort seine Fans und spielt gute Partien. Ich mag ihn, weil er eine ehrliche Haut ist. Ich hoffe, er hat sein Geld gut angelegt und hat nach der Karriere auch noch ein schönes Leben.