Der niederländische Fußball-Nationaltrainer Louis van Gaal kann das entscheidende WM-Qualifikationsspiel gegen Norwegen am Dienstag nur im Rollstuhl begleiten. Der 70-Jährige hat sich bei einem Fahrradsturz einen Hüftknochen gebrochen, wie er am Montag mitteilte. Das Training der Mannschaft in Zeist verfolgte er aus einem Golf-Wagen heraus.

"Ich habe Schmerzen, aber ich kann alles tun", sagte der Bondscoach bei der Pressekonferenz. Wegen der Verletzung nahm er nur per Videoschaltung teil. "Körperlich geht es mir nicht gut, aber das Gehirn funktioniert noch."

Van Gaal ist für das abschließende Gruppenspiel zuversichtlich. "Ich habe vollstes Vertrauen, dass wir uns qualifizieren", zitierte ihn die Nachrichtenagentur ANP. Für Oranje geht es gegen Norwegen um das WM-Ticket. Bei einer Niederlage müsste man in das Play-off. Van Gaal war Medienberichten zufolge am Sonntagabend unglücklich gestürzt, als er mit der Mannschaft nach dem Training zurück zum Hotel geradelt war. Eine Operation sei nicht nötig, berichtete der TV-Sender NOS und zitierte einen Sprecher des Fußballverbandes KNVB.