AccessControl ac = AccessControl.getAccessControl(request);

Coppa ItaliaLazios Marco Parolo schlitzt Torhüter das Knie auf

Torwart Michael Agazzi musste im Cup-Achtelfinale nach der unglücklichen Aktion ausgewechselt werden.

Momente vor dem Unglück: Marco Parolo trifft zuerst mit dem Ball ins Tor und dann mit dem Fuß auf das gegnerische Knie. © AP
 

Bei der gestrigen Achtelfinalpartie des Coppa Italia zwischen Lazio Rom und US Cremonese kam es nach 25 Minuten zu einer äußerst unglücklichen Szene. Lazios Marco Parolo stieg im Zuge seines Treffers zum 2:0 Gäste-Torhüter Michael Agazzi unabsichtlich auf dessen Knie und schlitzte ihm dieses dabei auf. Der Torwart des Tabellen-17. der Serie B konnte im Anschluss nicht weitermachen und wurde durch Nicola Ravaglia ersetzt, der im weiteren Spielverlauf ebenfalls noch zweimal hinter sich greifen musste.

Neben Parolo steuerten Patric, Bastos und der Führende der Goldener-Schuh-Wertung, Ciro Immobile, je einen Treffer zum 4:0-Erfolg bei. Durch den Kantersieg setzten die Laziali ihren sensationellen Siegeslauf fort und feierten bewerbsübergreifend ihren 13. Erfolg im 15. Spiel. Seit Ende Oktober mussten sich die Biancocelesti nur in der Europa League gegen Celtic Glasgow (1:2) und Stades Rennes (0:2) geschlagen geben, wodurch das Aus in diesem Bewerb besiegelt wurde. National besiegte der Tabellendritte der Serie A in diesem Zeitraum unter anderen Dominator Juventus Turin sowohl in der Liga als auch im Finale des italienischen Supercups jeweils mit 3:1.

Diskutieren Sie mit - posten Sie als Erste(r) Ihre Meinung! Kommentieren