Bitte warten - Ihr Zugang wird eingerichtet.

NHL-EishockeyRaffl mit Flyers im Play-off gescheitert

Im siebenten und alles entscheidenden Play-off-Spiel um den Einzug ins Finale der Eastern Conference verloren Michael Raffl und die Philadelphia Flyers gegen die New York Islanders mit 0:4.

Den Flyers blieb ein Treffer verwehrt © AP
 

Michael Raffl ist mit seinen Philadelphia Flyers im Play-off der nordamerikanischen Eishockey-Profiliga NHL im Entscheidungsspiel gegen die New York Islanders ausgeschieden. Im letzten Match der "best of seven"-Serie am Samstag in Toronto erlitten die Flyers eine glatte 0:4-Niederlage. Damit ist der Traum des Kärntners vom Eastern-Conference-Finale und darüber hinaus ausgeträumt.

Raffl erhielt diesmal 10:56 Minuten auf dem Eis, konnte aber keinen Scorerpunkt beitragen. Islanders-Goalie Thomas Greiss stoppte alle 16 Schüsse der Flyers, sein Gegenüber Carter Hart rettete für die topgesetzten Flyers immerhin 22 Mal. Die Flyers müssen die Hoffnungen auf den ersten Stanley Cup seit 1975 aber auf die nächste Saison verschieben. Für die Islanders beginnt nun am Montag in Edmonton die Serie gegen Tampa Bay Lighning.

Diskutieren Sie mit - posten Sie als Erste(r) Ihre Meinung! Kommentieren