Bitte warten - Ihr Zugang wird eingerichtet.

Eishockey InternVillacher Adler zeigen Interesse an John Hughes

Der VSV schließt sein Geschäftsjahr erneut positiv ab.

Könnte schon bald wieder im VSV-Dress zu sehen sein: John Hughes © (c) GEPA pictures/ Daniel Goetzhaber
 

Die Villacher Adler sind nach wie vor damit beschäftigt einen schlagkräftigen Kader für die kommende Saison zusammenzustellen. Rob Daum und der Vorstand sondieren nicht nur den internationalen Markt, sondern angeln auch in der heimischen Liga nach Verstärkungen. John Hughes, der in Salzburg wohl kein neues Arbeitspapier erhält, könnte für den VSV eine Option sein. Der Kanadier bildete zwei Jahre lang in Villach ein kongeniales Duo mit Derek Ryan (2012-14), fiel aber auch immer wieder durch Disziplinlosigkeit auf. Nach einer Partytour vor einem entscheidenden Halbfinalspiel gegen Bozen wurde er unrühmlich entlassen.

Wirtschaftlich bilanzieren die Adler erneut positiv, wie FinanzVorstand Andreas Schwab erzählt: „Wir können zum zweiten Mal in Folge auf ein positives Geschäftsjahr zurückblicken.“ Die aliquote Rückerstattung der Saisonabos soll im Juli erfolgen.

Vertragsverlängerungen konnten die Innsbrucker vermelden. Sowohl Ex-KAC-Goalie Rene Swette als auch Stürmer Thomas Mader verlängerten bei den Tirolern. „Er ist nicht nur sportlich, sondern auch menschlich eine Bereicherung in der Kabine. Er ist immer da und liefert ab, wenn das Team ihn braucht“, so Trainer Mitch O’Keefe über Swette.

Kommentare (1)
Kommentieren
Kac-Fan
0
8
Lesenswert?

Respekt

an den Vorstand der Villacher, In dieser Zeit einen positiven Geschäftsabschluss zu bewerksteligen war sicher nicht einfach.