86 Treffer in 111 SpielenEx-KAC-Spieler erfolgreichster Trainer in der KHL

Ex-KAC-Torjäger Dimitri Kvartalnov ist der erste Trainer in der KHL, der 500 Siege erreichen konnte. Mit seinem Klub Kazan duelliert er sich am 15. Dezember in Dubai gegen Omsk.

×
Artikel gemerkt

Gemerkte Artikel können Sie jederzeit in Ihrer Leseliste abrufen. Zu Ihrer Leseliste gelangen Sie direkt über die Seiten-Navigation.

Zur Leseliste
Ex-Rotjacke Dimitri Kvartalnov ist der erfolgreichste Trainer in der KHL © imago images/ITAR-TASS
 

Dimitri Kvartalnov zählte wohl zu den besten Importspielern, die je beim KAC aktiv waren. Der Russe, der von den Boston Bruins 1992 in Runde eins gedraftet wurde, spielte etwas mehr als zwei Jahre Ende der 90er-Jahre für die Rotjacken. In 111 Begegnungen schoss er 94 Tore und bereitete 86 Treffer vor. Der Flügelstürmer kam von Ambri-Piotta aus der Schweiz nach Klagenfurt, setzte danach seine Spielerkarriere noch bis zum 42. Lebensjahr fort, bevor er auf die Trainerbank wechselte.

Mit der Gründung der KHL im Jahr 2009 avancierte Kvartalnov gleich zum Headcoach von Severstal Cherepovets. Kürzlich setzte der mittlerweile 55-Jährige einen großen Meilenstein. Er ist der erste Trainer in der grenzüberschreitenden Liga, der 500 Siege auf seinem Konto verbuchen konnte. Dieses Kunststück schaffte er neben Severstal mit Sibir Novosibirsk, CSKA Moskau, Lokomotiv Yaroslavl und seinem derzeitigen Klub Ak Bars Kazan.

Apropos KHL: Am 15. Dezember steigt ein reguläres Meisterschaftsspiel in Dubai. Dabei trifft Kvartalnov mit Kazan auf Omsk. Die Vereinigten Arabischen Emirate sind das 15. Land, in dem ein KHL-Match stattfinden wird, auch Wien war schon Gastgeber.

Diskutieren Sie mit - posten Sie als Erste(r) Ihre Meinung!