Bitte warten - Ihr Zugang wird eingerichtet.

KAC - VSV 3:1KAC gewinnt das erste Kärntner Derby der Saison

Der KAC holte in einem cleveren Auftritt daheim gegen den VSV den Sieg im ersten Lokalschlager dieser Saison vor 1500 Fans. Die Adler leisteten sich zwei entscheidende Abwehrfehler. Sticha traf erstmals.

Kreuzer (links) kehrte mit dem VSV an alte Wirkungsstätte zurück, Clemens Unterweger gab sein KAC-Comeback
Kreuzer (links) kehrte mit dem VSV an alte Wirkungsstätte zurück, Clemens Unterweger gab sein KAC-Comeback © (c) GEPA pictures (GEPA pictures/ Daniel Goetzhaber)
 

1. Drittel: Trotz wenig Derbystimmung auf den Rängen, waren die Cracks am Eis in vortrefflicher Laune. So dauerte es im ersten Lokalschlager der Saison nur 35 Sekunden, bis Martin Ulmer die Adler erstmals jubeln ließ. Nachdem Chris Collins die KAC-Abwehr schwindlig gespielt und den quriligen Stürmer bedient hatte, schob er zum 1:0 gegen Sebastian Dahm ein. Die Antwort ließ nicht lange auf sich warten. 122 Sekunden später zündete Dennis Sticha den Turbo und verlud VSV-Derbydebütant Alexander Schmidt geschickt zum Ausgleich, der zudem sein erster Ligatreffer war. Dann begann sich das Spielgeschehen langsam zu neutralisieren. Nach zehn Minuten klopfte VSV-Kapitän Jamie Fraser einmal wieder beim KAC-Gehäuse mit einem Weitschuss an. Auf der anderen Seite hinderte Stefan Bacher Johannes Bischofberger in höchster Not noch daran, ins halbleere Tor einzuschieben. Kurz vor Drittelende konnte Dahm nochmals gegen Comebacker Sahir Gill und Scott Kosmachuk im Doppelpack retten (17.). Exakt mit der Pausensirene hielt Schmidt das Remis gegen  Bischofberger fest.

Kommentare (2)

Kommentieren
ingehoi
8
5
Lesenswert?

VSV Enttäuschung der Saison

Ein paar Fragen:
Wer hat die Aussortieren von Schlachter zu verantworten?
Wer ist für den Tormann Flop verantwortlich?
Wer ist für die Aufstellung der Abwehr verantwortlich?
Wer ist für dieses Spielsystem bzw. Taktik verantwortlich?
Hr.Rauchenwald und Hr. Schwab übernehmen Sie!!!

alher
3
12
Lesenswert?

Als klagenfurter muß ich sagen sie haben nicht schlecht gespielt.

Hätte auch anders ausgehen können.