Bitte warten - Ihr Zugang wird eingerichtet.

Liga bleibt zuversichtlichEishockey sieht sich mit einem Gespenst konfrontiert

Die ICE Hockey League darf nicht mehr vor Publikum durchgeführt werden. Ticketausfälle werden aber vom Staat übernommen. Geschäftsführer Christian Feichtinger schließt neue Spieltage und Beginnzeiten nicht aus.

ICE HOCKEY - KAC vs Bratislava, test match
Wie schon teilweise in der Vorbereitung erfolgt, bleiben ab sofort die Zuschauerränge in der ICE de facto leer © (c) GEPA pictures/ Daniel Goetzhaber
 

Eine Woche ist es her, dass in der ICE Hockey League die letzte Partie über die Bühne gegangen war. Nun stünde eigentlich ein stets langatmig wirkender November-Spielplan inklusive Nationalteam-Pause bevor. Das Niveau wie die Intensität ließen zu diesem Zeitpunkt erfahrungsgemäß etwas nach. In normalen Jahren stünde allerdings nie zur Debatte, dass zumindest Eishockey gespielt wird. 2020 ist nichts mehr selbstverständlich.

Diskutieren Sie mit - posten Sie als Erste(r) Ihre Meinung!
Kommentieren