Bitte warten - Ihr Zugang wird eingerichtet.

EishockeyLivestreams von den Spielen: Was die Klubs anbieten wollen

Kommende Saison wird es auch Streams aus den Hallen geben.

ICE HOCKEY - EBEL, VSV vs KAC
© GEPA pictures
 

Die mediale Eishockey-Plattform wird in der kommenden Saison um eine Schicht wachsen. Sky hat die Streamingrechte von Partien, die nicht übertragen werden (Sky und Puls 24), der Liga überlassen, und aktuell basteln Liga und Klubs an einem gemeinsamen Streaming-Portal – und einem einheitlichen Bezahlmodell. An diesem Modell sollen dann alle elf Mannschaften (verpflichtend) teilnehmen – durchgehende Bereitschaft wurde in einer Sitzung kundgetan. Es wird noch dauern, bis es so weit ist, und so lange es kein einheitliches Auftreten gibt, steht es den Klubs frei, ihre Heimspiele zu streamen. Der VSV ist nicht nur sportlich bereit, sondern auch digital. "Bis es eine Ligalösung gibt, werden wir unsere Heimspiele im Streaming anbieten", sagt Manager Andreas Schwab. Los geht es am Sonntag mit dem Duell gegen die Innsbrucker Haie. Bei den Kosten haben sich die Adler mit den 99ers kurzgeschlossen, rund 8,50 Euro werden pro Spiel und Endgerät fällig sein. Sofern die Auswärtsgegner einen Stream anbieten, wird ihn der VSV auf seinen Kanälen bewerben.

Kommentare (2)

Kommentieren
alher
5
7
Lesenswert?

Nun ca. €8,50 sind auch nicht unbedingt

ein Schnäppchen.

hermyne
4
8
Lesenswert?

Typisch KAC

Wieder mal die ganze Situation verschlafen. VSV bringt eine eigene Lösung mit einem Stream-Angebot zuwege, KAC nicht.