Hart aber vertretbarNur zwei Fouls reichten bei WAC-Verteidiger Gugganig zum Platzverweis

David Gugganig hatte am Samstag gegen Red Bull Salzburg einen unglücklichen Arbeitstag. Nach zwei Zweikämpfen mit Brenden Aaronson gab es zweimal die Gelbe Karte. Im Cup geht es für den WAC nach Lafnitz.

×
Artikel gemerkt

Gemerkte Artikel können Sie jederzeit in Ihrer Leseliste abrufen. Zu Ihrer Leseliste gelangen Sie direkt über die Seiten-Navigation.

Zur Leseliste
SOCCER - BL, WAC vs RBS
Aus zwei Mal Gelb wurde Rot © GEPA pictures
 

Zwei Fouls, zweimal Gelb. Neben den Toren waren die beiden Zweikämpfe in Minute 41 und 44 zwischen David Gugganig und Brenden Aaronson Schlüsselszenen beim Spiel zwischen dem WAC und Red Bull Salzburg. Es wurde ein unglücklicher Arbeitstag für den Innenverteidiger, der am Samstag zum zweiten Mal in dieser Saison in der Startelf stand. „Ich muss das schon auch besser verteidigen. Nach nur zwei Fouls aber gleich vom Platz zu fliegen, ist aber schon hart“, ist Gugganig dennoch selbstkritisch. Grundsätzlich seien die beiden Entscheidungen von Schiedsrichter Josef Spurny für sich genommen aber nachvollziehbar gewesen. 

Kommentare (1)
levis555
0
1
Lesenswert?

Der WAC ist eben nicht Rapid,

da wachtelt man schon etwas schneller mit den Karten…