Bitte warten - Ihr Zugang wird eingerichtet.

Österreicher im FokusDie Jagd auf den FC Bayern ist wieder eröffnet

Ein neues Jahr, eine alte Situation: Die Konkurrenz jagt ab heute wieder die Bayern. Heimische Exporte stehen beim Titelkampf im Fokus. Für David Alaba wird es wohl die letzte Saison in Deutschland.

Fussball Bundesliga Saison 2019-2020 Spiel VfL Wolfsburg - FC Bayern Muenchen Deutscher Fussball Meister 2020 ALABA Davi
Alaba würde heuer wohl zum letzten Mal mit den Bayern Meister werden © SIMON/Hoermann
 

Geht es nach den Buchmachern, dann ist die Saison bereits jetzt entschieden. Übermächtige Bayern werden eine abermals chancenlose Konkurrenz hinter sich lassen. Die einzige Frage bleibt demnach, wie lange der Titelkampf in Deutschland zumindest rein rechnerisch offenbleibt. Eine äußerst bescheidene Quote von 1,12 bietet etwa „tipp3“, wenn man sich dafür entscheidet, auf den FC Bayern als Meister zu tippen. Für die Überraschung Leipzig würde es da schon das zehnfache des Einsatzes geben.

Damit eine Überraschung gelingt, müssen auch die heimischen Exporte ihren Teil dazu beitragen. Bei Leipzig (zwei Punkte Rückstand) kann das derzeit nur Kapitän Marcel Sabitzer. Konrad Laimer droht aufgrund der Nachwirkungen einer im Herbst vorgenommenen Arthroskopie im Knie für die restliche Saison und auch für die EM auszufallen. „Wir wissen leider noch nicht, wann er zurückkommt. Hoffentlich noch irgendwann im ersten Halbjahr“, ist sein Trainer Julian Nagelsmann vor dem Spiel heute beim Überraschungsaufsteiger Stuttgart nicht wirklich optimistisch. Die EURO beginnt für das ÖFB-Team am 13. Juni mit dem Gruppenspiel gegen Nordmazedonien.

SOCCER - CL, RB Leipzig vs PSG
Laimer droht sogar für die EURO auszufallen Foto © Gepa

Ebenfalls zwei Punkte Rückstand auf Platz eins hat Leverkusen. Der Werksklub musste in der letzten Runde des Vorjahres eine bittere Niederlage gegen die Bayern einstecken. Ein Aussetzer in der Abwehr ebnete Robert Lewandowski in der 93. Minute den Weg zum 2:1-Siegtreffer. Julian Baumgartlinger und Aleksandar Dragovic, die zuletzt beide nicht aus der Startformation wegzudenken waren, treffen heute in Frankfurt auf Trainer Adi Hütter sowie Martin Hinteregger und Stefan Ilsanker.

Dragovic und Baumgartlinger sind wieder fester Bestandteil der Startfelf Foto © AFP

Nicht nur sportliche Sorgen hatte man während der Winterpause bei Wolfsburg – mit sechs Zählern Rückstand ebenfalls noch in der Lage, die Bayern abzufangen. ÖFB-Mittelfeldmotor Xaver Schlager sowie drei weitere Spieler mussten beim letzten Spiel im Dezember aussetzen. Wie der Verein nun bestätigte hat, hatte das Quintett gegen die Corona-Regeln verstoßen. 

Xaver Schlager (VfL Wolfsburg,24) - 1 Fussball Bundesliga Saison 2020-2021 Punktspiel VfL Wolfsburg vs. Werder Bremen in
Schlager hat sich laut Verein nicht regelkonform verhalten Foto © Schroedte

Beim Team von Trainer Oliver Glasner waren zuletzt mehrere Spieler (darunter auch Pavao Pervan) positiv auf das Coronavirus getestet worden. Am Sonntag geht es für den verbleibenden Kader inklusive der vier Gescholtenen nach Dortmund. Bei den Schwarz-Gelben ist Erling Haaland nach Verletzungspause wieder zurück. Fehlen wird Neu-Trainer Edin Terzic allerdings „Wunderkind“ Youssoufa Moukoko. Bei schon acht Punkten Rückstand auf die Tabellenspitze können die Dortmunder wohl nur mit seinem Sieg weiter im Titelrennen mit dabei sein. 

Läuft alles nach Plan, wird am Ende aber ein weiteres Mal David Alaba die Meisterschale in die Höhe strecken. Es wäre sein zehntes und ziemlich sicher auch letztes Mal mit den Bayern. Die Kluft zwischen Verein und Spieler (und dessen in die Kritik geratenen Berater) ist nicht kleiner geworden. Dem Vernehmen nach ist es nur eine Frage der Zeit, bis der Abgang offiziell verkündet wird. Wie seit Wochen kolportiert, soll Real Madrid das Rennen um den Wiener gemacht haben.

Diskutieren Sie mit - posten Sie als Erste(r) Ihre Meinung!
Kommentieren