Bitte warten - Ihr Zugang wird eingerichtet.

Rüde Attacke überschattete PartieVSV legt sich zwei Punkte unter den Christbaum

Der VSV gewann knapp gegen Tabellenführer Bozen. Eine Attacke von Mike Halmo gegen Patrick Bjorkstrand, der minutenlang behandelt werden musste, überschattete das Spiel.

Alexander Schmidt startete für die Adler
© GEPA pictures
 

Im letzten Spiel vor Weihnachten nahm Bozen einen Zähler aber null Sympathiepunkte aus Villach mit. Mike Halmo checkte Patrick Bjorkstrand vier Minuten vor Schluss und mit 1:0-Führung der Füchse im Rücken völlig ohne Not und Puck gegen den Kopf. Der VSV-Stürmer musste mit Halskrause und Trage vom Eis befördert werden. Während die wenigen zugelassenen Vereinsmitarbeiter und Sponsoren auf der Tribüne die Fassung verloren, es in der leeren Halle richtig laut wurde, musste Bjorkstrand minutenlang behandelt und ins LKH Villach gebracht werden. Strafe sah Halmo keine, die Pfeifen der Referees blieben stumm. „Wir werden hierfür umgehend Beschwerde bei der Liga einreichen, die Szene einschicken. Die Schiedsrichter dürften es nicht gesehen haben. Aber es sind immer die gleichen Leute, die mit solchen Ausrutschern negativ auffallen“, war VSV-Sportvorstand Gerald Rauchenwald verärgert. Raubein Halmo hatte bereits 2018 den damaligen VSV-Stürmer Istvan Sofron schwer an Kopf und Oberkörper verletzt.

Diskutieren Sie mit - posten Sie als Erste(r) Ihre Meinung!
Kommentieren