Sport und CoronaSportunion präsentiert fünf Punkte zur Unterstützung der Sportvereine

Die Sportunion, einer der drei Breitensport-Dachverbände Österreichs, sieht die Vereine in ihrer Existenz gefährdet. Nun wurde ein Fünf-Punkte-Programm vorgelegt, mit dem sie unterstützt werden sollen.

×
Artikel gemerkt

Gemerkte Artikel können Sie jederzeit in Ihrer Leseliste abrufen. Zu Ihrer Leseliste gelangen Sie direkt über die Seiten-Navigation.

Zur Leseliste
Jedes zweite Kind ist bereits in einem Sportverein © SPORTUNION
 

Mehr als drei Viertel aller Sportvereine rechnen mit finanziellen Verlusten, ein Drittel will daher auch bevorstehende Investitionen aufschieben. 56 Prozent der Vereine geben an, dass sich die Epidemie generell auf ihre Ausgaben auswirken wird. Immerhin: Von Kündigungen oder Kurzarbeit waren die Vereine bisher nicht betroffen. Aber wohl nur, weil die Arbeit ohnehin überwiegend von Ehrenamtlichen geleistet wird.

Kommentare (1)
Mezgolits
1
0
Lesenswert?

"Sport muss gefördert werden, weil es mehr ist als nur Bewegung.

Vielen Dank - ich meine: So eine Meldung macht nur jemand, der die
NICHT-Gegeneinander-Sportarten - mit Gegeneinander-Kämpfereien,
ABSICHTLICH vermischen WILL. Erfinder Stefan Mezgolits Drassburg