Bitte warten - Ihr Zugang wird eingerichtet.

Mit Liefering gegen Ex-VereinWenn Adamu Spaß hat, hat der GAK ein Problem

Junior Adamu trifft nur, wenn er Spaß hat - sagt er. Der beim GAK ausgebildete 19-jährige Mittelstürmer hatte zuletzt oft Spaß. Das kann für den GAK heute zum Problem werden.

Junior Adamu
Junior Adamu © GEPA pictures
 

Wenn der GAK heute Abend (18.30 Uhr) in Liefering antritt, ist Junior Adamu wieder dabei. Zuletzt fehlte der 19-jährige Mittelstürmer angeschlagen. „Mir geht es wieder gut“, sagt Adamu. Eine Kopf-an-Kopf-Situation mit einem Gegenspieler sorgte kurzfristig für Probleme. Umso mehr freut sich der gebürtige Nigerianer, der als 3-Jähriger nach Österreich kam, in Graz beim GSV Wacker und GAK ausgebildet wurde, bevor es ihn nach Salzburg verschlug. „Es ist schon etwas Besonderes, wenn ich gegen meinen Ex-Verein spiele“, sagt er. „Ich will beweisen, was ich kann.“ Und das ist einiges. Zwei Tore und ein Assist hat der Offensivspieler heuer für den Zweite-Liga-Tabellenführer bereits erzielt. Im Vorjahr waren es 14 Volltreffer in 20 Spielen. Offensichtlich hat Adamu Spaß an seinem Beruf. Den braucht er auch, wie er sagt. „Ohne Spaß am Spiel geht gar nichts. Das brauche ich, sonst schieße ich keine Tore. Und mit meiner positiven Art versuche ich meine Mitspieler zu motivieren.“

Diskutieren Sie mit - posten Sie als Erste(r) Ihre Meinung! Kommentieren