Bitte warten - Ihr Zugang wird eingerichtet.

Rapid-SenkrechtstarterKelvin Arase: Zwischen Mannschaftskabine und Kaserne

Rapid-Rohdiamant Kelvin Arase (21) sorgt ein Grün-Weiß für Aufsehen. Der Shooting-Star ist aktuell gleichzeitig auch Soldat.

Arase ist aus der Rapid-Startelf nicht mehr wegzudenken
© Gepa
 

Er gilt seit Jahren als zukünftiger Hoffnungsträger im Offensivspiel von Rapid. Mit der heurigen Saison hat der 21-jährige Kelvin Arase endgültig den Durchbruch in Hütteldorf geschafft. Im letzten Heimspiel gegen Sturm (4:0) traf er erstmals in seiner Karriere doppelt, der WAC wird heute auf den quirligen Flügelspieler aufpassen müssen. Bereits im September 2016 debütierte der damals 17-jährige Rohdiamant daheim gegen Mattersburg. Es folgte eine erfolgreiche Leihe zu Zweitligist Horn, wo er 2018/19 ganze 16 Startelfeinsätze verbuchen konnte.

Seit November 2019 ist er aus dem Kader der Grün-Weißen nicht mehr wegzudenken. Nach einer nur zweiwöchigen Leihe zur SV Ried, wo er wegen Verletzungssorgen bei Rapid rasch wieder die Zelte abbrechen musste, spielte er sich in die Startelf von Trainer Didi Kühbauer. In den letzten zwölf Spielen begann er stets, und ist mit vier Toren und drei Assists in 20 Bundesligapartien aktuell Rapids fünftbester Offensivmann. „Die Mannschaft vertraut mir, das macht mein Spiel besser. Ich werde konkreter vor dem Tor und selbstbewusster“, freut sich Arase, der wegen des Bundesheer-Präsenzdienstes zwischen Trainingsplatz und Kaserne hin und her wechselt und mit „Germanys Next Topmodel“- Finalistin Maureen Ugodi liiert ist.

Diskutieren Sie mit - posten Sie als Erste(r) Ihre Meinung! Kommentieren