Bitte warten - Ihr Zugang wird eingerichtet.

Nach 0:2-RückstandHartberg gewinnt verrückte Partie in Wolfsberg

Erneut gab es in der Lavanttal-Arena sechs Tore zu bestaunen. Diesmal aber ohne Punkt für die Heimmannschaft. Nach einer 0:2-Führung verlor der WAC noch mit 2:4 gegen Hartberg.

Hartberg holt einen Sieg in Wolfsberg
Hartberg holt einen Sieg in Wolfsberg © (c) GEPA pictures (GEPA pictures/ Daniel Goetzhaber)
 

Beide Trainer stellten ihre Mannschaft gegenüber der letzten Runde an mehreren Positionen um. Die Entscheidung von Trainer Markus Schopp in der Defensive trug in der Anfangsphase jedoch noch keine Früchte. Er hatte Dauerläufer Michael Huber zum ersten Mal in der aktuellen Saison auf die Bank gesetzt und führ ihn Thomas Rotter aufs Feld geschickt. Doch auch er war bei der frühen Führung der Wolfsberger machtlos. Shon Weissman bediente den neu in die Startelf gerückten Marc Andre Schmerböck ideal, dieser besorgte mit einem Schuss ins kurze Eck das 1:0. Der WAC drückte weiter an und hatte kurze Zeit später durch Weissman eine gute Möglichkeit auf das 2:0. 

Kommentare (5)

Kommentieren
metropole
0
0
Lesenswert?

Europa

Der Zug zum bereits als sicher angesehene Europa wurde von den frischaufspielenden Hartbergern jäh gestoppt !

buko
0
2
Lesenswert?

WAC

Es gibt ein Sprichwort,die Bäume wachsen nicht in den Himmel

buko
0
3
Lesenswert?

WAC

Wahnsinn,eine tote Mannschaft zum Leben erweckt,2:0 Führung daheim gegen harmlose Hartberger,dann muss man schon vieles hinterfragen,wo ist der so gelobte Trainer,ein übergewichtiger Rinic,nicht das erste mal seine Aussetzer,aber alles okay man kann nicht absteigen

staubi07
0
7
Lesenswert?

Unterschätzt

Wenn man das erste Tor anschaut ohne Absicherung nach hinten bei einen eigenen Eckball und einer 2:0 Führung dann zeigt das von Überheblichkeit! Das darf nicht mal einer Schülermannschaft passieren!!!

Liverpudlian88
0
12
Lesenswert?

Und wieder mal...

am Boden der Tatsachen gelandet!