Bitte warten - Ihr Zugang wird eingerichtet.

Austrian Pro SeriesThiem fertigt Miedler ab, Melzer schlägt Rodionov

Am Mittwoch startete endlich die "Austrian Pro Series" nach mehrfacher Verschiebung. Jürgen Melzer gewann gegen Jurij Rodionov nach einer knappen Partie. Dominic Thiem fertigte Lucas Miedler ab.

Thiem hatte keine Probleme
Thiem hatte keine Probleme © (c) GEPA pictures (GEPA pictures/ Philipp Brem)
 

Nach mehreren vergeblichen Anläufen aufgrund des Regenwetters konnten am Mittwoch die "Generali Austrian Pro Series" für die heimische Tennis-Elite in der Südstadt gestartet werden. Jürgen Melzer und Jurij Rodionov (ATP-166.) lieferten einander in einem Spiel der Gruppe B einen harten Kampf, den der 39-jährige Routinier gegen den 18 Jahre jüngeren Rodionov mit 6:4,1:6,7:6(4) für sich entschied.

Am Nachmittag stellte Dominic Thiem seine Favoritenrolle bei den  souverän unter Beweis. In seinem ersten offiziellen Spiel seit 22. Februar setzte sich das rot-weiß-rote Ass in Gruppe A in der Südstadt gegen die heimische Nummer fünf, Lucas Miedler, mit 6:1,6:2 durch. "Es hat Spaß gemacht", sagte Thiem danach auf ServusTV.

Am Montag und Dienstag hatte noch Regen die Auftaktpartie der Nummer drei der Welt verhindert, am Mittwoch war es dann so weit - bei Sonnenschein und guten Bedingungen. "Für das, dass es durchgeregnet hat, war der Boden ziemlich hart, der Ball ist extrem hoch abgesprungen. Für mich waren die Bedingungen wie maßgeschneidert. Ich habe mich echt gut gefühlt", resümierte Thiem.

Diskutieren Sie mit - posten Sie als Erste(r) Ihre Meinung! Kommentieren