Kürbis auf Risotto

Zutaten für 2 Personen.

½ kg festfleischiger Kürbis (geschält und entkernt gewogen)
1 rote Paprikaschote
2 Paradeiser
2 Knoblauchzehen
einige Zweige Thymian Rosmarin und Salbei
Olivenöl
Butter
alter Balsamico
Salz
Pfeffer
15 dag Risottoreis
1 Schalotte
Weißwein
Hühnersuppe
Parmesan

Zubereitung.

1. Das Kürbisfleisch in ca. 2 cm große Würfel schneiden, die Paprikaschote ganz klein würfeln, den Knoblauch in nicht zu dünne Scheiben schneiden. Die Paradeiser schälen und die Kerne entfernen. Das Fruchtfleisch in kleine Würfel schneiden. In einer großen Pfanne Olivenöl erhitzen, den Paprika eine Minute anbraten, die Kürbiswürfel, den Knoblauch und die Kräuter dazugeben und ungefähr zehn bis zwölf Minuten braten.

2. Kurz vor Ende der Garzeit die Paradeiswürfel untermengen, mit Salz und Pfeffer würzen. Die Kräuter entfernen und das Kürbisgemüse mit einem Esslöffel Balsamico abschmecken.

3. Für das Risotto eine klein geschnittene Schalotte in Olivenöl anschwitzen, den Reis mit anschwitzen, mit einem Schuss Weißwein ablöschen und so lange mit heißer Hühnersuppe immer wieder aufgießen, bis das Risotto eine cremige Konsistenz hat. Kalte Butter und frisch geriebenen Parmesan unterrühren. Den Kürbis auf dem Risotto anrichten.

Wollen Sie noch weiter gustieren?

Einen Überblick über unsere Dagobert-Rezepte finden Sie hier:

Dagobert-Rezepte
© Spencer Davis