Dagobert-RezeptSpinatknödel

×
Artikel gemerkt

Gemerkte Artikel können Sie jederzeit in Ihrer Leseliste abrufen. Zu Ihrer Leseliste gelangen Sie direkt über die Seiten-Navigation.

Zur Leseliste
Spinatknödel
Spinatknödel von Hans Braxmeier auf Pixabay © KK
 

Dagobert-Rezept gelesen in der Kleinen Zeitung am 4. März 2021

Spinatknödel

Für 4 Personen.

Zutaten:

1/2 kg Blattspinat
1/4 kg Knödelbrot
ca. 1/4 l Milch
Semmelbrösel bzw. griffiges Mehl
Parmesan im Ganzen
Butter
3 Schalotten
2 Knoblauchzehen
4 Eier
Muskatnuss
1 B. Schnittlauch
Salz
Pfeffer a. d. Mühle

Zubereitung:

1. Den tropfnassen Spinat zugedeckt bei Mittelhitze zusammenfallen lassen. In ein Sieb geben und gut ausdrücken. Fein hacken. 10 dag Parmesan fein reiben.

2. Das Knödelbrot in eine Schüssel geben. Die Milch erhitzen und mit Salz, Pfeffer und Muskatnuss würzen. Über das Knödelbrot gießen. Zehn Minuten quellen lassen.

3. Schalotten und Knoblauch klein würfeln und in reichlich Butter andünsten. Mit den Eiern zur Knödelmasse geben. Nun noch geriebenen Parmesan und Spinat untermengen und nochmals abschmecken.

Wenn nötig (damit die Knödel beim Kochen nicht auseinanderfallen) Semmelbrösel oder Mehl untermengen. Vorsichtshalber einen
Probeknödel kochen.

4. Mit nassen Händen aus der Masse kleine Knödel drehen und für ca. 12 Minuten in reichlich siedendes Salzwasser geben. Sobald die Knödel oben schwimmen, die Hitze stark reduzieren und die Knödel nur noch ziehen
lassen.

5. Die Knödel mit brauner Butter, frisch geriebenen Parmesan und Schnittlauch anrichten.

 

Wollen Sie noch weiter gustieren?

Hier finden Sie die anderen Dagobert-Rezepte aus der Kleinen Zeitung:

Überblick über Dagobert-Rezepte finden Sie hier.

Dagobert Rezepte Foto © Spencer Davis