Dagobert-RezeptÜberbackene Fischfilets

×
Artikel gemerkt

Gemerkte Artikel können Sie jederzeit in Ihrer Leseliste abrufen. Zu Ihrer Leseliste gelangen Sie direkt über die Seiten-Navigation.

Zur Leseliste
Überbackene Fischfilets
Überbackene Fischfilets (Symbolbild) © shche team
 

Dagobert-Rezept gelesen in der Kleinen Zeitung am 11. Februar 2021

Überbackene Fischfilets

Für 4 Personen.

Zutaten:

60 dag Seelachsfilets
1 dl Gemüsesuppe
mittelscharfer Senf
2 bis 3 Toastbrotscheiben
Zitronenschale und -saft
1 bis 2 B. Petersilie
evtl. einige Basilikumblätter bzw. Thymianblättchen
3 dag Mandeln
Butter
2 Knoblauchzehen
Salz
Pfeffer a. d. Mühle

Zubereitung:

1. Das Toastbrot entrinden und in der Küchenmaschine fein zerbröseln. Kräuter und Knoblauch klein schneiden. Die Mandeln reiben.

Tipp: Die Brotrinde können Sie gewürfelt in Knoblauchbutter goldgelb rösten und als Suppeneinlage verwenden.

2. Die Brösel mit 3 bis 4 EL zimmerwarmer Butter und Mandeln gut vermengen. Mit Salz, Pfeffer, etwas geriebener Zitronenschale, Knoblauch und Kräutern würzen.

3. Die Fischfilets mit ein paar Tropfen Zitronensaft beträufeln.

Tipp:Die Säure macht das Fischfleisch fester und aromatischer. Auf beiden Seiten salzen und pfeffern. Auf einer Seite dünn mit Senf bestreichen. Die Kräuterbrösel darauf verteilen.

4. Die Filets mit der Kruste nach oben nebeneinander in eine Auflaufform setzen. Mit Suppe untergießen. Ins 200 Grad heiße Backrohr schieben und etwa eine Viertelstunde garen.

Tipp: Anstelle von Mandeln Pinienkerne verwenden.

 

Wollen Sie noch weiter gustieren?

Hier finden Sie die anderen Dagobert-Rezepte aus der Kleinen Zeitung:

Überblick über Dagobert-Rezepte finden Sie hier.

Dagobert-Rezepte Foto © Spencer Davis