AccessControl ac = AccessControl.getAccessControl(request);

Modernste Bibliothek Österreichs

Die Universitätsbibliothek Graz verbindet auf 10.000 Quadratmetern moderne Architektur mit digitaler Forschung.

Lese- und Lernplätze (Glaskubus) © PHOENIX DIGITAL ARTS
 

Lese- und Lernplätze (Glaskubus)
Auf zwei Etagen stehen knapp 500 Lern- und Leseplätze zur Verfügung. Insgesamt verfügt die UB Graz über 650 Studierendenarbeitsplätze. Die Entscheidung für die neuen Sessel haben Studierende im Zuge einer Wahl auf facebook getroffen. In den so genannten Freihandbeständen stehen insgesamt 50.000 Bände zur Verfügung. Das entspricht einer Strecke von zwei Kilometern.

Alumni-Hörsaal Foto © PHOENIX DIGITAL ARTS

Alumni-Hörsaal
Analog zu der mehr als 430-jährigen Universitätsgeschichte konnten AbsolventInnen sowie FreundInnen der Universität Graz 430 Sessel zu à 280 Euro stiften. Auf Ö3 sammelte Moderator Robert Kratky Vorschläge für den Spruch auf seinem Sessel. Unter den StifterInnen sind AbsolventInnen, wie Schlager-Star Monika Martin und ORF-Moderatorin Claudia Reiterer. Auch der frühere Bundespräsident Heinz Fischer hat einen Platz erworben.

Foyer & Ausleihe Foto © PHOENIX DIGITAL ARTS

Foyer & Ausleihe
Dort wo sich bis vor drei Jahren noch ein Zwischentrakt aus den 1970er-Jahren befand, entstand ein transparentes Foyer. Der großzügige Eingangsbereich verbindet zugleich Hauptgebäude und Universitätsbibliothek. Dort befindet sich die Ausleihe, der Zugang zu Lese- sowie Hörsaal, zudem gelangt man zu den neuen Lese- und Lernplätzen in den Obergeschoßen.

Foto © PHOENIX DIGITAL ARTS
1

1 Photovoltaik­ Anlage
Die 630 Quadratmeter große Photovoltaik-Anlage liefert seit Mai 2019 Energie fürs Universitäts-Stromnetz

2 + 3 Lese­ und Arbeitsplatz für Studierende

4 + 5 Büros für MitarbeiterInnen
Die Büros der BibliotheksmitarbeiterInnen erstrecken sich über zwei Etagen

6 Sondersammlungen
Hier befindet sich das Lesezimmer für die Sondersammlungen, die historische Schriften beherbergen. Im vorderen Bereich steht die Lehrbuchsammlung mit 17.700 Exemplaren den Studierenden zur Verfügung.

7 Foyer und Lesesaal
Über das Foyer gelangt man in den Lesesaal, in das Herzstück der Bibliothek der Uni Graz. Er wurde 1895 errichtet und ist ein beliebter Lern- und Leseort. In der Ausleihe können bestellte Bücher entlehnt und wieder zurückgegeben werden. Die Entlehnung der Bücher und die Erstellung eines Ausweises sind kostenlos.

8 Technikzentrale mit Magazinen und Tiefenspeicher
Hier stehen die Lüftungsanlage und die Technik für die Photovoltaik-Anlage. Weiters findet sich in den unterirdischen Magazinen Platz für 410.000 Bände. Aneinandergereiht ergeben sie eine Länge von knapp zwölf Kilometern. Mit Hilfe einer Förderanlage werden die Bücher zur Ausleihe gebracht.

Bezahlte Anzeige