Bitte warten - Ihr Zugang wird eingerichtet.

Leichte SpracheMord im Burgenland: Mann war mit der Pflege überfordert

Der 59-Jährige hatte seine Ehefrau und seine Mutter jahrelang gepflegt. Wegen der Corona-Krise konnte die Pflegerin aus Rumänien nicht mehr kommen. Der Mann dürfte wohl überfordert gewesen sein.

© APA
 

Am Mittwochabend soll ein 59-jähriger Mann seine Ehefrau und seine Mutter getötet haben. Die beiden Frauen waren 64 und 92 Jahre alt. Danach soll er sich selbst getötet haben. All das ist in Strebersdorf passiert. Das ist im Bezirk Oberpullendorf im Burgenland.

Frauen wurden erwürgt 

Laut Polizei dürfte der Mann die beiden Frauen mit bloßen Händen erwürgt haben. Gefunden wurden die Frauen in den Betten in ihren eigenen Zimmern.

Der 59-Jährige hatte die beiden Frauen viele Jahre gepflegt. Die Familie hatte auch eine Pflegerin aus Rumänien, die aber wegen der Corona-Krise nicht mehr kommen sei. Das bestätigt die Polizei.

Die Polizei geht davon aus, dass der Mann mit der Pflege-Situation überlastet war. 




Diskutieren Sie mit - posten Sie als Erste(r) Ihre Meinung! Kommentieren