Bitte warten - Ihr Zugang wird eingerichtet.

OMBUDSMANN„Der Zweck heiligt hier nicht die Mittel“

Ein Sachwalter, der vom Gesetz dazu verpflichtet wurde, für einen Klienten ein Haus zu verkaufen, darf nicht öffentlich machen, dass dieser von ihm betreut wird.

Die persönlichen Daten hätten geschwärzt werden müssen
Die persönlichen Daten hätten geschwärzt werden müssen © Illustration: Sinisa Pismestrovic
 

Ein Bekannter unseres Lesers ist dement und besachwaltet. Sein Sachwalter sollte im Auftrag des Gerichtes seine Wohnung veräußern. Dieser ließ die Wohnung von einem Sachverständigen schätzen und stellte das Gutachten auf seine Homepage.

Zwischen 0 Uhr und 6 Uhr ist das Erstellen von Kommentaren nicht möglich.
Danke für Ihr Verständnis.