Fünf Tote nach Brand in Jugendgefängnis in Peru

Bei einem Brand in einem Jugendgefängnis im Norden Perus sind mindestens fünf Häftlinge ums Leben gekommen. Weitere 19 seien verletzt worden, sagte der Leiter der peruanischen Jugendstrafanstalten am Donnerstag dem Rundfunksender RPP. Das Feuer in dem Gefängnis der Küstenstadt Trujillo sei ersten Erkenntnissen zufolge von den Jugendlichen selbst während eines Streits gelegt worden.

© APA (AFP)
 

Zwei rivalisierende Gruppen zündeten demnach Matratzen vor dem Eingang eines Gefängnisgebäudes an, erklärte der Funktionär Julio Magan. Die Anstalt sei überfüllt gewesen. Nach Angaben seiner Behörde haben alle Jugendstrafanstalten in dem südamerikanischen Land mit ähnlichen Kapazitätsproblemen zu kämpfen.

Kommentieren