Bitte warten - Ihr Zugang wird eingerichtet.

Wien-WahlGrüne sehen "breite Basis" für weitere Koalition mit der SPÖ

Birgit Hebein ortet einen "klaren Auftrag" für eine rot-grüne Neuauflage. Nach Misstönen im Wahlkampf könne man mit der SPÖ jetzt wieder "vernünftige Gespräche führen", heißt es aus der Partei.

Kommt es zu einer Neuauflage der rot-grünen Koalition?
Kommt es zu einer Neuauflage der rot-grünen Koalition? © APA/Helmut Fohringer
 

Das beste grüne Ergebnis bei einer Wien-Wahl traute Birgit Hebein sich zu. Ob die Partei der Vizebürgermeisterin die 14,6 Prozent aus dem Jahr 2005 auch tatsächlich erreichen wird, stand am Sonntagabend aber noch nicht fest. Hebein sah im Stimmenzuwachs für ihre Partei dennoch einen „ganz klaren Auftrag“ für eine Fortsetzung der Zusammenarbeit mit der SPÖ. „Es ist außergewöhnlich, dass in der Krise nicht nur der Erste, sondern auch der Zweite in der Koalition Zuwächse verzeichnet“, sagte die 53-Jährige. Koalitionsbedingungen wollte sie noch nicht nennen, der Ball liege jetzt bei Bürgermeister Michael Ludwig.

Kommentare (4)

Kommentieren
pescador
3
6
Lesenswert?

Grüne Anliegen haben durchaus ihre Berechtigung

Aber Hebein ist mir zu weit links und es ist zu viel Östrogen im Raum.

SoundofThunder
2
4
Lesenswert?

🤔

Ich tippe eher auf die NEOS. Wenn die Grünen aus dem Rathaus fliegen würden die Bundesgrünen von den Landesgrünen Druck bekommen.

feringo
0
8
Lesenswert?

Bestätigung?

Eine überzeugende Bestätigung für die Grünpolitik ist dieser Zugewinn gerade nicht. Allerdings wären die Detailergebnisse und Wählerstromanalysen zu berücksichtigen.

dieRealität2020
4
7
Lesenswert?

dem kann man als aufrechter Demokrat nicht nur in Wien sondern auch österreichweit zustimmen

.
Für eine stabile Demokratie und Rechtsstaat muss zwar Platz für Links und Rechts sein, daher sind auch die Neos am Platz aber bei näherer Hinsicht eine unnötige politische Partei. Für ein Österreich und auch Wien der heutigen Zeit und politischen Entwicklung gibt es nur 3 Parteien ÖVP SPÖ und die GRÜNEN.
.
Sollte es möglich sein, dass sie (ÖVP, SPÖ, GRÜNE) den überbordenden" Machtfaktor und die Bürokratie samt ihrer Netzwerke auf allen 3 politischen Ebenen in Griff bekommen, dann würde das für Österreich eine zielführende und effektive positive Entwicklung Österreichs für die Zukunft bedeuten.
.
Guten Morgen Österreich.