InterviewErwin Pröll zum 75er: "Mein Stil war nicht jedermanns Sache"

Niederösterreichs Altlandeshauptmann Erwin Pröll (ÖVP) wird heute 75. Ein Gespräch über sein Leben nach der Politik.

×
Artikel gemerkt

Gemerkte Artikel können Sie jederzeit in Ihrer Leseliste abrufen. Zu Ihrer Leseliste gelangen Sie direkt über die Seiten-Navigation.

Zur Leseliste
KLZ: Interview Landeshauptmann Erwin Proell f. Renner
© Christoph Kleinsasser
 

Herr Landeshauptmann a. D., Sie haben am 24. Dezember Ihren 75er. Was verbinden Sie mit dem Heiligen Abend?

Zwischen 0 Uhr und 6 Uhr ist das Erstellen von Kommentaren nicht möglich.
Danke für Ihr Verständnis.

gehtso
0
0
Lesenswert?

bleibt der EX-LH

von Niederösterreich noch das restliche Jahr auf der "Politik-Titelseite" ?
Es gäbe wichtigeres zu berichten!

Lodengrün
0
6
Lesenswert?

Was sein Stil ist

wurde uns spätestens seit dem Auftritt mit dem Priester klar. Auch sonst wollen wir nachsichtig sein. Sein Weichspülen soll er aber sein lassen.

shaba88
4
10
Lesenswert?

Kommentar

Ich könnte sie persönlich erleben, Herr Pröll, Sie hatten keinen Stil. Warum sie in der klz und anderen Medien noch immer Präsenz bekommen, verstehe ich nicht.

heri13
2
10
Lesenswert?

Die Frau landeshäupling ,war immer eine gute Dienerin ihres Herrn.

Auch jetzt noch spielt er den über Vater.
Unsere Regierung und das Parlament,hat auf schwarzer Seite mehrzahlig Niederösterreicher .
Darum der pröll bestimmt seine Lakaien erfüllen.

Shiba1
0
16
Lesenswert?

Sein Stil war nicht jedermanns Sache

Wie kommt er drauf???

rouge
3
24
Lesenswert?

Stilsicher

Machterhalt, Fürstengehabe, Familienbetrieb.

Ragnar Lodbrok
4
21
Lesenswert?

Sein(en) Stil?

Den hat die junge Weinkönigin damals auch geliebt...

Lucifer rs
3
24
Lesenswert?

Der Diktator aus Niederösterreich 👣🎪

Hat jetzt noch überall seine Finger im Spiel siehe Josef Pröl und dessen Sohn, der gute Josef hat über Nacht die Hypo wider von den Bayern zurück gekauft und Milliarden Schaden angerichtet und der eitle Erwin duldet keine Widerspruch ( siehe Wolfgang Sobotka ) nur seine Mätresse die Liebe und auch so gütige Frau LH Mickl Leitner wurde erwählt und Kurz war immer ein Dorn im Auge 🤔
Aber jetzt ist eh alles wieder beim Alten aus türkis wurde Pechschwarz hoffentlich geht es ihnen wie im Märchen von Frau Holle🥴😂

gehtso
3
32
Lesenswert?

warum

gibt man einem Schädiger der steirischen Wirtschaft eine Plattform? Seine an den Haaren herbeigezogenen "Begründungen" für die jahrelange Verhinderung des Semmeringtunnels sind eine Frechheit! Auf Grund der durch ihn erzwungenen Trassenführung sind unnötige Ausgaben in Millionenhöhe entstanden, auch die Betriebskosten werden höher sein.
In anderen Ländern würde ihn die HLG auf Schadenerssatz klagen können.
Und warum fragt man den ehrenwerten Herrn nicht zu seinem Umgang mit Sekretärinnen, Weinköniginnen und Frauen im allgemeinen.
Warum fragt man ihn als Vertreter DER Wirtschaftskompetenzpartei nicht, warum Niederösterreich die höchste Pro Kopf-Verschuldung nach Kärnten hat, und dies ohne Hypo-Skandal?
Und "woge15" hat vollkommen recht!

landbader
2
30
Lesenswert?

Milliarden Schaden

Der Mann hat am Semmering einen Miiliardenschaden verursacht, indem er den Rechtsstaat mit immer neuen Naturschutzgesetzen ausgehebelt hat. Schon seltsam, dass das kein Fall für den Staatsanwalt ist

Hildegard11
3
29
Lesenswert?

Herr Pröll, ....

....der Förderer von solchen Genies wie Strasser, Sobotka. Muss man da auf seinen eigenen Charsater schließen?

scionescio
3
21
Lesenswert?

Man hätte ihn auch Fragen können, wie es seiner Freundin geht …

… und ob seine Frau immer noch mit dem Krankenwagen ins AKH gebracht wird, damit die blauen Augen in Niederösterreich kein Aufsehen erregen.

woge15
3
33
Lesenswert?

Wer will....

diesen Menschen am 24.12. sehen ???!!!