"Die neue Absurdität"Weihnachten an der Schwelle zum dritten Corona-Jahr

Die Regeln machen zu den Feiertagen Pause, die Besorgnis bleibt. Die Politik versucht endlich, die Menschen zu erreichen. Die Menschen verlieren die Energie. Ein Ende der Pandemie ist auch im Jahr 2022 nicht in Sicht.

×
Artikel gemerkt

Gemerkte Artikel können Sie jederzeit in Ihrer Leseliste abrufen. Zu Ihrer Leseliste gelangen Sie direkt über die Seiten-Navigation.

Zur Leseliste
© Gery Wolf
 

Weihnachten steht vor der Tür, und für die Feiertage hat die Bundesregierung eine Pause vom Lockdown für Ungeimpfte angekündigt: Auch für noch nicht Geimpfte sind von 24. bis 26. Dezember Zusammenkünfte im kleinen Kreis mit maximal zehn Personen erlaubt. Größere Runde bis 25 Personen brauchen einen 2G-Nachweis. Und auch für den Jahreswechsel gibt es eine Marscherleichterung: Die Covid-Sperrstunde 23 Uhr wird am Silvestertag außer Kraft gesetzt.

Kommentare (4)
pescador
1
11
Lesenswert?

Sehnsucht nach besinnlicher Weihnacht

Man kann es mit der Besinnlichkeit auch übertreiben. Kommt nix gutes dabei heraus.....
Man sollte Weihnachten etwas entspannter sehen und mit den Erwartungen am Boden bleiben.

Dr.B.Sonnenfreund
2
14
Lesenswert?

Bitte nicht besinnlich...sondern fröhlich !

Besinnlich bedeutet für mich in erster Linie "In-sich -gehen", sprich unnötige Grübeleien, negative Gedanken, gerade in dieser schwierigen Zeit, wo psychische Probleme zunehmend ein Thema sind. Ich würde gerne wieder mehr Fröhlichkeit und lachende Gesichter von Mitmenschen im Alltag sehen, stattdessen Aggression, Gereiztheit, Stress, oder Belehrungen die ich gar nicht brauche... Das, nämlich wieder mehr Fröhlichkeit zu leben, sollte auch in den Medien so vermittelt werden, find ich halt. Wie jedes Jahr wünsche ich allen fröhliche , nicht besinnliche Weihnachten. Ich hoffe viele Menschen sehen das ähnlich. Think positive !

Leopias
0
10
Lesenswert?

Es ist erstaunlich wie viel mehr Menschen ein Lachen im Gesicht haben wenn man selber mit dem Lächeln beginnt

Ich gehen nur mehr mit einem Grinsen im Gesicht spazieren, erstaunlich wieviele das ansteckt.
Ich grüße auch jedesmal beim Betreten eines Geschäftes freunlich, same Reaction there.
Wenn das mehr Leute täten wären vielleicht sogenannte Mikroaggressionen viel öfter schon im keim erstickt und wir würden uns nicht dauernd in die Wolle kommen.
Wunderschöne letzte Tage vor Weihnachten allen!

Jelena10
1
6
Lesenswert?

👍

Freundlichkeit ist im täglichen Gebrauch so selten geworden.