CoronaTestkosten sind deutlich höher als die Impfkosten

Die Coronatests kosten den Steuerzahler deutlich mehr als die Impfungen. Kein Wunder: Seit Ausbruch der Pandemie wurden mindestens 114,9 Millionen Coronatests ausgewertet sowie 15,2 Millionen Dosen verimpft.

×
Artikel gemerkt

Gemerkte Artikel können Sie jederzeit in Ihrer Leseliste abrufen. Zu Ihrer Leseliste gelangen Sie direkt über die Seiten-Navigation.

Zur Leseliste
Die Testkosten sind deutlich höher als die Impfkosten
Die Testkosten sind deutlich höher als die Impfkosten © (c) APA/HELMUT FOHRINGER (HELMUT FOHRINGER)
 

Einmal mehr wird durch eine parlamentarische Anfrage der Neos bestätigt, dass die PCR- wie auch die Antigen-Tests dem Steuerzahler mehr kosten als die Impfungen. Laut Gesundheitsministerium belaufen sich die Kosten für die Coronatests im heurigen Jahren auf 1,6 Milliarden Euro, im kommenden Jahr sollten es 1,3 Milliarden sein, so die Schätzung des Ministeriums, die allerdings Mitte November erfolgt ist, also zu einem Zeitpunkt, wo die Auswirkungen der Omikron-Variante auf das Infektionsgeschehen im nächsten Jahr noch nicht so abschätzbar waren. Die Anfrage wurde von der Agenda Austria veröffentlicht.

Im Vergleich dazu nehmen sich die laufenden Ausgaben für die Impfungen bescheiden aus. Im heurigen Jahr werden sie mit 470 Millionen Euro beziffert, im nächsten Jahr mit 750 Millionen. „Die hohen Testkosten zeigen, dass gratis alles andere als kostenlos bedeutet“, analysiert Agenda-Austria-Direktor Franz Schellhorn

Bisher wurden in Österreich 15,2 Millionen Dosen verimpft, seit Ausbruch der Pandemie 114,9 Millionen Tests (37,5 Millionen PCR- und 77,4 Millionen Antigen-Tests) vorgenommen, zeigen ganz aktuelle Daten des Gesundheitsministeriums. Nicht eingerechnet sind die Antigen-Tests in Apotheken und Betrieben.

Kommentare (95)
HM33
2
16
Lesenswert?

Ich finde es interessant ...

...wie leicht auf der einen Seite das Geld fließen kann - siehe Testungen und Impfungen - und wie schwierig es auf der anderen Seite ist, dass der Coronabonus für Pflegekräfte, tatsächlich auf deren Konten landet.

... wie schwierig es ist, ein System für eine vernünftige Datenerfassung zu schaffen (das EMS-System ist für 7000 Salmonellenfälle ausgerichtet - tagtäglich gibt es Probleme mit den aktuellen Coronazahlen) - und wie schnell man auf der anderen Seite die Daten aus E-Impfpass und ELGA zusammenführen konnte.

... warum nicht einmal objektive Qualitätsjournalisten hinterfragen, ob wir in Österreich wirklich die richtigen Maßnahmen setzen?
Wenn ich eine Krankheit hätte und nach 2 Jahren intensivster Behandlung durch den Hausarzt ist noch immer keine Besserung eingetreten, würde ich mir zumindest eine Zweit- oder Drittmeinung einholen, wenn nicht den Arzt wechseln,

gonzolo
4
7
Lesenswert?

Genau HM …

Zuerst bitten wir mal diesen „Omicron“, ob er mal Pause macht, bis wir uns noch zwei-drei andere Meinungen eingeholt haben … ich kenn da eh jemanden, der auf Sauerampfer und Essigpatscherl schwört – und mein Onkel Rasputin ist Automechaniker, der schwört auf Motoröl … Tante Lydia hingegen hat mit Klangschalen bisher eine Infektion verhindert …
Andere haben immer Pferdearznei mit auf der Bühne …

Verstehe auch nicht, warum diese Qualitätsjournalisten immer die Meinungen der Wissenschaftler des nationalen Pandemie-Gremiums wiedergeben …

feringo
1
3
Lesenswert?

@gonzolo : Zuerst bitten wir ...

Gonzolo, dann wissen Sie sicher auch, warum Kreuzimpfungen (also verschiedene Impfstoffe) nicht favorisiert werden, obwohl Studien beweisen, dass sie den höchsten Schutz bringen. Und warum Journalisten sich nicht trauen, Kreuzimpfungen zu fordern.

HM33
5
8
Lesenswert?

@gonzolo

ich rede nicht von Omicron und ich gestehe unserem Herrn Bundeskanzler zu, dass er ein Lernender ist.

Ich rede davon, dass wir in Österreich trotz unzähliger Tests, 3/2,5/2G, 2 G+ Regelungen, eines der besten und teuersten Gesundheitssysteme und fast durchgehender Maskenpflicht trotzdem von einem Lockdown in den anderen stolpern.
Unsere Impfquote ist um 1 % niedriger als in D, um 2% höher als in der Schweiz, ...

Ich rede davon, ob die Mittel vielleicht vernünftiger eingesetzt hätten werden können - aufs Boostern hätte man Anfang September auch schon hinweisen können ...

gonzolo
4
8
Lesenswert?

2 Fragen HM:

1. Braucht man angesichts eines umfassenden Informationsangebotes heute eine Regierung, die mir den Hinweis geben muss, damit ich für mich die gegenwärtig beste Option des Boosterns entscheide, damit ich nicht übern Jordan gehe oder andere gefährde?
2. Braucht man jemanden, der einem sagt, dass und wann man ein- und ausatmen muss?

HM33
4
3
Lesenswert?

@gonzolo

ganz ehrlich
Wie viele Menschen in Ihrem Umfeld kennen Sie, die im September oder Anfang Oktober bei Halsschmerzen, Husten oder leichtem Fieber daran gedacht haben, dass sie eine Corona-Infektion haben könnten und sich PCR-testen lassen?
Ich habe mit vielen Menschen gesprochen und jeder hat gemeint, dass zu diesem Zeitpunkt niemand auf die Idee kommen wäre, weil sie davon ausgegangen sind, dass sie gegen Corona ja geschützt sind und das halt einfach eine leichte Verkühlung ist.
Zu diesem Zeitpunkt wurde noch nicht groß darüber diskutiert, dass die Wirkung der Impfung nachlassen kann.

und 2. nein, Sie brauchen mit nicht zu sagen, dass ich ein-und ausatmen muss, genauso wenig, wie Sie mir sagen müssen, dass ich mich teste, bevor ich mich mit Menschen in Innenräumen treffe, mit denen ich sonst selten zu tun habe und auch ein- bis zweimal danach.
Hausverstand ist "gerade noch nicht" verboten :-)

Hausverstand100
10
21
Lesenswert?

MACHT ENDLICH

DIE TESTS FÜR UNGEIMPFTE KOSTENPFLICHTIG!
WAS SOLL DAS THEATER, DASS EIN PAAR TAUSEND ********(ANMERKUNG: BELEIDIGENDER INHALT FREIWILLIG ZENSIERT)
IMPFGEGNER UNSER GESUNDHEITSSYSTEM SOWOHL PERSONELL ALS AUCH KOSTENMÄSSIG AN DIE GRENZEN BRINGEN!
NOTSTANDSVERORDNUNG, CORONA-DEMOS VERBIETEN UND AUS!

adidasler
8
6
Lesenswert?

NUR....

...eine Notstandsverordnung ohne Notstand funktioniert halt nicht!
das geht nur beim KIM JONG UN oder wie der heißt

HM33
0
3
Lesenswert?

Was nicht ist kann noch werden

Das würde erklären, warum Herr K. und Frau K. nicht damit aufhören, Öl ins Feuer zu gießen.
Wer Angst hat oder wütend ist, trifft selten rationale Entscheidungen.
Ist ja manchmal erstaunlich, wie svhnell in der Politik von best friend zu Erzfeind gewechselt wird und umgekehrt.
Wer weiß schon wirklich, wer alles part of the game ist?

EvilC
2
5
Lesenswert?

@adolf

er heisst Kickl, Herbert Kickl

Morpheus17
12
3
Lesenswert?

Sehr oberflächlich

Was kostet ein PCR Gurgeltest? Was kostet ein PCR Apthekentest? usw. Nachdem ich Abrechnungen der freien (Wie kann man dafür ein freier DN sein?) Dienstnehmer von Teststraßen in der Hand hatte, wundert mich nichts mehr .....

VH7F
9
23
Lesenswert?

Wir haben heuer 115 Millionen Tests, 15 Millionen Impfungen und den gleichen Schei. wie im Vorjahr

so wie die anderen Länder, nur ohne 115 Millionen Tests. Sogar ohne Lockdown.

madermax
5
12
Lesenswert?

Wissen wir, wissen wir…

191 von 193 Ländern dieser Welt haben die aktuelle Welle ohne Lockdown geschafft. Aber das wirklich traurige daran: Selbst mit Impfpflicht wird’s nicht besser werden…

Ich habe zwei Hardcore Impfskeptiker in der Firma (keine Coronaleugner). Die haben die 2.400 Euro schon mal auf die Seite gelegt… Gibt’s halt heuer keinen Sommerurlaub, und die haben damit sogar ein gutes Gewissen, da die 2.400 Euro ja eh den Krankenhäusern zugutekommen… ÖsterREICH halt...

EvilC
3
8
Lesenswert?

@madermax

Dann sind beide offensichtlich kinderlose Singles oder die einzigen der Familie die nicht geimpft sind. Bei einer 4 köpfigen Familie mit zwei über 14 j Kindern macht das nämlich 2400.- pro Quartal.

Steiermark14
5
27
Lesenswert?

Testkosten

Ganz einfach die Ungeimpften die sich testen müssen,
Sollen die Kosten selber dafür bezahlen, vielleicht gehen sie sich dann impfen , um gesund zu bleiben dafür brauchen sie sich ja nicht impfen.

adidasler
13
7
Lesenswert?

sehr richtig steiermark14....

....ich bin auch dafür, dass jeder der bei einer verkehrskontrolle einen alkohol-test (blasen) machen muss die kosten für den test dann selber zahlen muss, wenn er 0,0%o hat!!!

EvilC
1
4
Lesenswert?

@adolf

Sorry, but the joke didn’t fire

umo10
9
2
Lesenswert?

Und der ganze Müll dazu😮

In Deutschland muss man es selber zahlen; tja aber unser neuer Finanzminister wird alles wieder hereinholen

gonzolo
13
44
Lesenswert?

1… Tja – es geht offenbar nicht in die Birne …

• bei einer hypothetisch 100%igen Durchimpfungsrate könnte man sich die gesamte Testerei bei symptomloser Infektion ersparen – Ausnahmen wären eben nur die symptomatischen Verläufe …
• laut derzeitigem empirischen Wissensstand gäbe es kaum letale Krankheitsverläufe und ebenfalls kaum Long-Covids …
• die Kliniken könnten vom Ausnahmezustand wieder in einen Normalbetrieb wechseln und die Aufschub-Interventionen endlich beginnen abzuarbeiten … es gibt ja tausende normale Patienten, die jetzt wegen dieser dekadenten asozialen Freiheits-Patienten warten müssen …
• die Kosten für all die Lockdowns wären nicht so enorm hoch, weil sie nicht nötig gewesen wären …
• viele regionale Unternehmen würden sich nicht in existenziellen Nöten befinden, weil ihnen Amazon&Co. alles absaugen …
• damit verbundene Arbeitsplätze würden nicht gefährdet sein …
• das Hin und Her in den Schulen gäbe es nicht mehr …
• usw.

gonzolo
3
4
Lesenswert?

Eigenartig …

hier werden ständig Beiträge gelöscht, wo man nicht einmal mit außerordentlicher Phantasie Regelverstöße gegen die Netiquette kunstvoll konstruieren kann …

Die Kleine scheint offenbar eine ausgezeichnete Plattform all jener zu sein, die hier gegen das Impfen und somit gegen Empirie und Wissenschaft ständig posten, während sie jenen die Möglichkeit der Kontradiktion nimmt, die eine oppositäre Stellung artikulieren und argumentieren.

Was war am Teil 2 nicht in Ordnung?
• Dass ich meine Steuern nicht für die Kosten schwachsinniger Demos vergeudet haben möchte, sondern sinnvoll für Soziales, Bildung, Umwelt und Kultur …?
• dass rechte Demagogen die Pandemie für ihre machtpolitischen Interessen ausnützen …?
• dass die Demonstranten in Wirklichkeit den Rechtsstaat und die Demokratie unterlaufen und gefährden …?
• dass die Demonstranten die besorgniserregende Wiederholung geschichtlicher Prozesse der 30er-Jahre nicht erkennen …?
• dass sie den Sozialstaat demontieren, da sie durch ihr Verhalten unglaublich hohe Kosten verursachen …?

Tja, werte Kleine – in Zeiten wie diesen kann es auch flott gehen - und ehe man sich´s versieht, habt auch ihr einen am Delete-Button oben sitzen … und ja , man möchte fast meinen, ihr fördert dies … noch einen schönen Dienst …

HM33
1
1
Lesenswert?

@gonzolo

In diesem Punkt muss ich Ihnen 100%ig recht geben.

in Zeiten wie diesen kann es auch flott gehen - und ehe man sich´s versieht, habt auch ihr einen am Delete-Button oben sitzen …
und deshalb sollte man sich gut überlegen, wann man JAWOLL schreit, denn was wäre, wenn es bei der Impfplicht gar nicht so sehr um die Impfung und die Volksgesundheit geht, sondern um das Gesetz an uns für sich.
Denkunmöglich? Dann überlegen Sie, ob Sie sich vor 2 Jahren die heutige Situation vorstellen konnten???

menatwork
2
14
Lesenswert?

In einem Land, in dem es mehr Lottospieler als Impfgegner gibt

fällt Ihre vernunftgesteuerte Argumentation ganz sicher auf fruchtbaren Boden, vor allem, da ja beides mit staatlicher Fürsorge hinterlegt ist.

So wie dieser jeden Mittwoch und Sonntag dran glaubt, dass er die Trumpfkarte zieht, so glaubt derselbe Mensch auch dran, dass genau er bei den Nebenwirkungen die A....karte zieht.

Der Mensch ist kein reines Vernunftwesen, man braucht auch Witz und emotionales Geschick um zu überzeugen. Daran fehlt es schon die ganze Zeit.

ichbindermeinung
15
11
Lesenswert?

EU-Vergleich bitte einmal machen

bitte auch einmal auflisten wie viele Millionen Tests die übrigen 26 EU-Länder bis dato gemacht haben beziehungsweise auf eine Million Einwohner; Denn dann ist, was Österreich betrifft sofort alles klar

ichbindermeinung
12
0
Lesenswert?

o

o

Popelpeter
21
22
Lesenswert?

Einfach aufhören

Gesunde zu testen!!!!!!!!

Bluebiru
11
17
Lesenswert?

@Popel

Sie meinen die, von denen zum Testzeitpunkt absolut nicht klar ist, ob sie gesund sind?

 
Kommentare 1-26 von 95