Nehammer-TV-InterviewDer neue Kanzler in der brüchigen Echokammer mit ORF und Puls

Das erste TV-Interview von Bundeskanzler und ÖVP-Chef Karl Nehammer war von technischen Problemen geplagt. Inhaltlich brachte es eine Abgrenzung von der FPÖ – "nicht regierungsfähig" – und Engelbert Dollfuß.

×
Artikel gemerkt

Gemerkte Artikel können Sie jederzeit in Ihrer Leseliste abrufen. Zu Ihrer Leseliste gelangen Sie direkt über die Seiten-Navigation.

Zur Leseliste
© ORF/Puls
 

Vorweg, weil es einem so sehr ins Ohr springt, dass man es nicht unerwähnt lassen kann: Ja, der Ton war miserabel. Wer in Pandemie-Zeiten mit Videokonferenzen sozialisiert worden ist, kennt das Problem: Jemand hat ein Mikro zu viel eingeschaltet und den Ton auf Lautsprecher laufen – heraus kommt eine hässliche Dopplung, bis sich ein Moderator erbarmt und den Delinquenten stumm schaltet.

Kommentare (19)
feringo
0
0
Lesenswert?

Der schlechte (Umgangs)Ton

Durch den schlechten Ton kommt natürlich auch der Bundeskanzler schlecht rüber. Bei den vielen Verdachtsmomenten heutzutage könnte durchaus jemand auf die Idee kommen, dass das nicht zufällig war.

RonaldMessics
8
5
Lesenswert?

Das schlimme ist nicht....

... dass er jetzt sagt, die FPÖ sei nicht regierungsfähig, das Schlimme ist, dass sie es unter Strache und Kickl nie war, und dass sein Vorgänger mit ihm beweisen wollte, die FPÖ sei regierungsfähig.

antela
1
11
Lesenswert?

in allen Belangen verunglücktes Interview

Wolf reitet eine halbe Stunde auf dem Thema Corona-kaffesudlesen und Lockdown nach Weihnachten herum und Milborn bringt einen Einzelfall einer möglicherweise aufzunehmenden afghanischen Bürgerin und erhebt das zur Causa prima, dann war die Zeit um. Beabsichtigt? Auf alle Fälle eine vertane Chance um wesentliches zu besprechen.

OE39
16
16
Lesenswert?

ORF

War der Ton diesmal genau so grindig wie die Mediathek. Offensichtlich sind die Zwangsgebühren nicht hoch genug bzw. werden in Personalkosten gesteckt, um diese mal wirklich aktuell und längerfristig verfügbar zu machen. Da lobe ich mir ARD und ZDF.

mahue
8
33
Lesenswert?

Manfred Hütter, 9330 Althofen: Frust über Machtverlust

Wenn ich die Kommentare egal zu welchem Beitrag der KLZ, sind viele geprägt vom Frust wegen Verlustes der Regierungsmacht bei den letzten Nationalratswahlen. Nachvollziehbare Argumente und konstruktive Kritik lese ich kaum. Weiterer Fakt ist auch manche hätten gerne ihre Favoriten in der Regierung gehabt, vielleicht fällt für mich auch ein Krümel ab.
Altes Denken, wenn ich dich wähle, will ich auch ein Stück vom Kuchen.
Dieses Denken zieht sich durch absolut alle Parteien ohne Ausnahme.

SoundofThunder
73
21
Lesenswert?

Wen interessiert schon sein Geschwätz.

Als Innenminister hat er nichts erreicht und war voll auf Kurz‘ Linie. Jetzt so tun als ob nichts gewesen wäre wird nicht reichen. Soll beim nächsten U-Ausschuss den Sobotka und Hanger zur echten Mitarbeit überzeugen. Dann hat er mal etwas erreicht.

Henry44
13
61
Lesenswert?

Wann war die FPÖ jemals regierungsfähig?

Herr BK Nehammer sagt "derzeit" sei die FPÖ nicht regierungsfähig, um sich doch eine Hintertüre offen zu lassen. Es war und ist aber in Wahrheit so, wie es V.d.B, vor Jahren als NR-Abgeordneter gesagt hat: "Mit der FPÖ ist kein Staat zu machen!"

Ausnahmen mag es auf Länder- oder Stadtebene geben, aber als Regierungspartei ist die FPÖ bisher immer gescheitert und das dürfte mit ihrer Struktur, z.B. den dominanten Burschenschaften und mit ihrer Geschichte zusammenhängen. Der so genannte Narrensaum wie Herr Mölzer diese Gruppierung Ewiggestriger genannt hat, ist einfach zu breit und stirbt offenbar nicht aus.

Miraculix11
9
41
Lesenswert?

Der Kreisky hat der FPÖ erst den Aufstieg ermöglicht

Seine Wahlrechtsreform verstärkte die FPÖ und im Gegenzug hat die FPÖ seine Minderheitsregierung unterstützt. Und damals war der Narrensaum noch weit größer, da viele Altnazis noch lebten.

RonaldMessics
2
3
Lesenswert?

@Miraculix11

Das ist aber nur die halbe Wahrheit, dass Kreisky die FPÖ den Aufstieg ermöglichte. Noch sind es die Wähler, die ihre Wahl treffen und diese FPÖ wählen.

rochuskobler
5
33
Lesenswert?

Kurios

…ein ehemaliger SS Offizier, nämlich Friedrich Peter war der Steigbügelhalter Kreiskys auf seinem Weg zum Sonnenkönig.

Ogolius
10
75
Lesenswert?

Alleine die

Feststellung, dass die FPÖ nicht regierungsfähig sei ist nett - die richtige Feststellung ist: die FPÖ ist nicht DEMOKRATIEFÄHIG!

Ulfi_Hautberget
55
30
Lesenswert?

Ein überraschend sachliches Interview, aber...

... die Gleichstellung von Faschismus mit Marxismus war dann doch etwas stark überzogen, um die eigene Vergangenheit zu rechtfertigen.

Balrog206
19
75
Lesenswert?

Bitte

Die Genderei bei Interviews mit Politikern ist doch nicht auszuhalten ! Für mich kann ein Polizist oder Lehrer oder Arbeitnehmer immer vom Gedanken her weiblich od männlich sein ! Mir den X muß ich noch üben ! Die verbraten doch bei 1 std Interview mind 5 min mit Gendern , das glaube ich nicht mehr als 0,034% der Bevölkerung für gut heißen !

GanzObjektivGesehen
7
35
Lesenswert?

Möge ihre Bitte erfüllt werden.

Man stelle sich ein Interview vor, in dem es um die Binnenschifffahrt geht.
Die "Donaudampfschifffahrtskaptänsanwärter und Donaudampschifffahrtskapitänsanwärterinnen" würden aus dem Interview wohl eine Mini-Serie werden lassen. Wenn es den schon sein muss, dann soll man am Beginn darauf Hinweisen, dass man Frauen achtet und respektiert und dass das Nicht-Gendern ohne böse Hintergedanken geschieht.

Selbst wenn man diesen Hinweis am Ende eines jeden Gespräches wiederholt hätte man noch immer viel Zeit gespart.

Im Umkehrschluss bedeutet "korrektes Gendern" noch lange nicht, dass der Sprecher Frauen auch wirklich respektiert oder gleichstellt.....

hbratschi
22
76
Lesenswert?

hab mir...

...von nehammer nicht viel erwartet aber er hat das überraschend gut gemacht. na ja, nach kurz lag die latte aber auch sehr tief...

pescador
14
85
Lesenswert?

Nehammer

Die ÖVP ist angekommen.

rochuskobler
16
172
Lesenswert?

Sehr gut gemacht!

Total authentisch und erfrischend. Ein starkes Signal an die ÖsterreicherInnen. Vor allem aber an die FPÖ!

sila01
14
82
Lesenswert?

:-) ja

ich hab mich echt gefreut dieses Interview anzuhören und anzuschauen! Was für ein - wie Sie sagen - authentisch und erfrischendes Gespräch! Wow - es tut richtig gut - ich hab echt das erste Mal seit Jahren das Gefühl das hier ein souveräner Mensch sitzt und antwortet, der seiner Aufgabe als Bundeskanzler gerecht wird und dieser gewachsen ist!!! Echt seit Jahren - ich kann es nicht fassen! Sehr super!

owowow
11
173
Lesenswert?

Nehammer

ist mir als nur medial bekannte Person nicht sehr sympathisch, aber seine bisherigen Aussagen als Kanzler sind klüger und weitsichtiger als alles, was Kurz je von sich gegeben hat ...