Familien, Pensionisten und Co.Wem die Steuerreform wie viel bringt

Kleinverdiener werden durch die Steuerreform entlastet. Wie viel Klimageld man ausgezahlt bekommt, hängt davon ab, wo man wohnt. Ein Überblick, was die Reform für Pensionisten, Familien und Alleinerziehende verändert.

×
Artikel gemerkt

Gemerkte Artikel können Sie jederzeit in Ihrer Leseliste abrufen. Zu Ihrer Leseliste gelangen Sie direkt über die Seiten-Navigation.

Zur Leseliste
© (c) imago/Becker&Bredel (bub)
 

Die am Sonntag von der Regierung präsentierte Steuerreform wird alle Menschen, die Österreich leben, betreffen. Der CO2-Startpreis von 30 Euro wird das Haushaltsbudget je nach Konsumverhalten belasten. Wer kein Auto hat, und mit Fernwärme heizt, wird den CO2-Preis gar nicht spüren. Wer viel mit dem Auto fährt und mit Öl oder Gas heizt, muss ab Juli 2022 mehr dafür bezahlen.

Kommentare (35)
wjs13
2
1
Lesenswert?

Am idiotischten ist wohl das Klimageld

Für den Klagenfurter aus St.Peter am Bichl ist es eine kleine Weltreise ins Stadtzentrum, natürlich mit dem Auto, weil es sonst kaum etwas gibt. Er bekommt € 133,-.
Der bestens angebundene Ferlacher, der sicher schneller in Klagenfurt ist, bekommt € 200,-.
Statt dieser bescheuerten Staffelung € 150,- für alle wäre weniger ungerecht und leichter zu argumentieren gewesen.
Außerdem hat man verabsäumt die Mineralölsteuer in CO2-Steuer umzuwandeln, was sie ja tatsächlich ist, und man hätte in Summe wahrscheinlich die weltweit höchste CO2-Steuer.
Auch das nichts zu begründende Dieselprivileg hätte abgeschafft werden müssen, mit Sonderregelungen für Warentransport, Landwirtschaft und Heizung.
Aber was soll man sich von Gewessler anderes erwarten als das typische Grünenchaos.

satiricus
2
4
Lesenswert?

Da wird mit viel Trara eine Steuerreform angekündigt, welche...

... aber erst mit o1. Juli 2022 in Kraft tritt statt mit 1.Jänner :-((

bierglas
2
14
Lesenswert?

Leider

Bis die Steuerreform greift, erhöht sich leider alles. Damit wird für den Großteil nichts mehr übrig bleiben, außer die Öko Steuern zu zahlen.

herwig67
7
11
Lesenswert?

Beispiel 2 geht an Lebensrealität borbei

Man sollte mal ein Beispiel anführen mit: Eva verdient 1.560 netto als Handelsang. und Roman als Schlosser 1.800 netto.....dann sieht die Ersparnis gleich viel bescheidener aus....verdienen tun bei dieser Reform nur die Besserverdienenden und die Konzerne. Die unteren Einkommensbezieher und deren Kinder fallen durch den Rost.

sheena2
0
4
Lesenswert?

STEUERreform!

Deswegen nennt es sich auch Steuerreform! Damit diejenigen die Steuern zahlen, entlastet werden!! ist ja der Sinn der Sache!

Paila
3
4
Lesenswert?

Steuerreform

Richtig !!!

CFG
0
12
Lesenswert?

Was wir teurer?

Schon mal drüber nachgedacht, wieviel d er Handel aufschlagen wird um die erhöhten Transportkosten zu kompensieren?
Ich frag ja nur so

tenke
2
22
Lesenswert?

Wo ist mein Kommentar?

Also nochmal: Interessant wäre auch ein Beispiel von jemandem, der draufzahlt, denn alle werden und können ja nicht Gewinner sein?!

RainerFr1
4
25
Lesenswert?

Klima

Und was bringts dem Klima???

SoundofThunder
31
15
Lesenswert?

🤔

Wieviel Klimageld bekomme ich wenn ich in der Stadt wohne und mit Öffis zur Arbeit komme? Nichts!!

calcit
3
11
Lesenswert?

Sie dürfen auch weiterhin die Abgase und den Dreck der...

...Pendler PKW schlucken...

Paila
64
33
Lesenswert?

Steuerreform

Immer dasselbe....

Je größer das Einkommen desto größer der Kinderzuschuss und desto größer die Steuerersparnis.....kurios das Ganze, wo bleibt die Solidarität mit den Kleinverdienern?

Paila
2
2
Lesenswert?

Steuerreform

Genau so ist es leider.....

hakre
0
6
Lesenswert?

!

Auch wesentlich mehr Steuern zahlen!

petera
11
11
Lesenswert?

Das ist halt die Gerechtigkeit, die sich Wirtschaftsliberale vorstellen.

Sozialisten würden das Geld eher nach unten verteilen und z. B. nicht die Krankenversicherungsbeitrage oder die Köst reduzieren.

Das kommt halt, wenn man Neoliberale in der Regierung hat.

SoundofThunder
21
9
Lesenswert?

🤔

Wer nichts hat braucht eh kein Geld. So einfach ist es.

shorty
3
15
Lesenswert?

Wer die Prozentrechnung nicht versteht,

sollte auch nicht über Steuern diskutieren.

Ogolius
22
23
Lesenswert?

Nun - 🤔

Man betrachte die Meldung der Zeitung Standard vom 01.10.2021 um 18:22 Uhr, in welchem die entsprechenden Diagramme zur Steuerreform erstellt wurden. Bei Etappe eins stellt sich die maximale Entlastung von 599 Euro bei 1600 Euro brutto im Monat ein, danach schmilzt der Effekt ab. Inklusive zweiter Etappe aber nimmt der Vorteil ab 2200 Euro brutto im Monat stark zu. Bei 2500 Euro winken 651 Euro, bei 3000 Euro sind es 896 Euro, bei 5000 Euro beträgt die Ersparnis 1335 Euro. Da wird sich die Einkommensschere wohl noch weiter öffnen! Zusätzlich sei erwähnt, dass die Wirtschafts- und Industriellenvereinigung mit dem politischen Ergebnis (eigenartigerweise) sehr zufrieden sind (diejenigen, die sonst als Erste schreien… Signalwirkung?)

scaramango
0
7
Lesenswert?

Zu Nachdenken >> Vielleicht ...


... sollten Sie mal nachsehen, was jemand, der € 5.000,- brutto verdient, derzeit an Steuern zahlt !!!

Es sind recht exakt € 2.000,- an Abzügen in normalen Monaten und € 3.900,- bei den Monaten mit Sonderzahlung.

Bei einem durchschnittlichem Arbeitslosengeld in Österreich im Jahr 2020 von € 950,- "bezahlt" ein so genannter "Besserverdiener" in einem normalen Monat zwei und in den Monaten mit Sonderzahlungen vier (!!!) Arbeitslose Mitbürger/innen mit seinen Abgaben ....

Auch DAS ist Solidariät !

Ogolius
5
7
Lesenswert?

Interessant….🤔

Überwiegend Minusstrichler …. Da hat sich keiner mit der Materie wirklich beschäftigt, zeigt aber auch, dass in der Zeit des Neoliberalismus im Gedankengut der Gesellschaft schon manipulative Defizite Platz genommen habe - Motto: Gott ist tot, es lebe der Kapitalismus … alles Gute!

Vielgut1000
23
73
Lesenswert?

Es wird eben berücksichtigt, wer mehr Steuern zahlt.

Der wird auch mehr berücksichtigt und das ist gerecht.

petera
20
27
Lesenswert?

Aber wenn ich schon €3000 netto im Monat verdiene

brauche ich das zusätzliche Geld halt nicht wirklich, während ich bei netto €1400 jeden Euro 2x umdrehen muss.

Die Frage der Gerechtigkeit ist halt sehr subjektiv.

hakre
1
6
Lesenswert?

?

Was ist gerecht?

Paila
74
34
Lesenswert?

Steuerreform

Interessant dass immer die Bestverdiener am meisten Steuerersparnis haben. So viel zur Lüge man müsse etwas für die Kleinen Einkommen tun.....

hakre
3
23
Lesenswert?

!

Die Bestverdiener zahlen auch wesentlich mehr Steuern!

loeffler93
9
95
Lesenswert?

Steuerersparnis

kann nur haben wer auch Steuer bezahlt, sonst nennt man es z.B. Förderung

 
Kommentare 1-26 von 35