Einblicke und AussichtenEx-Gesundheitsminister Rudi Anschober bringt Buch "Pandemia" heraus

In dem Buch zeigt der frühere Politiker anhand von fünf Personen, "welche Auswirkungen Covid-19 auf Einzelschicksale hatte und hat und was wir als Gesellschaft daraus lernen können", wie es am Freitag in der Ankündigung heißt.

×
Artikel gemerkt

Gemerkte Artikel können Sie jederzeit in Ihrer Leseliste abrufen. Zu Ihrer Leseliste gelangen Sie direkt über die Seiten-Navigation.

Zur Leseliste
Ausschnitt: Buchcover
Ausschnitt: Buchcover © 
 

Ex-Gesundheitsminister Rudolf Anschober (Grüne) hat sich in Buchform mit der Coronapandemie auseinandergesetzt: Am 14. März 2022 erscheint im Zsolnay Verlag "Pandemia. Einblicke und Aussichten", in dem der frühere Politiker anhand von fünf Personen zeigt, "welche Auswirkungen Covid-19 auf Einzelschicksale hatte und hat und was wir als Gesellschaft daraus lernen können", wie es am Freitag in der Ankündigung heißt.

Anschober möchte damit "viel von den Kompetenzen und Erfahrungen weitergeben, die ich in fast 18 Jahren Arbeit in Regierungen gesammelt habe", wird er zitiert. "Pandemia" sei ein "fiktives Sachbuch, das Einblicke in Entscheidungen geben wird und uns zeigen soll, was wir aus der Krise lernen können und wie ein Virus die ganze Welt verändert".

Zsolnay Verlagsleiter Herbert Ohrlinger bezeichnete die Veröffentlichung als "Beginn einer langfristigen Kooperation". Das Buch werde "vieles zeigen, differenziert und aus mehreren Perspektiven, vor allem aber wird es zeigen, was sich in entscheidenden Momenten abgespielt hat".

 

Zwischen 0 Uhr und 6 Uhr ist das Erstellen von Kommentaren nicht möglich.
Danke für Ihr Verständnis.

freeman666
3
2
Lesenswert?

Burn out?

Ich kenn keinen der bei einem echten Burn Out ein Buch schreiben kann.
Freut mich, dass ich mich offenbar getäuscht habe.

OE39
4
13
Lesenswert?

Was schreibt er?

"Die nächsten zwei Seiten werden die Entscheidenden sein....."

bond007
7
44
Lesenswert?

Schade,

dass er zurückgetreten ist. Ich fand ihn kompetent und glaubwürdig. Er hat offen gesagt, wenn er was nicht weiß oder er die Zukunft nicht kenne und war immer sachlich und menschlich. Finde ich halt.

Morpheus17
10
8
Lesenswert?

Ein typischer Berufspolitiker

Für die Ministerposition eine nicht ausreichende Qualifikation, daher überfordert und erschöpft. Klasische Beförderung zur Inkompetenz,

Bluebiru
2
17
Lesenswert?

Finde

ich auch!