"Pandemie nicht vorbei"SPÖ-Länder erbost über Kanzler-Linie, Wien legt eigenen Corona-Plan vor

Von den morgigen Beratungen erwarte sich Bürgermeister Michael Ludwig (SPÖ) "mehr" als das, was der Kanzler bisher angekündigt hatte. Die Pandemie sei zudem "nicht vorbei".

×
Artikel gemerkt

Gemerkte Artikel können Sie jederzeit in Ihrer Leseliste abrufen. Zu Ihrer Leseliste gelangen Sie direkt über die Seiten-Navigation.

Zur Leseliste
Wiens Bürgermeister Michael Ludwig (SPÖ)
Wiens Bürgermeister Michael Ludwig (SPÖ) © APA/HANS PUNZ
 

Im Gegensatz zu "anders lautenden Gerüchten ist diese Pandemie nicht vorbei". Mit diesen Worten leitete Wiens Bürgermeister Michael Ludwig (SPÖ) sein Statement im Vorfeld der morgigen Corona-Beratungen zwischen Bund und Ländern ein. Die Lage in den Spitälern sei "sehr ernst", weshalb die Pandemie auch für Geimpfte nicht vorbei sei. Denn für Geimpfte mit anderen schweren Erkrankungen sei es bei vollen Intensivstationen "nur schwer möglich, diese rechtzeitig zu behandeln".

Kommentare (47)
SoundofThunder
3
0
Lesenswert?

Der Kaiser hat schon recht mit seiner Behauptung.

Es geht nur um die mediale Inszenierung.

lucie24
0
0
Lesenswert?

10 Prozent Auslastung

Sollen kritisch sein?

Lepus52
3
6
Lesenswert?

Die FPÖ würde sofort umdenken,

wenn zu den Zahlen der Intensivpatienten auch deren Parteipräferenz veröffentlicht werden würde!

mahue
3
13
Lesenswert?

Manfred Hütter bin türkiswähler

aber es gibt nur eines "IMPFEN" alle in meiner familie sind incl. 13 jährigen sohn geimpft. wer jetzt noch an eine alternative zum impfen denkt, ist blind.

mahue
2
8
Lesenswert?

Manfred Hütter: Zusatz

zum thema: der föderalismus mit 9 bundesländern im mikistaat österreich mit kompetenzverteilung gehört auch überdacht, ob noch sinnvoll???

hfg
1
15
Lesenswert?

Ungeimpfte müssen die

Folgen ihrer Entscheidung verantworten. Gleich wie Geimpfte. Schlimm ist das Verhalten nur für Personen die aus tatsächlich medizinischen Gründen nicht geimpft werden dürfen und für Kinder, die aber ein relativ geringes Risiko haben schwer zu erkranken, sowie für das Personal in den Krankenhäusern die sich mit leicht vermeidbaren unnötigen schweren Erkrankten abmühen müssen. Die Aspekte der Verschiebungen von Behandlungen und das durch zu niedrige Durchimpfungsraten die Pandemie nicht gestoppt werden kann sind natürlich auch gravierende Nachteile durch die Impfvetweigerer. .

hfg
1
20
Lesenswert?

Die Spitäler und Intensivstationen durch Covid

Sind praktisch ausschließlich mit ungeimpften Personen belegt. Geimpfte Personen haben ausgenommen mit sehr schweren Vorerkrankungen zu über 90 % keinen schweren Verlauf sondern werden durch die Infektion nur noch mehr immunisiert. Als Geimpfter bin ich nicht bereit auch nur irgendeine Maßnahme zu akzeptieren- noch dazu wo für mich eine Ansteckung sogar von Vorteil ist. Jetzt ist schon lange der Zeitpunkt gekommen ,wo sich jeder Ungeimpfte einfach mit einem frei wählbaren Impfstoff vor den Folgen der Infektion schützen kann. I

neumond
6
21
Lesenswert?

Noch immer erfährt man nichts

Welch Mitmenschen hauptsächlich infiziert sind.
Die FPÖ hat mit ihrem antiimpfkurs einen großen Fehler gemacht

ulrichsberg2
35
24
Lesenswert?

Zuerst die Selbstdarstellung, vor der morgigen Coronaberatung mit den Bundesländern

Selbst seine Parteifamilie, wie er das verkündet hat, die hält auch nichts davon.

ronny999
20
42
Lesenswert?

Kaiser soll

froh sein, dass ihm jemand beisteht - viel schlechter, als in Kärnten wurde die COVID Krise in keinem Bundesland gemanagt (außer Tirol). Gestern plärrte Kaiser noch, dass er sich für Nichtgeimpfte keine Verschärfung mit ihm geben werde! Was will er jetzt - außer Posten verschachern.

Kariernst
10
7
Lesenswert?

Mach du doch den Job

Große Sprüche nichts dahinter mach den Job wenn du alles besser weißt und kannst.
Eines stimmt mit Sicherheit nicht das Kärnten schlechter gemeistert hat als alle anderen Bundesländer, kann man sogar nachlesen.

Zuckerpuppe2000
11
29
Lesenswert?

Der Kaiser

Soll seinen Job machen! Oder gehen!

cockpit
5
13
Lesenswert?

Zuckerpuppe

wie immer äußerst charmant!

seinerwe
14
25
Lesenswert?

Eigenständigkeit

der Länder ist durch die Verfassung gesichert. Die schlechten Nachrichten soll die ÖVP verkünden, die guten der Wiener Bürgermeister und der eigentlich allein zuständige Minister ....

voit60
33
16
Lesenswert?

Der ist gut

Der Verkünder der guten Nachricht ist doch überwiegend der Studienabbrecher

hortig
7
22
Lesenswert?

@voit60

Deine roten Kommentare sind schon abgegangen. Dann erkläre mal was Rendi und Deutsch besseres von sich gegeben haben. Ja, die 150 Euro Belohnung für die fpö Impfverweigerer

Kariernst
9
3
Lesenswert?

Alles kann sie besser

Die Frau kann alles besser als dieser selbst verliebte Narziss mehr muss man dazu nicht sagen.

hortig
1
7
Lesenswert?

@Kariernst

Klarheit, drum ist sie ja so beliebt hat tollste Werte bei Umfragen und in der eigenen Partei....

Kariernst
4
2
Lesenswert?

Ja

Denn die Türkisen Trolle folgen dem Narziss mit in den Untergang

Klgfter
2
2
Lesenswert?

I brich ab ....

Heute roter feiertag ?

Lamax2
5
70
Lesenswert?

Virologin van Laer

Diese Expertin bringt das Ganze am besten auf den Punkt. Wenn sich die Menschen nicht durch eine Impfung schützen wollen, muss man einfach die Pandemie kontrolliert durchlaufen lassen und so irhendwann eine Herdenimunität auf die natürliche Weise erhalten Wer sich nicht impft, wird eben angesteckt-- es trifft meist Junge, die eh viel weniger Symptome haben. Wer zusätzlich besonders gefährdet ist, muss eben einen privaten "Lockdown" einhalten. Irgendwann muss die Rolle des Staates auch Grenzen haben, wenn die Angebote nicht angenommen werden.

kritik53
3
4
Lesenswert?

Wer zahlt?

Ich gebe Ihnen schon recht, ich finde es nur nicht richtig, dass die Allgemeinheit und auch die Betriebe dafür zahlen müssen, weil Unbelehrbare nicht Ihren Beitrag leisten.
Jeder auf Grund eigener Verweigerung nicht Geimpfte, sollte weder ein Krankengeld, noch eine kostenlose Krankenbehandlung erhalten.

PiJo
2
6
Lesenswert?

Lamax2@Virologin van Laer

Das trifft den Nagel auf den Kopf und das ganze Herumgejammere um impfen oder nicht hätte ein Ende

Zuckerpuppe2000
16
40
Lesenswert?

Sie haben völlig recht!

Eigenverantwortung jedes Einzelnen. Und alle die sich nicht impfen lassen möchten, sollen doch bitte eine Pat.verfügung ausfüllen, dass sie auf ein Bett im KH oder der Intensiv gerne verzichten. Das währe nur korrekt gegenüber allen anderen die geimpft und genesen sind.

100Hallo
9
3
Lesenswert?

Gleichbehandlung

Haben die Geimpften ihren Impfstoff auch selber bezahlt? Verzichten sie dann auch auf ein Intensivbett wenn sie es doch brauchen? Und verzichten sie auch auf das Krankenhaus wenn sie es auf Grund von Langzeitwirkungen brauchen?

UHBP
30
15
Lesenswert?

@zuck...

Und was machen wir mit den ganzen Patienten die durch ihren persönlichen Lebensstil ein Intensivbett brauchen?
Auch eine Patientenverfügung dass sie auf ein Bett verzichten?

 
Kommentare 1-26 von 47