4. Covid-WelleKurz: "Wenn Zahlen weiter steigen, kommt 1G-Regel für Discos"

Für Ungeimpfte hat es sich wohl schon bald ausgefeiert: Ab Herbst, "wenn sich das soziale Leben wieder nach Innen verlagert", dürfen nur noch Geimpfte in Discos und Nachtgastronomie, kündigt Bundeskanzler Sebastian Kurz (ÖVP) gemeinsam mit Gesundheitsminister Wolfgang Mückstein (Grüne) an.

×
Artikel gemerkt

Gemerkte Artikel können Sie jederzeit in Ihrer Leseliste abrufen. Zu Ihrer Leseliste gelangen Sie direkt über die Seiten-Navigation.

Zur Leseliste
Bundeskanzler Sebastian Kurz
Bundeskanzler Sebastian Kurz © (c) APA/ROLAND SCHLAGER (ROLAND SCHLAGER)
 

Bundeskanzler Sebastian Kurz (ÖVP) ist aus dem Urlaub zurück und meldet sich zum Anstieg der Covid-Zahlen in Österreich zu Wort: In einer gemeinsamen Aussendung mit Gesundheitsminister Wolfgang Mückstein (Grüne) erklärt Kurz, wenn die Erkrankungszahlen weiter im aktuellen Ausmaß ansteigen sollten, werde die Regierung im Herbst von der aktuellen 3G-Regel (Eintritt für Geimpfte, Getestete oder Genesene) auf eine 1G-Regelung umsteigen - für Discos und Nachtgastronomie.

Derzeit steigen die Corona-Zahlen in Österreich wieder: 326 Covid-Patienten mussten am Samstag in den Spitälern behandelt werden, ein Anstieg um 25 binnen 24 Stunden und der höchste Wert seit 12. Juni. 1.328 Neuinfektionen meldeten Innen- und Gesundheitsministerium binnen eines Tages, um 70 mehr als am Freitag. Das entsprach dem höchsten Wert seit 7. Mai.

Konkret setze Österreich drei Schwerpunkte, heißt es in der Aussendung: Erstens könnte ab Herbst in Bereichen mit besonders hohem Ansteckungsrisiko wie der Nachtgastronomie die 1G-Regel notwendig werden: In der Nachtgastronomie haben wir die Situation, dass viele Ungeimpfte auf Geimpfte treffen, hießt es in der Aussendung: "Wenn die Zahlen weiter steigen, dann braucht es die 1G Regel für Diskotheken und Nachtklubs. Mit der Impfung haben wir das beste Mittel in der Hand, um der Pandemie Herr zu werden und unser Gesundheitssystem zu schützen", so der Kanzler.

Des weiteren stehe im Vordergrund, die Durchimpfungsrate weiter zu erhöhen: Das Bundeskanzleramt verstärke zielgruppenspezifisch die Aktivitäten der bundesweiten Österreich-Impft-Kampagne, um die Rate der Erstimpfungen wieder zu steigern und die Durchimpfungsrate kontinuierlich zu erhöhen.

Zuletzt müsse das Ziel sein, den Impfschutz möglichst gut aufrechtzuerhalten - dazu liefen die Vorbereitungen für die 3. Impfung in den Ländern auf Hochtouren; bereits Anfang September sollen in den Alten- und Pflegeheimen die ersten Auffrischungsimpfungen verabreicht werden.

 

Kommentare (99+)
a4711
8
2
Lesenswert?

1G-Regelung umsteigen

Sebastian Kurz ist aus dem Urlaub zurück und meldet sich zum Anstieg der Covid-Zahlen in Österreich zu Wort:
Und wo ist der versprochene Sputnik-Impfstoff..
Bla Bla Bla..
Bitte Ganzjahres-Urlaub buchen ..Du es für Österreich !

Pelikan22
1
8
Lesenswert?

Was soll das heißen?

Du es für Österreich? Wenn solche Blindgänger hier posten hab ich Angst um Österreich!

mahue
8
11
Lesenswert?

Manfred Hütter

Verstehe die Kommentare nicht mehr. Ist eine Herdplatte eingeschaltet und lege meine Hand bewusst darauf, verbrenne ich mich, und habe Konsequenzen privat und beruflich mit Krankenstand. Keine Beispiele von anderen Ländern nennen, sind alle früher oder später als gescheitert erkannt worden. Lösung IMPFEN, IMPFEN, IMPFEN. Dann habe ich das einzige notwendige "G".

BernddasBrot
6
7
Lesenswert?

Er soll sich mit den anderen Regierungsmitglidern überlegen ,

warum es Dänemark schaffte eine hohe Impfquote zu erreichen , um solche Fragen vermeiden zu können.......

Pelikan22
4
9
Lesenswert?

In Dänemark ...

haben die Bürger offenbar einen höheren IQ. Bei uns gibts deshalb mehr Deppen!

UHBP
13
8
Lesenswert?

Kurz: "Wenn Zahlen weiter steigen, kommt 1G-Regel für Discos"

Kurz ist nicht zuständig. Und wenn es wieder in die Hose geht, ist er der erste der das auch lautstark verkündet.
Außerdem wiederholt er nur, was schon andere seit Wochen sagen.
PS und wie verantwortungsvoll ist es mit Kellnern ohne Maske in Kroatien zusammenzustehen? Wo wir doch alle wissen, dass das Virus mit dem Auto aus dem Ausland kommt. Vorsichtsmaßnahmen gelten ja nur für andere. Und wenn sich die Einfachen daran halten, dann können die "Besseren" eh machen was sie wollen.

schteirischprovessa
8
10
Lesenswert?

Das einzige, was wir zum Thema Zuständigkeit wissen,

Ist dass du hier für die unsinnigsten und unsachlichsten Kommentare zuständig bist.

checker43
4
11
Lesenswert?

Kurz

kann aber sagen, was kommen wird, auch wenn er die Entscheidung nicht trifft, sondern Experten und der Gesundheitsminister.

UHBP
7
4
Lesenswert?

@Che...

"Kurz kann aber sagen, was kommen wird, .."
Der war gut. Was hat Kurz nicht schon alles gesagt, was kommen wird.
Jeder wird einen kennen ...; das wird ein ganz normaler Sommer; usw.
Jeder kann natürlich sagen was er will, auch du.

checker43
1
4
Lesenswert?

UHBP

Er sagte "aus heutiger Sicht". Das war damals richtig. Dass Delta kommt, es viele Impfunwillige gibt, war kaum vorhersehbar. Und auch hier sagte er "Wenn ..., dann 1G." Es muss also das "wenn" eintreten, klare logische Aussage.

Pelikan22
3
5
Lesenswert?

Er konnte nicht wissen ...

dass es soviele Minderbemittelte gibt, die eine Impfung verweigern! Übrigens: Gehörst du nicht auch dazu Herr UHBP?

Klgfter
4
8
Lesenswert?

uhbp ….:

wie waers mit tablette und ab ins bett …. du verzapfst nur schwurbel !

Wuffzack3000
7
50
Lesenswert?

Die wichtigste fehlt

Man kann da herumschwafeln wie man will. Die wichtigste Impfung fehlt nach wie vor und zwar jene gegen die Blödheit.

malsehen
51
42
Lesenswert?

warum

fürchtet man sich vor den Ungeimpften? Die Geimpften brauchen doch keine Angst haben, sind doch schützut, oder doch nicht? Naja, weil es doch bekannt geworden ist, dass auch vollständig Geimpfte erkranken können, oder.? Außerdem, warum will man Geimpfte nicht testen obwohl sie auch erkranken können?

checker43
7
9
Lesenswert?

Kein

Geimpfter fürchtet sich. Bedeutet nicht, dass man die Spreader überall reinlassen muss und steigende Patientenzahlen in Kauf nehmen muss.

schteirischprovessa
10
17
Lesenswert?

Eines der Grundrechte ist gesundheitliche Unversehrtheit.

Dazu gehört auch, dass man nicht von jenen angesteckt wird, die fahrlässigerweise die Covid19 Impfung verweigern.
Diese gehen bewusst ung damit grob fahrlässig das viel höhere Risiko einer eigenen Infektion und damit die Weitergabe an Dritte ein.

UHBP
11
9
Lesenswert?

@sch..

"Eines der Grundrechte ist gesundheitliche Unversehrtheit."
Wenn kann ich verklagen, wenn ich mich in der Arbeit anstecke?
die Arbeitgeberin oder die KollegenInnen?
PS: man sollte keine Begriffe verwenden (grob fahrlässig) deren Bedeutung man nicht kennt. Nur zur Info: es gibt keine Impfpflicht!

Pelikan22
1
3
Lesenswert?

Wenn man schon gendert ...

dann gibts keine KollegenInnen, keine StudentenInnen, keine PatientenInnen, sondern KollegInnen, StudentInnen oder PatientInnen! Deutsch is halt nicht jedermanns Sache!

jaenner61
7
12
Lesenswert?

malsehen

nein, aber die ungeimpften sollten sich voreinander fürchten, die bringen sich gegenseitig in gefahr, und die bringen die spitäler wieder an ihre grenzen! zur zeit liegt in der steiermark kein einziger geimpfter auf der intensivstation!

Gabi68p
12
30
Lesenswert?

Weiß jemand…

… wieviele Genesene (nicht geimpfte) ein weiteres Mal an COVID erkrankt sind UND einen schweren Verlauf hatten?

tannenbaum
22
39
Lesenswert?

Und

noch immer sieht man in Lebensmittelgeschäften Menschen ohne Maske. Könnte nicht endlich uneinsichtigen Menschen der Zutritt ausnahmslos verweigert werden anstatt großzügig darüber hinwegzusehen! Diesen Egoisten gehört endlich konsequent entgegegengetreten!

VH7F
8
47
Lesenswert?

Wozu Ausgehen?

Man trifft sich halt privat und spart sich sehr viel Geld. Jetzt wo alles teurer werden wird.

derdrittevonlinks
7
17
Lesenswert?

Jo, ...

... Auffrischungsimpfung und alle machen mit.
Quasi, glei in der Nachtgastronomie verabreichen, nicht wahr?!

Oder doch Maske und Abstandsregeln, weil auf Sicht, sich weniger, .... .

selbstdenker70
28
20
Lesenswert?

...

Die Clubs werden das Problem anders lösen. Lokale sind nur noch für geschlossene Gesellschaften geöffnet, Anmeldungen online und max 499 Personen damit die 3G Regel gilt.

checker43
13
13
Lesenswert?

Diese

Umgehungsmöglichkeit wird halt untersagt. Ganz einfach.

peter800
20
74
Lesenswert?

.. Genau deswegen funktionierts bei uns nicht..

.. Weil anstatt das man einfach sich dran hält gehts von Anfang an nur drum wie man die notwendigen und wichtige Auflagen umgehen kann.. Traurig!!

 
Kommentare 1-26 von 108