Bitte warten - Ihr Zugang wird eingerichtet.

Ibiza-U-AusschussBeugestrafe für Kathrin Glock

Das Bundesverwaltungsgericht entschied auf Antrag von SPÖ und NEOS, die Frau des Waffenproduzenten Gaston Glock muss 2.000 Euro zahlen.

IBIZA-U-AUSSCHUSS: CAMINEUM
© APA/HELMUT FOHRINGER
 

Die Frau des Waffenproduzenten Gaston Glock, Kathrin Glock, muss wegen ihres Fernbleibens vom Ibiza-Untersuchungsausschuss eine Beugestrafe von 2.000 Euro zahlen. Ein dementsprechendes Urteil des Bundesverwaltungsgerichts liegt der APA vor. Glock hat noch die Möglichkeit, sich an den Verfassungsgerichtshof (VfGH) zu wenden. Sollte sie auch ihrer nächsten Ladung in den U-Ausschuss im kommenden Jahr nicht nachkommen, könnte sie auch vorgeführt werden.

Glock war eigentlich für Ende November in den U-Ausschuss geladen worden. Sie hatte sich mit der Begründung entschuldigt, dass ihr Mann angesichts der Coronapandemie zur "höchst gefährdeten Risikogruppe" zähle und sie ihn daher schützen wolle. Für eine Befragung per Videokonferenz wäre sie aber bereit gestanden. In der Verfahrensordnung für U-Ausschüsse ist dies eigentlich nicht vorgesehen.

Beantragt hatten die Verhängung der Beugestrafe SPÖ und NEOS. Glock soll unter anderem zu einem Aufsichtsratsposten befragt werden, den sie unter FPÖ-Minister Norbert Hofer erhalten hat.

Zwischen 0 Uhr und 6 Uhr ist das Erstellen von Kommentaren nicht möglich.
Danke für Ihr Verständnis.

Wurmschachern1
0
2
Lesenswert?

kathrin glock

wer ist die dame? was kann sie ausser alten mann heiraten?
wie kann sie aufsichträtin werden?
gratulation an frau gewessler....
ausmisten ist angesagt....

hbratschi
5
8
Lesenswert?

dass frau glock...

...nicht kommt, wundert mich, denn peinlicher als der "ich kann mich an nix erinnern"-auftritt des duos kurz, blümchen, das geht eh nicht mehr. oder es ist ihr angesichts dieser demonstrativen verarsche des "gerichts" einfach zu primitiv. ich könnt's verstehen...

andrea84
13
12
Lesenswert?

Kasperltheater

Kein Wunder das sie wegen diesem Parteizirkus nicht nach Wien fährt.
Es ist erstaunlich, dass Leute wie Krainer und die NEOS Frau, die noch nie etwas vernünftiges geleistet haben, anständige Leute öffentlich schikanieren dürfen.

harri156
2
6
Lesenswert?

Bruhahaha

Sie sollten öffentlich auftreten, wenn die Kabarett- Bühnen wieder öffnen.

ordner5
1
3
Lesenswert?

Werte

Die Frau hält sich an ihr Versprechen, in guten wie in schlechten Zeiten – – –, aber solche Zusagen, sind für manche Funktionäre bedeutungslos.

Reipsi
1
11
Lesenswert?

Die 2000 € sind

noch nicht bezahlt und werden sie wahrscheinlich auch nicht, es gibt ja gute Rechtsanwälte.

Bootsfahrer
6
34
Lesenswert?

Na bumm

Da wird dir Frau Glock aber zittern , 2000 Euro wird die f SSD ich wohl net leisten wollen und sofort kommen . Gibts downs wie Gleichbehandlung !?!?!?!??
Da müsste Otto Normalverbraucher mit einer Beugestrafe von rund 0,00001 Cent rechnen - das würde ihn wohl gleich beeindrucken - solche urteile lassen mich an der Ernsthaftigkeit des Rechtsstaates zweifeln

GordonKelz
10
21
Lesenswert?

Einfach nur lächerlich! Was diese Familie in ..

..Kärnten für jene leistet, für die eigentlich die Landesregierung zuständig wäre, und dann das, nur weil man stümperhaft keine Videobefragung zusammen bringt!
Gordon Kelz

checker43
3
15
Lesenswert?

Gesetze

gelten auch für Wohltäter.

scaramango
10
11
Lesenswert?

.... und für die,

die mit Waffen, internationalen Waffendeals und allem, was dazu gehört, zu Milliardären geworden sind....

Alles ganz legal in einem "neutralem Staat" und völlig ohne Lobbyismus, versteht sich!

Ragnar Lodbrok
0
14
Lesenswert?

2000... ein besseres Trinkgeld für Fr.

Glock...

Lodengrün
22
13
Lesenswert?

Die haben ALLE

bei ihr Spass ohne Ende gehabt und jetzt soll sie auf salutieren. Aber wirklich nicht. Soll ihnen umgekehrt für diese Dreistigkeit die Bewirtung nachverrechnen.

marobeda
7
61
Lesenswert?

Abgesehen von den € 2000 Beugestrafe

stellt sich die Frage, in Zeiten wie diesen warum muss sie unbedingt persönlich erscheinen wenn es auch über Videokonferenz möglich wäre. Das Ergebnis der Befragung ist eh absehbar: Ich kann mich nicht mehr erinnern, ist schon so lange her. Das wars.

kritiker47
4
19
Lesenswert?

Sie haben vollkommen recht,

warum in diesen Zeiten nicht per Video. Aber das ist ja alles politisch motiviert von Jan Krainer, NEOS - Krisper und Co. damit möglichst viel "Theater" passiert, oder nicht ?

steinpe
12
20
Lesenswert?

Steine klopfen

was kostet diese Ibiza sache?
wenn es gerecht zugehen würde, was in Österreich nie der Fall sein wird, müssten alle Beteiligten schon lange in einem Steinbruch zum Steine klopfen sein und ich bin der Aufseher.

ralfg
0
12
Lesenswert?

.

Bei den ganzen geladenen Zeugen und Befragungsthemen frag ich mich was der U Ausschuss überhaupt mit den Handlungen auf Ibiza zu tun hat.
Und der Artikel und die Strafe ist lächerlich. Es ist lächerlich das man inmitten einer Pandemie nicht per Videokonferenz aussagen kann.

Avro
15
41
Lesenswert?

Covid Bestimmungen

Auf der einen Seite Ausgangssperren, Reisebeschränkungen und Verbote ohne Ende erlassen und sich dann wundern das Leute nicht kommen wollen.
Das ganze Volk ins homeoffice schicken aber hier keine Videokonferenz zulassen.
Lächerliche an Patzerei!
Und ja, die 2000€ wird sie als lustig empfunden haben

SoundofThunder
4
52
Lesenswert?

2000€?

Selbst über 2 Millionen Euro würde die noch 😝

rochuskobler
41
38
Lesenswert?

Portokasse

...die Frau hat sich völlig richtig verhalten und hat dem Kasperltheater die lange Nase gezeigt. Die Strafe zahlt sie wahrscheinlich gern aus der Portokassa, kommt ja den Narren zugute.

satiricus
15
61
Lesenswert?

2 Fragen:

1) Ist die werte Dame schon wieder aufgestanden oder liegt sie noch immer am Boden und krümmt sich - vor Lachen über die "Strafe" von € 2.000,- ?
2) Geht sie aus Sorge um ihren Herrn Gemahl auch sonst nicht außer Haus und unter die Leute?
Naja - alle sind gleich, manche sind halt etwas gleicher, sonst wär's nicht Österreich :-))

Jungsteirer
2
3
Lesenswert?

Stimmt

Siehe "Animal Farm" von George Orwell. Zum "Taschengeld" von ... sage ich liebe nichts!

ralfg
0
5
Lesenswert?

.

Mein Vater ist knapp 60 und gehört wegen Lungenvorerkrankungen zur Hochrisikogruppe. Meine Mutter nicht und die geht wegen meinem Vater nicht aus dem Haus oder trifft sich mit jemanden. Die sind schon seit 5 Wochen vor dem ersten lockdown daheim.

DergeerderteSteirer
10
65
Lesenswert?

Das ist wieder einmal ein Beispiel für wie blöd der "Normalbürger" gehalten wird, ..................

diese 2000 € gibt die Kathrin Glock bei einem Nobeldiener wie es in diesen Kreisen üblich ist Trinkgeld !!
Strafen müssen nach Einkommen und Vermögen prozentuell abgerechnet werden, sonst kostet es solchen Leuten ein hämisches lachen !!

voit60
9
18
Lesenswert?

Meinst,

dass diese Kreise Trinkgeld geben?

fersler
22
60
Lesenswert?

Geldstrafen

nützen hier sicher nicht.

Für Nichterscheinen jeweils ein paar Tage in einer komfortablen Zelle aber sicher.

8230HB
9
73
Lesenswert?

2000,-

Hier sollte man mal wirklich überlegen, die Strafen dem Einkommen und Vermögen nach anzuheben. Bei 2000,- lacht die sich eins.

 
Kommentare 1-26 von 31