Bitte warten - Ihr Zugang wird eingerichtet.

Eklat als Methode"Unterirdisches Niveau": Kickl brüllt um Aufmerksamkeit

Der FPÖ-Klubobmann beschimpft in der Nationalratssitzung Finanzminister Gernot Blümel wüst. Trotz mehrfacher Aufforderung weigert er sich, seine Unflätigkeiten zurückzunehmen. Dass man das Budget auch sachlich kritisieren kann, zeigen seine Kolleginnen von SPÖ und Neos.

Finanzminister Gernot Blümel (ÖVP) und Klubobmann Herbert Kickl (FPÖ)
Finanzminister Gernot Blümel (ÖVP) und Klubobmann Herbert Kickl (FPÖ) © APA/Robert Jäger
 

"Es ist für mich beschämend, in welcher Diktion Sie hier sprechen", sagt Sigrid Maurer. "Es ist mir peinlich, dauernd draußen erklären zu müssen, warum hier im Parlament so ein Ton herrscht", sagt die Klubobfrau der Grünen zu Beginn der dreitägigen Budgetdebatte im Parlament.

Kommentare (82)
Kommentieren
a4711
8
7
Lesenswert?

Schon vergessen !!

„Keine Wahrnehmung“, „ich erinnere mich nicht“
„Keine Erinnerung“, lautete so auch die Kernaussage von Blümel.
Blümel: "Ich kann ausschließen, dass ich mich erinnern kann" und das 86 ig mal !!!
Wenn das nicht Demenz ist !!!!!

Rot-Weiß-Rot
9
19
Lesenswert?

Also die Mehrzahl der User hier ist politisch türkis-schwarz und ich bin sicher ihr seid froh, dass es Ibiza gegeben hat.

Stellt Euch vor, es hätte Ibiza nicht gegeben und ihr hättet den Kickl jetzt als Innenminister, als guten Koalitionspartner des Herrn Kurz. Sie haben ja alle immer betont, dass es so schade ist, da die Zusammenarbeit so gut funktionierte. Hartinger-Klein als Gesundheitsministerin das Sahnehäubchen d‘rauf. Habt ihr für Euren Ex-Innenminister kein Verständnis, dass er an seinen ehemaligen Kumpels kein gutes Haar lässt? Wenn man so fallen gelassen wird? Der arme Kickl war ja gar nicht auf Ibiza und der Kurz will ihn zuerst weiter behalten, aber nachdem Anrufe aus Tirol und Niederösterreich kamen, dann doch nicht? Also ich wäre auch böse.
Habt ein bisschen Mitleid, ihr habt ja auch 2 Jahre lang bei gefühlt 1000 Einzelfällen Nachsicht walten lassen und beim BVT-Skandal freudig zugesehen. Ihm das jetzt ganz alleine als Schuld umzuhängen findet er sicher auch als sehr ungerecht. Seid nicht so streng mit ihm und erinnert Euch an die schöne gemeinsame Zeit. Ist ja gar nicht so lange her. 😉😊

janoschfreak
3
44
Lesenswert?

So ein Vollpfosten...

...wird mit unserem Steuergeld finanziert.
Beschämend.

oekoLogisch
6
44
Lesenswert?

Die "Kicklbirn"

gehört aus dem Parlament hinausgeschmissen. Nach dem Lockdown kann er dann seine Haßtiraden im Gasthaus verbreiten.

joektn
6
70
Lesenswert?

Da liegen wohl die Nerven bei Kickl blank

weil man mit Vollgas dabei ist in der Bedeutungslosigkeit zu versinken...

ronny999
12
84
Lesenswert?

Maurer hat

halt einen Rang im Parlament - egal was man von ihr hält. Kickl ist ein Hinterbänkler der nur so auf sich aufmerksam, machen kann . Eine gescheiterte Existenz, wie Strache und Hofer - halt noch auf Staatskosten!

erstdenkendannsprechen
3
67
Lesenswert?

und er hätte jedesmal, wenn er zum rednerpult geht die chance zu zeigen,

dass er tatsächlich das interessa daran hat, sachpolitik zu betreiben.
und nach dem ansehen des videos kann ich maurer nur zustimmen: kickls verhalten im parlament (auch das anderer seiner fraktion) ist peinlich und beschämend.

future4you
4
84
Lesenswert?

Er kann es halt nicht anders

und halt auch ein ziemlich schlechter Verlierer, so wie sein ehemaliger Partner HC und sein großes Vorbild aus Amerika DT.

DannyHanny
9
79
Lesenswert?

Eigentlich können Sie einem leid tun

Die Anhänger der FPÖ! Da dürften einige schon an akuten Bankscheibenschäden leiden......so sehr müssen die sich verbiegen um noch irgendeine Rechtfertigung für die Performance der Partei und besonders des Herrn Kickl zu finden!

glashaus
49
17
Lesenswert?

Hanny

auch wenn sie die "Mittelfinger" Maurer noch so verteidigen, Benehmen schaut anders aus.

DannyHanny
4
47
Lesenswert?

Bestreite ich gar nicht

Das der " Stinkefinger" ziemlich tiefes Niveau war. Der Unterschied sind dann doch die " Einzelfälle" bis in die Parteiführung hinein.
Bin mir nicht sicher, aber die FPÖ könnte Niveau.....eventuell für eine Hautcreme halten!

HASENADI
0
0
Lesenswert?

Danny...

Im Ernst, ist "Niveau" nicht wirklich eine Hautcreme?... (blaue Blechdose mit schmierigem Inhalt)

Reipsi
7
48
Lesenswert?

Wo sein Niveau

liegt ? Mehr im hinteren Bereich .

SoundofThunder
1
13
Lesenswert?

Wo sein Niveau liegt?

Ist wie beim Limbo ! Selbst wenn die Stange bzw. Niveau am Boden liegt kann der noch aufrecht unten durch gehen.Unterirdisch

RonaldMessics
7
109
Lesenswert?

Unter Kickl....

...ist die FPÖ eine beleidigende Partei, und nur für Beleidigte und Loser eine Option. Unter Kickl mutiert die FPÖ zur AfÖ. Hofer ist schon längst weg vom Fenster.

9ecdf020284218c158b6a22199d95d45
116
28
Lesenswert?

Ausgerechnet "Stinkefinger"- Maurer faselt von "Niveau"

Diese Person ist ja schon länger nicht mehr ernst zu nehmen.

erstdenkendannsprechen
6
27
Lesenswert?

sie wissen schon, wie das mit dem "stinkefinger" war und was an untergriffigkeiten gegen maurer dem vorausgegangen ist?

dass das den hatern gegolten hat, die maurer primitivst beschimpft haben?

DannyHanny
14
37
Lesenswert?

Bitte informieren Sie sich

Wieso, warum und wem der Stinkefinger gegolten hat!
Nur soviel....es waren keine sensiblen Unschuldslämmer in den Aussagen!

Hieronymus01
5
63
Lesenswert?

Und was sagt sein Parteichef dazu?

Der lacht sich ins Fäusten und träumt von der nächsten BP- Wahl.

Landbomeranze
11
129
Lesenswert?

Schwer krank ist nicht Blümel,

sondern eine gewisse Dr. Belakowitsch. Den ganzen Sommer kritisiert sie, dass der erste Lockdown reine Panikmache gewesen sei, 90% der Intensivbetten frei geblieben wären, die Maske eine "unheimliche" Anstrengung für die Bürger wäre und eh nichts bringe. Jetzt plötzlich hat die Regierung zu wenig in Intensivbetten vorgesorgt und überhaupt die ganze Pandemie verschlafen. Wenn das kein Hinweis auf jene Erkrankung ist, die Kickl dem Finanzminister unterstellt, dann leidet wohl Kickl daran.

Landbomeranze
14
94
Lesenswert?

und noch eins,

wenn dieses Budget nicht entsprechen sollte, ich kann es nicht beurteilen, dann haben wir den Zug in die Arbeitslosigkeit jenen Ignoranten zu verdanken, die den ganzen Sommer auf Abstand und Maske eines gepfiffen haben. Das ist nämlich der Grund für einen neuerlichen Lockdown und neue Karawanen, die nach Pleiten zum AMS tigern werden. Daran hatte auch die Opposition mit ihrem Herunterspielen der Gefährlichkeit des Virus und dem ganzen Zinober, den sie gegen die Maßnahmen der Regierung aufgeführt haben, ganz wesentlichen Anteil. Die haben ja die ganze Zeit so getan, als gäbe es das Virus nicht und haben die Zweifler zu fehlender Vorsicht motiviert. Jetzt eine große Klappe reißen, von wegen das Budget werde der Krise nicht gerecht.

HASENADI
3
26
Lesenswert?

Landbomeranze,

die Opposition, die die Pandemiegefahr sträflich und populistisch (sie können nicht anders!) heruntergespielt, sogar negiert hat, ist nur eine Partei: die unterirdische FPÖ!

RonaldMessics
54
15
Lesenswert?

Die Türkis(ch)en...

...nutzen die Pandemie um ihr Klientel ordentlich zu bedienen. Egal ob dabei der Staat unter die Räder kommt.

Rot-Weiß-Rot
50
23
Lesenswert?

@Landbomeranze, mit dieser Taktik könnts aufhören. Klar ist alles andere schuld nicht die Regierung.

Die Regierung war eben genau unfähig diese Ignoranten und Unverbesserlichen zurecht zu stutzen und dadurch alle anderen Bürger zu schützen. Genau durch das Nichts unternehmen gegen diese Menschen macht sich die Regierung gegenüber allen anderen Bürgern, die sich immer an die Maßnahmen gehalten haben, mitschuldig. Und zwar in höchstem Maße mitschuldig, da ich, der sich immer an alle Maßnahmen gehalten hat, jetzt die Rechnung bezahlen darf. Wenn man irgendwo anders im Rechtsbereich so überhaupt nichts gegen Rechtsbrecher unternehmen würde hätten wir Chaos pur. Das ist Fakt und da könnt ihr ablenken und andere beschuldigen so viel ihr wollt!

Landbomeranze
4
58
Lesenswert?

Ich hab mich auch daran gehalten

aber Unzählige, die an den Donauufern und Innufern gehockt sind, beim Lutz sich wegen einer 50% verbilligten Klobürste, die zuvor noch schnell um 200% verteuert wurde, in der Reihe angestellt haben, die auf die Aufforderung, in Geschäften gefälligst die Maske über die Nase zu ziehen, den Stinkefinger gezeigt haben, die Unzähligen die in Gasthäusern und Diskotheken abgesoffen sind, haben gehörig Anteil am Lockdown. Auch die Anwälte, die Sammelklagen gegen die Strafen durchgeführt haben und am eigenen Ast wie dem der anderen Staatsbürger gesägt haben, sind mitbeteilgt. Wie hier in den Foren gestänkert wurde über die blöde Regierung (eigentlich die ministeriellen Juristen), die keine wasserdichten Verordnungen zusammenbringe. Schön, dass sie sich an die Maßnahmen gehalten haben aber der Sommer hat gezeigt, dass große Teile der Bevölkerung nach dem Motto laissez faire, laissez passer leben und sich wenig sche......... Allerdings hat es jetzt auch in meinem Bekanntenkreis einige dieser Typen mit einer ordentlich Quarantäne und Husten erwischt. Denen konnte nicht einmal ich erklären, dass es Vorsichtsmaßnahmen gibt, die ständig einzuhalten wären. Lediglich im persönlichen Zusammentreffen konnte ich darauf beharren. Und die Regierung in Wien sollte denen den Weg weisen? Die haben darauf gepfiffen. Ist doch lächerlich, dass gerade die Ignoranten der Regierung folgen sollten. In Finnland wäre unser Verhalten ein totales No go.

Josef22
4
2
Lesenswert?

Die Finnen hätten aber auch nicht so lange tatenlos zugesehen, wenn sich die Bevölkerung gleich verhalten hätte wie bei uns.

Sie verstehen aber einige Dinge grundlegend falsch. Sie werden doch nicht im Ernst verlangen, dass ein Jurist nicht seinen Job macht, wenn er große Erfolgschancen hat diesen zu gewinnen. Da sollten sie besser danach fragen, warum es zwei Ministerien mit 100 Mitarbeitern und selbst angestellten Experten nicht gelungen ist ein verfassungskonformes Gesetz zu verabschieden. Dann könnte es keine Klagen geben und sie müssten sich nicht aufregen. Außerdem hatten die Aufhebung nur insofern Einfluss auf die Pandemie, als dass sie im März unerheblich war, da die Aufhebung erst nach der März-Welle kam, die Regierung jedoch den ganzen Sommer bis Mitte September nichts unternommen hat um das auszubessern. Man konnte im August, z.B. die Partyurlaube mit strengeren Verordnungen nicht unterbinden, da man keine Gesetzesgrundlage zum Verordnen hatte. Das Epidemiegesetz war ja noch nicht fertig! Sind da jetzt auch die Bürger schuld oder ist das vielleicht doch eine Schlamperei der Regierung mit dem Resultat das wir jetzt haben. - Geben sie einmal ihr Türkisschwarzes Brett vor ihren Augen weg und sehen sie nur ein wenig neutrale auf diese Sache!

 
Kommentare 1-26 von 82