Bitte warten - Ihr Zugang wird eingerichtet.

Ansprache zum NationalfeiertagVan der Bellen: "Diese Pandemie geht uns allen ordentlich auf die Nerven"

In seiner Fernsehansprache zum Nationalfeiertag fordert Bundespräsident Alexander Van der Bellen die Österreicherinnen und Österreicher auf, sich von der Pandemie nicht unterkriegen zu lassen.

Bundespräsident Alexander Van der Bellen © APA/BUNDESHEER/PETER LECHNER (PETER LECHNER)
 

"Österreich wird das bewältigen. Miteinander", sagt das Staatsoberhaupt in der kurzen Rede, die am Abend im ORF ausgestrahlt wurde. Außerdem plädiert er für mehr Gelassenheit im Umgang mit der Krise und mahnt "rechtzeitige, verständliche und nachvollziehbare Kommunikation" ein.

"Diese Pandemie geht uns allen ordentlich auf die Nerven. Sie ist eine Belastung für uns alle", sagt Van der Bellen. Sie greife direkt das menschliche Grundbedürfnis nach Sicherheit, Nähe und Gemeinschaft an. Auch er vermisse die am Nationalfeiertag sonst üblichen Begegnungen mit der Öffentlichkeit in der Hofburg. "Aber werden wir uns davon unterkriegen lassen? Nein, natürlich nicht."

Der Bundespräsident fordert dazu auf, nicht wechselseitig Schuldige zu suchen, sondern die Pandemie mit Wissenschaft, Vernunft und Mitgefühl zu bekämpfen. "Dieses Virus ist weder rot noch blau, noch türkis oder grün oder pink", so Van der Bellen. Man könne es nur mit "faktenbasiertem Handeln" und mit "rechtzeitiger, verständlicher, nachvollziehbarer Kommunikation" in den Griff bekommen.

Daher fordert Van der Bellen die Bevölkerung auf, die Coronaregeln einzuhalten und ihre Ungeduld in etwas Positives umzuwandeln. "Wut und Angst sind schlechte Ratgeber. Sie vernebeln unser Denken und leiten unser Handeln in falsche Richtungen. Wie wäre es, wenn wir die Wut einfach sein lassen würden?"

Er selbst sei zuversichtlich, dass Europa nach den anfänglichen Schwierigkeiten wieder zueinander finde. Das 750 Mrd. Euro schwere Investitionspaket der Europäischen Union sei die Basis dafür, den Kontinent wieder aufblühen zu lassen, hofft Van der Bellen. Und beim Nationalfeiertag in einem Jahr werde "haben wir hoffentlich das Schlimmste hinter uns".

 

Kommentare (54)
Kommentieren
Kirby
1
3
Lesenswert?

Der VdB

Mit seinen unnötigen und sinnlosen Aussagen geht mir auf die Nerven. Wenn es um echte Herausforderungen geht, kommt von ihm meist nichts oder bestenfalls ein 08/15-Kommentar, aber wenn es es gegen die eigene Bevölkerung geht, spricht er stets seine Scham und Entschuldigung für die österr. Bevölkerung aus. Wann ist seine Amtszeit endlich vorbei?

Irgendeiner
1
0
Lesenswert?

Naja,die Pandemie geht auf die Nerven,wird schon so sein,

mich stört an ihr daß Menschen leiden und vor ihrer Zeit sterben aber wie alles bringt sie auch Gewinn,nicht pekuniären,denn erwachsene Menschen in Ämtern würden eine Seuche nie für ihre Zwecke instrumentalisieren,man verwendet den toten Großvater auch nicht als Vogelscheuche,und mündige Bürger würden Unterlassungen die einen anderen in den Holzpyjama bringen könnten nicht begehen.Und wenn man Anspruch und Wirklichkeit vergleicht hat man ein klares Bild und grauslich wie es ist,es ist doch ein kognitiver Gewinn.Allerdings, wenn man schon älter ist,ist man auch nicht übermäßig überrascht,wir hatten ähnliches schon mal mit Menschen die um Hilfe kamen.Schade,daß es bei den meisten nicht hinreicht sich selbst zu betrachten wie sie sind, dann wäre Hoffnung.

berndhoedl
7
4
Lesenswert?

also Hr. BP

ja - dieses Theater um Corona geht mir auch auf die Nerven und ja, es ist mehr als nervig, wenn das nun ein Politikum wird bzw. ohnehin schon ist.
Was aber unerträglich nervig ist, ist das mediale Hochschaukeln durch dramatische Headlines sowie das „handeln“ der Regierung, die wie ein angezählter Boxer von einer Ecke in die andere taumelt und dabei mehr als verzweifelt täglich neue Unsinnsideen entwickelt.
Deswegen ja - Hr. BP, man kann auch über Sinn und Unsinn diskutieren, jedoch über die Unfähigkeit dieser Regierung nicht, weil die ist mehr als sichtbar.

retepgolf
10
5
Lesenswert?

Mittlerweile gehen mir

noch mehr der unfähige Gesundheitsministerer mit seinen entbehrlichen Geschwafel auf die Nerven.

So sich selbst in den Mittelpunkt stellen, keinerlei Lösungsansätze verbreiten, leere Versprechungen geben und sich für fehlerlos halten ist schon ziemlich dreist!

Bitte einen qualifizierten Gesundheitsminister (das würde ich mir auch für die anderen Resorts wünschen) mit eine EINSCHLÄGIGEN BERUFSAUSBILDUNG!

Mein Graz
4
3
Lesenswert?

@retepgolf

So wie Hartinger-Klein?
😂😂😂

retepgolf
4
5
Lesenswert?

Bin mir nicht sicher

Für welches Resort, aber für Gesundheit fehlt auch ihr die nötige Ausbildung....

Aber wenn „Burnout“ (wünsche ich niemanden) die Qualifikation für einen Gesundheitsminister ist, dann werden wir in der nächsten Zeit viele mit ähnlichen Krankheiten (Depressionen) und ähnlicher Qualifikation haben.

Mein Graz
2
1
Lesenswert?

@retepgolf

Hartinger-Klein WAR Gesundheitsministerin!

Und Burnout oder Depressionen sind heutzutage gut behandelbar. Wenn jeder der einmal daran erkrankt war dann nicht mehr arbeitsfähig wäre hätten wir vermutlich 50% mehr Arbeitsunfähige.

retepgolf
0
2
Lesenswert?

Das ist mir bekannt

dass sie Gesundheitsministerin war.
Und auch ihr hat die, meines Erachtens, notwendige Grundausbildung gefehlt!

Das sehe ich ganz wertfrei und parteiübergreifend, halt ein pathologisches österreichisches Problem.

Aber ich gehe ja auch zur Tankstelle Getränke und Brot kaufen - da stimmt ja auch etwas nicht... aber tja...

Tyche
1
6
Lesenswert?

Tja, die neo-liberal dominierte Spezies der gegenwärtigen postdemokratischen Epoche schafft gerade ein recht düsteres Bühnenbild eines sich abzeichnenden Dramas mit einer wohl stark apokalyptischen Ausprägung. Nun gut – wenn schon an den Spitzen diverser Gesellschaften Trumps, Putins, Erdogans, Bolsonaros, Johnsons usw. wirken (und sogar gewählt wurden!), wundern besorgniserregende Entwicklungen in den unteren sozialen Segmenten eh nicht mehr.

Alles, was heute noch liberal – also frei – zu sein scheint, ist die Macht einiger weniger, die ja schon längst global netzwerken und über die heutigen ebenso global umspannten Informations- und Influencer-Plattformen bestens funktionieren (siehe Twitter-Trump … oder das, was in den social medias passierte, damit es zum Brexit führte … oder mutmaßlich das, was Putin unternahm, damit er im WH einen verhaltensgestörten Wahnsinnigen als Jausengegner bekam).

Global passiert ja gerade das, dass die sich stets weiter ausdenenden Diktaturen und Autokratien, sich auf die letzten Pastionen stürzen, wo die Demokratie noch einigermaßen funktioniert – womit Europa zum Zielgebiet vielschichtiger Einflussnahme gerät, allerdings auch schon ziemlich gespalten ist (Polen, Visegrad …) – und da kommt jetzt Corona gerade recht.

Global gesehen tobt gerade ein vielleicht gar nicht so wahrzunehmender Kampf zwischen der Demokratie und dem Faschismus – und dieser hat verschiedene „Transportschienen“: die linke oder die rechte Ideologie – die Religion … aber vereinend über all dem, steht wohl der Faschismus anonymer Kapital- und Machtkonzentration. Und der beherrscht ganz ausgezeichnet die Psychologie, um den letzten Rest der Demokratien zu zerbröseln.

Aber nicht vergessen: Der Faschismus hat weder ein soziales Gewissen - noch Empathie – noch kümmert ihn die Freiheit/Gesundheit des einzelnen … auch wenn er dir ständig einbläut: „Es ist nur ein Schnupfen!“

Dodoheimarie
1
3
Lesenswert?

Tyche, glauben Sie, das das ankommen wird?

Einige, die es verstehen werden, werden sie sicher in ein Eck der Verschwörer stellen.

Ja traurig aber wahr. Das System hatte bereits seine Arbeit gut gemacht, denn kaum jemand macht sich Gedanken darüber wie er sich schützen kann.

Kaum jemand spielt das durch, denn viele verstehen das Geschriebene nicht! Und es wird ja auch zunehmend vor dem Internet gewarnt, wohl wissend, daß dann die Macht der Lobbyisten wie ein Kartenhaus zusammen bricht!

Milleniens wurden bereits gut vorbereitet! Sieht man ja und weise, alte Akademiker sogar ihrer Approbation beraubt wenn sie gegen das System kommunizieren, wohl wissend daß sie recht haben.

Und, uns regieren heute unwissend, teilweise akademisch ausgebildete Politiker! :( :( :(

Tyche
10
19
Lesenswert?

So, wie es mittlerweile aussieht, scheint das, was man politisch beabsichtigte - nämlich eine kontrollierte und portionierte Infektion ablaufen zu lassen, bis man dann (hoffentlich bald) einen Impfstoff findet, gescheitert. Sowohl die Vernunft, als auch die Demokratie, zerbröseln gerade an einem ihrer höchsten Werte – der persönlichen Freiheit.

Diese inkludiert eben leider auch, dass jeder offenbar meint, seinem Glauben, seiner Unvernunft bzw. seiner Dummheit freien Lauf lassen zu können, was allerdings in diesem speziellen Falle sich auch auf andere fatal auswirken kann. Damit wird die Demokratie ad absurdum geführt, weil das Recht auf Freiheit genau dort zu enden hat, wo sie das Recht auf Freiheit anderer verhindert – in diesem Falle noch existenzieller: final kann es ja das Recht auf Leben sein – nämlich praktisch so: ich bekomme kein Intensivbett mehr, weil ein bestimmtes Verhalten anderer zu einer Überlastung des Systems geführt hat.

Gerade heute, wo uns immer wieder radikale Auswüchse eines Glaubens beschäftigen, den wir auch immer in anderen Kulturen und Religionen orten, bildet sich förmlich über Nacht – jeder Ratio und Vernunft widersprechend – auch bei uns sowas wie eine Sekte, die ihren Glauben ganz einfach zur Empirie erklärt – und das ohne Rücksicht auf uU. kollaterale Opfer.

Aber man könnte ja so eine Art „Glaubensbekenntnis“ ablegen: Ein jeder dieser „Lei-Schnupfen-Dschihadisten“ erstellt sofort eine Patientenverfügung, in welcher er kategorisch jede medizinische Intervention im Falle einer Corona-Infektion verbietet. Es wäre interessant, wie viele es da geben würde, die da ihrem Glauben plötzlich wieder abtrünnig werden würden?!

Also – ihr überzeugten und unverwüstlichen Gläubige – zeigt mir, wie tief euer Glauben sitzt!

mobile49
4
3
Lesenswert?

@Tyche

danke für diese "glaubensbekenntnisanregung"
ob die rotläufer dies unterschreiben würden, wage ich aber zu bezweifeln.
da diese entweder deine worte nicht sinngemäß erfassen können , oder einfach nur auf dem "mir san mir" bzw " i bin i" trip sind

Dodoheimarie
2
2
Lesenswert?

"Mir san mir" "i bin i"

Wie war, wie war

HB2USD
4
6
Lesenswert?

War da nicht

irgendwas mit Sperrstunde und VdB.

Mein Graz
4
3
Lesenswert?

@HB2USD

Soll ich aufzählen, was wo mit wem "was war" aus den Reihen der Türkisen?

Ich find diese Aufwärmerei völlig unnötig, sei es jetzt VdB mit der Sperrstunde oder Kurz im Kleinwalsertal.

HB2USD
1
3
Lesenswert?

Aber gerade die

welche große Worte schwingen sollten sich in dieser Richtung absolut keine Fehler leisten. Kleines Beispiel heute in der FAZ es geht um eine Talkrunde bei Anne Will höchste Politiker haben nach der Diskussion übersehen das sie noch im Bild waren. Da war es dann mit der Vorsicht vorbei.

Mein Graz
3
3
Lesenswert?

@HB2USD

Klar sollten sich gerade die an die Regeln halten.
Trotzdem muss ich begangene Fehler nicht ständig aufwärmen, es gibt genügend neue.

fans61
18
22
Lesenswert?

Mir persönlich geht gar nicht so sehr diese Pandemie auf die Nerven

als die vorherrschenden, planlosen Mitglieder dieser unfähigen Bundesregierung.
Zeit wieder für eine Experten-Regierung.

Stony8762
17
60
Lesenswert?

---

Ich habe bei der letzten BP-Wahl 3x Hofer gewählt, aber das Verhalten der beiden Herren seither hat mir deutlich gezeigt, dass ich nicht falscher hätte liegen können!

scionescio
27
19
Lesenswert?

@stoned: kluge Menschen würden daraus lernen...

... und reflektieren, ob sie mit ihrer Paranoia nicht schon wieder falsch liegen ... ich habe Herrn Hofer mit Sicherheit nie gewählt 😉

Mein Graz
4
19
Lesenswert?

@scionescio

Ich bin jetzt doch schon recht lange im Forum und hatte mir über die aktiven User eine Meinung gebildet.
Von dir dachte ich mir, dass du ein umgänglicher Mensch bist, mit dem man gut über alles diskutieren kann, der nicht auf andere losgeht, nur um seine Meinung durchzusetzen.

Leider haben die Diskussionen rund um Corona ein anderes Bild vermittelt, denn immer wieder gehst du massiv auf andere User los, nur weil sie deine Meinung nicht teilen.

Ich hätte mit meiner Einschätzung deiner Person nicht falscher liegen können.
Schade.

mobile49
4
3
Lesenswert?

@Mein Graz

da geht es dir genau wie mir
lg

Stony8762
15
31
Lesenswert?

---

Schon komisch! Die Regierung wird wegen angeblicher Panikmache beschimpft und der Bundespräsident für das genaue Gegenteil! WAS jetzt?

lapinkultaIII
18
85
Lesenswert?

Einmal mehr sage ich Danke, Herr Van der Bellen!

Beim Gedanken an die Alternative von damals wird mir übel.

Stony8762
15
50
Lesenswert?

---

Genau! Ich möchte in dieser Krisensituation Hofer auch nicht an VdBs Stelle als BP sehen!

femoli
12
45
Lesenswert?

...

... ich möchte Hofer nicht nur in dieser Krisensituationen NICHT an VdBs Stelle sehen sondern in keiner nur irgendwie erdenklichen Stelle...😉

 
Kommentare 1-26 von 54